Schweinegrippe kommt zurück

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweatheart83 03.01.11 - 17:12 Uhr

Habs gerade gelesen.
Schon 2 tote in Göttingen. Ich wohne auch noch in Niedersachsen.
Jetzt bekomm ich etwas angst.
Impfen in der Schwangerschaft geht doch auch nicht oder?

Wie schützt ihr euch jetzt davor?

Lg

Beitrag von sweetstarlet 03.01.11 - 17:13 Uhr

ich würd mich nie in der ss gegen irgwas impfen lassen, reine panikmache.

schutz? garnich, an ner normale grippe erkranken genausoviele

Beitrag von bibi2709 03.01.11 - 17:16 Uhr

Ich wohne auch in Niedersachsen genau genommen in Lüneburg und mache mir nun keine Panik, letztes Jahr gab es hier soooooo viele erkrankte und mich und meine Familie hat es nicht getroffen ich kennen keinen persönlich der sie hatte warum sollte es dann dieses Jahr schlimmer kommen als letztes????
Macht euch nicht verrückt!
An der normalen Grippe sterben mehr als an der Schweinegrippe!

LG
Bianca 36+6

Beitrag von maari 03.01.11 - 17:17 Uhr

1 Toter!
Der Zweite hatte schwere chronische Vorerkrankungen, der Tod kann in dem Fall nicht auf die Schweinegrippe zurückgeführt werden.

Ich schütze mich nicht, zumindest nicht durch Impfen. Die "normale" Grippe führt bei der gleichen Bevölkerungsgruppe (Kinder, Alte, Schwangere) außerdem zu viel mehr Todesfällen. Schweinegrippe, Vogelgrippe etc. ist meiner Meinung nach hautpsächlich Panikmache.

Beitrag von seluna 03.01.11 - 17:21 Uhr

und das kleine Mädchen wird hier im trauer Forum von der Mutter betrauert, sie hatte keine Vorerkrankung.


Es ist tragisch, aber wie schon erwähnt die normale Grippe zieht noch mehr Opfer und es gibt zahlreiche Erkrankungen die Opfer ziehen, die sind alle tragsich.

wir hatten die Sg auch, aber haben sie kaum wahrgenommen.


Beitrag von maari 03.01.11 - 17:32 Uhr

Ich weiß, hab' ich ja auch nicht geschrieben. Und ganz sicher sind beide Todesfälle, unabhängig von der Ursache, tragisch... der eine Kindes natürlich ganz besonders. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es eben keine 2 Fälle von Schweinegrippe sind.

Beitrag von anni.k 03.01.11 - 17:20 Uhr

finde auch, dass es reine panikmache ist...
genau wie letztes jahr schon...
hab mich damals berufsbedingt impfen lassen, da es uns empfohlen wurde (krankenpflege) würde es aber heute nicht nochmal machen!

schützen tu ich mich nicht anders, als wie vor ner normalen grippe.
wenn man irgendwelche symptome wie fieber oder so bei sich beobachtet sollte man so oder so zum arzt..und wenns dann erkannt und behandelt wird stirbt man in der regel nicht dran..

oft ist bei den betroffenen das immunsystem eh geschwächt, sind vielleicht chronisch krank oder so... oder sind nicht so aufgeklärt was krankheiten angeht (wie z.b. in mexico) sodass es dann erst gar nicht behandelt wird...

Beitrag von pursuit1985 03.01.11 - 17:22 Uhr

Kann mich den oben nur anschliessen, reine Panikmache... zumal die Schweinegrippe bereits früher in Amerika aufgetreten ist... komisch das sie in DL als neue Grippe bezeichnet wurde!!!

Beitrag von widowwadman 03.01.11 - 17:22 Uhr

Gerade in der Schwangerschaft sollte geimpft werden, da Schwangere anfaelliger sind und der Verlauf oft schlimmer ist . Ich bin in der 8. Woche geimpft worden und hab es gut vertragen.

Beitrag von hessimaus33 03.01.11 - 17:48 Uhr

#pro#pro#pro genauso ist es...hab auch in der 16.ssw grippeschutz bekommen.da bekommt das kleine auch schutz.

NICHT IMPFEN IST TOTALER QUATSCH!!!

Beitrag von anni.k 03.01.11 - 17:51 Uhr

schön, wenn man heutzutage doch so viel vertrauen in die pharmakonzerne hat...

Beitrag von julimond28 03.01.11 - 17:23 Uhr

Da schwangere grundsätzlich eine herabgesetzte Immunität haben wird Gerade für schwangere die grippeimpfung empfohlen!
In der grippeimpfung ist auch ein teilschutz gegen schweinegrippe
drin!
Lg

Beitrag von kiki-2010 03.01.11 - 17:37 Uhr

Ich hatte im letzten Jahr die Grippe A (Schweinegrippe), ich wohne in Spanien, hier ist sie auch sehr häufig gewesen. Unterscheidet sich aber kaum von einer "herkömmlichen" Grippe. Alles reine Panikmache, es sterben mehr Menschen im Jahr an einer normalen Grippe als an der Schweinegrippe...

Meiner Meinung machen die Pharmakonzerne damit auch sehr sehr viel Geld....

