Nach Geburt wieder schwanger

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von eternaltrust 03.01.11 - 17:34 Uhr

Hallo,
ist hier jemand relativ schnell nach der ersten Geburt wieder schwanger geworden?
Ich habe am 16.Dezember 2010 entbunden und wir sind am überlegen ab April wieder zu "bastel". Ich finde es schön, wenn der Altersunterschied nicht all zu groß ist und aus beruflichen Gründen müssten wir ansonsten 4 Jahre warten :-(
Ist das sehr anstengend schwanger mit einem keinen Zwerg zu Hause und wie habt ihr das körperlich überstanden? Sind 4 Monate Pause zu wenig? Meine erste Geburt habe ich super überstanden und auch die Schwangerschaft lief problemlos.

Danke für Eure Antworten und Erfahrungen!
Anne

Beitrag von tamjo140810 03.01.11 - 17:51 Uhr

Hallo #wink

Ich hab meine Tochter im August per KS bekommen (leider ist sie kurz nach der Geburt zu den Sternen gegangen #heul)...
Wir sind jetzt im 5. ÜZ und hoffen, dass es diesmal geklappt hat...

Ich kann dir somit leider nicht sagen wie es ist schnell wieder #schwanger zu sein...

Ich drück die auf jedenfall die Daumen, dass es schnell wieder klappt :-)

lg Natalie

Beitrag von eternaltrust 03.01.11 - 18:31 Uhr

Und dir drücke ich noch viel mehr die Daumen...beide ganz doll!!!
Hut ab, dass ihr schon die Kraft habt, es wieder zu versuchen, aber wohl die richtige Entscheidung.

Beitrag von tamjo140810 03.01.11 - 19:13 Uhr

Danke :-)

Beitrag von katrin-2010 03.01.11 - 17:59 Uhr

Ich muss ganz ehrlich sagen das ich den Unterschied zu gering finde.
Ich habe auch nur eine Tochter aber ich hätte MINDESTENS ein jahr mit üben gewartet.
Sie ist jetzt fast drei und hat von Monat zu Monat mehr aufmerksamkeit gebraucht ich habe mir viel Mühe damit gemacht ihr alleine Essen,anziehen und andere Sachen beizubringen, vorallem das "sauberwerden" hat viele Nerven gekostet da fand ich es schön mich hundertprozentig auf sie konzentrieren zu können.
Ich denke immer man sollte sich zeit für das nächste Kind nehmen bis das erste sauber ist und ordentlich laufen kann... das macht das leben schon leichter;-)

Beitrag von shorty23 03.01.11 - 19:32 Uhr

Hallo Anne,

wow, also so früh hätte ich im Leben nicht an eine erneute Schwangerschaft gedacht muss ich ehrlich zugeben!! Herzlichen Glückwunsch noch!!

Ich denke es ist schon SEHR stressig, wenn man nur ein knappes Jahr zwischen den beiden Kindern hat, auch die 2. Schwangerschaft stelle ich mir schwierig vor, mir war es aber auch sooo schlecht am Anfang und dann die Müdigkeit und dann hast du da noch so einen kleinen Wurm, den man ständig stillen muss, der nachts nicht durchschläft usw.

Aber viele sagen ja, dass es dann in "einem Aufwasch" war und die Kinder dann toll zusammen spielen usw. Ich glaube aber, das kann man nie wirklich vorhersagen, es muss für euch passen. Stressig wird es bestimmt immer, egal wie viel Altersabstand man hat. Ich persönlich finde einen Abstand von ca. 3 Jahren sinnvoll, da ist die Große schon im KiGa und habe wieder eine Weile gearbeitet usw. aber das sind eben Sachen, die zu meiner Situation passen und ob es dann auch wirklich so klappt mit #2 ist ja immer die andere Frage! Ich würde an deiner Stelle mal bis April warten und dann schauen, was du dann so denkst, jetzt bist du ja schon noch sehr von "Hormonen gesteuert" (nicht böse gemeint!!) und siehst das vielleicht gerade einfach anders.

LG und alles Gute

Beitrag von sunshine7321 04.01.11 - 20:32 Uhr

Also bei mir war das nicht wirklich ein Problem. :-)

Bin 5 Monate nach der Geburt meiner ersten Tochter wieder Schwanger geworden. Alles lief eigentlich gut. Hatte in der ersten Schwangerschaft keine großen Beschwerden. In der zweiten SS waren die einzigen Dinge die ich nenne kann, dass mir in den ersten 3 Monaten immer ein wenig schlecht wurde wenn ich meiner Tochter Brei gegeben habe :-p Außerdem blieb dann auch langsam die Milch aus, aber ich konnte trotzdem 7 Monate stillen, was meiner Meinung nach genau gepasst hat. Und ein letztes ist, dass als der Bauch schon groß war, meine Tochter grad das Gehen lernte, und das war dann schon ein wenig anstrengend mit ihr an der Hand zu gehen und dann der Bauch dazu.

Aber alles im allem, würde ich es wieder so machen. Ich wollte auch zwei Kinder mit geringen Altersunterschied. Es war also geplant und hat auch gut geklappt. Und auch jetzt vertragen sich die beiden sehr gut. Vor allem jetzt wo die Kleine schon 1 1/2 ist und besser mit der Großen spielen kann.

Kurz gesagt, ich finde kein Problem damit, es schon bald danach wieder zu versuchen.

Lg sunshine #sonne