ist das heute schon normal

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von cosmashiva24 03.01.11 - 18:36 Uhr

Hallo

mein Sohn ( 7 jahre) besucht zur zeit natürlich oft freunde und immer wenn ich zum abholen komme spielen sie wii, Nintendo ds oder schauen fernsehn, das ist echt voll bescheuert.
Ich mein sie sollen spielen und wenn sie hier sind gibt es auch kein fernsehn und co, weil dafür brauch ich keine freunde einladen, das kann er auch machen wenn er allein mit mir ist.

Ich hab heute auch gesagt das mir das nicht passt es war schönes wetter und sie hätten raus gekonnt, statt dessen haben sie schon fast 1 1/2 std wii gespielt.

Wie handhabt ihr das denn, ist das normal das die kinder ständig vor Konsolen und fernsehn hängen .

Lg cosma die sich sehr ärgert darüber, aber mein sohn findet das natürlich toll

Beitrag von dominiksmami 03.01.11 - 18:48 Uhr

Huhu,

fast alle Kinder die ich kenne finden die Wii toll und mein Sohn darf da selbstverständlich mit spielen und wenn Freunde hier sind, dann spielen die auch schonmal eine Stunde am Stück.

Was solls?

Solange das nicht den ganzen Tag so geht finde ich da nichts schlimm dran.

lg

Andrea

Beitrag von dominiksmami 03.01.11 - 18:49 Uhr

Huhu nochmal

ich lese grad erst das dein Sohn erst 7 ist.

Zu der Zeit haben unsere Jungs ( also mein Sohn und sein bester Freund) gerade ihre DS bekommen...Wii und co waren da noch in weiter Ferne.

lg

Andrea

Beitrag von ich-halt 03.01.11 - 19:07 Uhr

Also ich handhabe es so, dass sie erst raus "müssen" oder was anderes spielen bevor sie an die WII dürfen.
Und wenn sie dann WII spielen dann vielleicht die letzte halbe Stunde bevor das Besuchskind abgeholt wird.
Und auch die Eltern der anderen Kinder halten das so.

Und im Sommer gibt es eigentlich keine WII oder etwas in der Art. Da sind wir dann fast immer draussen

Beitrag von brotli 03.01.11 - 19:21 Uhr

hallo

eigentlich finde ich auch, das sie zu zweit einfach nur spielen sollten.
nur schwer umzusetzen.
und andrerseits glaube ich , macht dies konsolenspielen eben auch mal viel mehr spass mit einem gleichaltrigen.
bei mir ist es so, das sie eine stunde spiele spielen dürfen und 2-3 stunden was anderes. also entweder ich sag am anfang nach einer stunde nun reichts, oder erinner fairerweise daran, das sie noch eine stunde spielen dürfen eine stunde vor dem gehen.
der mittelweg ist wichtig, aber spielen sollte , wenn man freunde da hat schon im vordergrund stehen und wenn mein sohn woanders überwiegend vor dem fernseher hängen würde, wäre ich auch ärgerlich, denn das find ich total dumm und wüßte nicht, ob ich ihn da gern nochmal abgeben würde dann.
l.g.

Beitrag von alpenbaby711 03.01.11 - 19:46 Uhr

Also mal Wii spielen finde ich nicht schlimm, aber so wie du schreibst machen die Freunde deines Sohnes wohl kaum was anderes wenn sie zusammen spielen. Da frag ich mich dann schon ob die eigetnlich nichts anderes mehr können oder sowas.
Ela

Beitrag von mimi1410 03.01.11 - 20:34 Uhr

Hi,
weder unser achtjähriger Sohn noch seine Freunde fragen, wenn Besuch da ist, nach Fernsehen o.ä. - andersrum auch nicht. Die Jungs spielen - drinnen oder draußen.

LG Mimi

Beitrag von axaline 03.01.11 - 20:37 Uhr

Also, bei uns ist es wie bei Euch !
Wir haben zwar eine Wii und auch einen DS zu Hause, aber wenn Freunde da sind, dann bleiben die aus ! Schließlich sollen sie zusammen was spielen.
Ich denke, wenn es die Situation hergibt, kann man sicherlich mal ein wenig spielen ,aber bislang haben die Kinder es aber als gegeben hingenommen, daß die Unterhaltungselektronik aus bleibt , wenn Besuch da ist !

