ich kann ja nicht das ganze jahr über urlaub nehmen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von solex 03.01.11 - 17:56 Uhr

hallo!
jetzt muß ich mich auch mal auskotzen...mein mann hatte anfang dezember zwei wochen frei (der erste urlaub)
ansich wollten wir da das kizi machen,haben dann kurzfristig beschlossen,dass wir uns einen kamin einbauen.

nun hatte er nochmal vom 24.12-26.12 und vom 31.12-1.1 frei...ja, mein mann hat am sonntag direkt wieder angefangen mit arbeiten.
heute kam er etwas später nach hause,womit ich auch gerechnet hat, weil er noch mit seinem chef die jahresplanung gemacht hat.

ist ja alles schön und gut,aber er wird die woche erst spät heim kommen,weil er noch wichtige dinge zu erledigen hat...dh ich kann für mich auch nur ganz schlecht planen (arzttermine usw, wo ich meinen großen nicht dabei haben möchte)

auf jedenfall habe ich dann gefragt,wann den die projekte anstehen (ich glaube nämlich nicht dran,dass wenn die geburt während der arbeitszeit los geht,dass er dann einfach frei machen kann)
da meinte er nur:
ich kann nicht das ganze jahr frei machen!!!!

hallo? das verlangt ja auch keiner,aber ich sitze nunmal hier mit nem kleinkind und ziemlich kugelig,wo mir alles furchtbar schwer fällt! er hat bestimmt noch gut 20 tage urlaub vom letzten jahr plus die überstunden!
manchmal hab ich das gefühl, dass er garkeinen bock hat bei uns zu sein und lieber auf der arbeit ist.

klar, hab ich gesagt,dass ich die 3 jahre zu hause bleibe...wäre aber gerne wieder anfang letzten jahres schaffen gegangen,wenn ich nicht so schwer krank geworden wäre...nun kann ich nichtmehr,weil ich einfach eben auch nur noch 14 tage beschäftigt werden könnte...wer stellt mich da ein?

ich bin irgendwie traurig und enttäuscht...ich weiß noch nichtmal,ob ich meinen mann wirklich anrufe,wenn es los geht, oder ihn einfach mit säugling begrüße...#heul #schmoll

so fertig gekotzt..

lg
soli mit david (2 jahre) und rambo morgen 33ssw

Beitrag von sexy-hexe 03.01.11 - 18:09 Uhr

ich kann dich verstehen ABER meinst du es ist für dein mann einfacher?er würde sicher gern mehr daheim sein aber vielleicht geht es nun einmal nicht anders!den satz as du überlegen willst ob du ihn da wirklich anrufst und bescheid sagst ist echt das letzte.und JAA er kann da spontan frei bekommen!Also mein mann hat z.b. den entbindungstermin gesagt und da wurde es so eingerichtet er musste nur bescheid sagen das er jetzt den arbeitsplatz verlässt und ins kh geht.
überleg mal bitte ob du so fair zu ihm bist,besonders mit den letzten satz.

Beitrag von junisonne10 03.01.11 - 18:15 Uhr

"ich kann nicht das ganze jahr frei machen!!!!"

ganz ehrlich?! wo er recht hat, hat er recht! vielleicht hätte er sich etwas feinfühliger ausdrücken können, aber das sind halt männer!

glaubst du, dein krümmel kommt auf den tag genau oder bloß weil papa jetzt urlaub hat und daheim ist? es kann nicht genau geplant werden und vielleicht will er sich den urlaub auch aufheben, wenn ihr dann daheim seit und du unterstützung brauchst. rede mit ihm, mach ihm aber keinen vorwurf, weil er sich um den et kein urlaub nimmt.

wenn es mit dem chef abgesprochen ist, dann wird den tag schon frei bekommen.

aufjedenfall solltest du deine äußerung "ich weiß noch nichtmal,ob ich meinen mann wirklich anrufe,wenn es los geht, oder ihn einfach mit säugling begrüße" überdenken. was meinst, wie traurig und enttäuscht dein mann wäre, wenn er soetwas von dir hören würde.

liebe grüße

junisonne10 + #ei (30 SSW)

Beitrag von solex 04.01.11 - 08:25 Uhr

öhm, also findest du es zuviel verlangt, dass dein mann mehr als 2 wochen urlaub im jahr nimmt??
und überstunden ohne ende macht?

ich habe nicht gesagt,dass er um den et rum urlaub nehmen soll, hat er beim großen auch nicht gemacht ABER er sollte doch erreichbar sein,wenn es los gehen könnte!

sein chef sagt,er muß seinen urlaub selst verantworten!

lg

Beitrag von julie1108 03.01.11 - 18:19 Uhr

Also wenn du direkt so zickig reagiert hast, wie du hier schreibst, würde ich auch eher arbeiten gehen :). Ich meine, im Prinzip hatte er doch nur Anfang Dezember richtig frei, oder? Der Rest war ja Weihnachten und Sylvester, das sind ja Feiertage. Musst du denn jeden Tag zum Arzt oder warum willst du unbedingt wissen, wie er arbeiten muss.