Beruhig Dich einfach, eine normale Erkältung ist wahrscheinlicher ;-)

Lg Kiki (37. Woche)

Beitrag von manolija 03.01.11 - 17:44 Uhr


So viel ich weiß bekommen Schwangere auch den Hochwerting Impfstoff wie bei den Politikern.
Aber mal ganz ehrlich...alles wieder einmal Panikmache um den Restimpfstoff loszuwerden.

Beitrag von hessimaus33 03.01.11 - 23:59 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von arelien 03.01.11 - 17:47 Uhr

hmm.. Ich hab seit fast zwei Woche ne feine Grippe..Sollte ich morgen mal bisschen Panik machen in der Praxis...hihi..

Nein jetzt mal Spass bei seite. Meine Nichte hat es letztes Jahr erwischt gehabt. Sie hatte nur bisschen Fieber und Kopfweh. Meine Schwester war zu dem Zeitpunkt schwanger.. Hat ihre Tochter natürlich gepflegt und sich nicht impfen lassen und hat es auch nicht bekommen. Wer weiss vielleicht habe ich es ja auch.. Die Sachen passen..Fieber Schnupfen Kopfschmerzen Gliederschmerzen.. Aber wenns so ist kann ich auch nichts dran ändern dann ist es so... Deswegen muss ich mich jetzt auch nicht verrückt machen. Mein Kleiner hatte auch Fieber letzte Woche und jetzt noch Husten..Entweder wird mein HA morgen testen ob es das sein könnte oder eben nicht..Es ist jetzt auch das erste mal wieder das ich nach Monaten davon höre. Mir geht es zum Glück schon besser als die letzten Tage. Also warum Panik machen..

Beitrag von 30052009 03.01.11 - 17:48 Uhr

Also ich werde mich mit Sicherheit nicht mit was impfen lassen was noch gar nicht richtig erprobt ist. Niemand kennt doch die Spätfolgen von der Schweinegrippeimpfung.

Das ist wirklich reine Panikmache. Letztes Jahr sind sie den Impfstoff nicht losgeworden und versuchen es dieses Jahr wieder.

Das ist zumindest meine Meinung

Beitrag von hessimaus33 04.01.11 - 00:01 Uhr

also bei uns hier kamen sie nicht hinterher mit impfstoff zu produzieren...und die leute standen schlange!!!

Beitrag von tragemama 03.01.11 - 17:54 Uhr

Selbstverständlich kann man in der SS impfen, wird sogar empfohlen.

Andrea

Beitrag von mama-von-marie 03.01.11 - 18:02 Uhr

Wie oft noch?

Wurde hier in 'zig verschiedenen Forum schon ausdiskutiert!

Beitrag von natih1983 03.01.11 - 20:40 Uhr

Du musst natürlich wieder eine total sinnlose und blöde Antwort geben, nur damit du halt auch was dazu zu sagen hast!!!

Halt doch einfach mal deine Klappe wenn dir die Beiträge auf die Nerven gehen. Andere Leute machen sich halt Gedanken zu dem Thema.

Du nervst echt!!!

Nati

Beitrag von mama-von-marie 04.01.11 - 01:13 Uhr

#rofl

Hat das Ösi-Land keine SS-Foren??

Beitrag von l1b2s3f4 03.01.11 - 18:16 Uhr

Ist auch ,,nur" ne Grippe.Als sie das erste Mal überDeutschland fegte,erwischte es auch unseren Kindergarten und die Schule.90% der Schulkinder waren erkrankt.Alles in einem ziemlich kurzen Zeitraum.Dann wollte man die Schule schliessen,tat es aber doch nicht,da es fast Ferienzeit war.Meine Kids hat es auch erwischt. WIr als Eltern wurden weder von der Schule noch von der Kita über diese Krankheitsfälle informiert.
VG Ina

Beitrag von lejana 03.01.11 - 18:17 Uhr

Wieso kommt sie zurück? Soweit ich weiß, war sie nie wirklich weg.
Und das übrigen schon seit den 1970ern. #augen

Ich hab mich nicht impfen lassen. Meine FÄ meinte, wenn man sich noch nie hat impfen lassen, soll man grad in der SS keine Experimente machen. Kann ja trotzdem sein, dass mans nicht verträgt.

Und WENN, dann würd ich wohl eher vor der "normalen" Grippe Angst haben, weil die in einem Jahr bei uns tausende Todesopfer fordert und viel schwerer verläuft.

Geld regiert die Welt

Beitrag von bree81 03.01.11 - 18:39 Uhr

#pro

Danke!

Ich habe diese Panikmache letztes Mal schon nicht verstanden. Die normale Grippe ist viel gefährlicher.
Und an der Schweinegrippe-Impfung sind auch schon Leute gestorben.

Meine Schwester arbeitet als Krankenschwester und da wurde denen im Krankenhaus von der Leitung dringend abgeraten sich impfen zu lassen, da das alles überhaupt nicht ausgegoren war.
Andere Impfstoffe werden jahrelang geprüft bevor sie zugelassen werden und hier war der Impfstoff gleich da...sehr merkwürdig...

Und eine Freundin von mir hatte letztes Mal die Schweinegrippe WÄHREND der Schwangerschaft. Und was war? Leichte grippale Symptome und erst im Nachhinein festgestellt, dass es die Schweinegrippe war. Dem Kleinen geht es übrigens bombastisch. :-D

Also lasst Euch nicht irre machen!

LG, Bree81

  • 1
  • 2