Ich würde nochmal versuchen, ruhig mit ihm zu sprechen, ich glaube die Hormone fahren vielleicht auch gerade ein bisschen Achterbahn. Kann das sein?

Beitrag von solex 04.01.11 - 08:37 Uhr

herrje, nur weil ich hier offen geschrieben habe, heißt es nicht,dass ich so "zickig" zu meinem mann bin!
ich dachte, man darf hier offen seine gefühle schreiben.

ich muß nicht jeden tag zum arzt, aber leider sind meine ärzte nicht um die ecke,sondern ich muß ne stunde auto fahren. aber ich muß recht oft zum arzt, min 1mal die woche, weil ich nicht "nur" schwanger bin!
außerdem sind wir ein paar, da sollte es den anderen schon interessieren,was er macht und wie er arbeitet,denkst du nicht auch? oder ist es dir völlig gleich?
mein mann zb freut sich,wenn wir auf ihn warten,oder ihn von der arbeit abholen, was ja nur geht,wenn ich weiß, wie er feierabend hat ;-)

lg

Beitrag von kati543 03.01.11 - 18:32 Uhr

Ganz ehrlich? Dir machen deine Hormone ziemlich zu schaffen. Dein Mann hat völlig Recht. Weißt du, was meiner gesagt hat? Er meinte: "Plane alles so, als wärst du alleinerziehend." Als ich im 9. Monat mit meinem Jüngsten war, musste mein Mann für einen Monat nach Saudi Arabien beruflich. Während der SS war er auch permanent weg. Irgendeiner muß eben das Geld verdienen in der Familie. Das mit dem Urlaub kennen wir auch - mein Mann muß dieses Jahr noch 50 Urlaubstage nehmen. Selbst sein direkter Vorgesetzter war ziemlich erstaunt heute am Telefon. Er hatte eben Dienst, wo alle Urlaub genommen haben - Weihnachten, Silvester. Also... denke nicht, es geht dir allein so. Dein Mann geht arbeiten, um seiner kleinen Familie ein schönes Umfeld zu schaffen. Was glaubst du, wie gern er vielleicht bei euch bleiben würde. Aber willst du von ALG2 leben? Ein Kamin ist da definitiv nicht drin. ;-) Kopf hoch. Plane einfach alles allein. Ich hatte auch das Problem in der SS - wohin mit dem "Großen", wenn ich zum FA gehe. Aber es ging immer irgendwie. Wir haben einen Babysitter, der FED kann auch manchmal einspringen (meine Söhne sind schwerbehindert und daher bekommen wir die zusätzlichen Betreuungsleistungen der Pflegeversicherung, die der FED dann macht), die Nachbarn haben sich auch bereiterklärt zu helfen, Freunde, Oma,... Organisiere dir ein Netzwerk mit dem du unabhängig von deinem Mann bistg. Das ist besser für euch alle. So habt ihr effektiv viel mehr voneinander.
Warum bekommst du keine Haushaltshilfe, wenn du so krank bist? Was hast du denn?

Beitrag von sandra7.12.75 03.01.11 - 20:23 Uhr

Hallo

Es gibt in dem Betrieb bestimmt noch mehr Arbeitnehmer und alle wollen und müssen ihren Urlaub nehmen.

Mein Mann war jetzt 2 Wochen daheim und geht ab 6.1 auf Abschlusslehrgang.

Wir haben schon vier Kinder und ich komme am Freitag in die 37 ssw.

Den Lehrgang verschieben ging nicht.

Gut im HH wird es die erste Zeit wahrscheinlich aussehen wie bei Hempels und von gesunden essen ganz zu schweigen.

Mein Mann ist zwar dann ab späten Nachmittag daheim aber lernen muß er trotzdem.

Aber weißt du was????Er hat Arbeit und alles andere ist ok.

lg