Das ist selbst so, wenn wir Besuch haben !
Da bleiben die Geräte aus ! Alle (außer dem Radio) !

LG Janine

Beitrag von brotli 03.01.11 - 20:44 Uhr


eltern bieten es aber sogar an obwohl kinder gar nicht fragen.
ich habe meinen sohn mal abgegeben und wir hatten noch eine weile geredet im flur,
da sagte die mutter nach hinten rein ins zimmer; spielt doch ein wenig DS#kratz
wieso sie das gemacht hat, keine ahnung, ich fand es sehr merkwürdig.

Beitrag von axaline 03.01.11 - 22:06 Uhr

hmmmm, also meine Kinder spielen auch gerne Konsole, und natürlich fragen sie auch schonmal danach wenn Freunde da sind, ob sie zusammen spielen dürfen,
aber ich verneine das eigentlich immer, denn immerhin sind oben zwei Zimmer vollgestopft mit Spielzeug.
Da lasse ich mir doch nicht erzählen, daß es langweilig ist !
Kein Wunder, daß die Kinder immer weniger Phantasie entwickeln !

Bei uns ist das spielen begrenzt, maximal 1 Std am Tag, aber nicht jeden Tag ! Manchmal werden die Dinger Tagelang nicht benutzt !

LG Janine

Beitrag von farina76 03.01.11 - 21:23 Uhr

Ich kenne das so garnicht!

Wir wohnen total am Land. Bei uns geht es meistens raus bei schönem Wetter oder wir machen was innen. Ich mach auch oft was zusammen mit den Kindern wenn Besucherkinder da sind.

Aber geht halt vielleicht nicht immer so und Familien sind eben verschieden.

Wir haben auch Fernsehen und Wii. Aber weder ich noch mein Mann hängen da recht davor. Wenn wir Wii spielen dann zusammen mit Kind und Besucherkind. Ist ja auch oft recht lustig.

Ich denke nicht dass es schadet wenn die Kinder bei anderen Leuten eben andere Sachen machen. Bei uns gibts auch Freunde die lassen ihre Kinder auch wenn mein Kind da ist Fernseh gucken und auch mal was naschen. Die sind so, wir sind anders. Die Welt ist eben vielseitig. Man kann nicht erwarten dass die ganze Welt die eigenen Auffassungen teilt.

Es wird schon nicht schaden. Gib deinem Kind deine Werte mit und lass ihn auch in anderer Leute Leben reinschnuppern.

LG Sabine

Beitrag von h-m 03.01.11 - 22:55 Uhr

Bei uns ist es nicht normal.

Allerdings könnte Dein Sohn genauso gut Lego bauen oder raus gehen, wenn er allein mit Dir ist. Also ich finde, das zählt nicht als Argument.

Meine Tochter (fast 7) bastelt meist mit ihrer besten Freundin, wenn sie hier sind, gerade sind Bügelperlen wieder sehr beliebt. Wenn ihr Freund da ist, bauen sie mit Lego. Oder sie gehen halt nach draußen.

Nur wenn ein Kind bei uns übernachtet, fragt das Besuchskind schon mal abends nach Kika, da viele Kinder abends schauen dürfen, die Sendung vor/nach dem Sandmann, dann erlaube ich das auch.
Meine Tochter sieht sonst wochentags kein Fernsehen.

Beitrag von cosmashiva24 03.01.11 - 23:04 Uhr

Hallo

also mein Sohn baut sehr gerne lego, er leibt seinen Kickertisch und spielt stundenlang mit seinem Bruder, aber klar darf er in einem gewissen maße auch daheim mal an die Wii oder fernsehn schaun, mir ging es um den besuch bei anderen KINDERN; weil bei uns gibt es sowas nicht wenn besuch da ist, warum auch, sie sollen gemeinsam spielen und wenn sie sich mal gemeinsam langweilen weil sie so gar nicht wissen was sie mit sich anfangen sollen, dann spiel ich ein spiel mit ihnen oder wir gehn raus.

Beitrag von h-m 04.01.11 - 22:20 Uhr

Na ja, aber an er Wii können sie ja auch gemeinsam spielen, und sicher macht das den Kindern auch Spaß. Oder auch die Spiele untereinander zu tauschen oder mal andere (die man selbst nicht hat) auszuprobieren, ist sicher interessant. Das haben ja viele hier auch schon geschrieben. Ich würde es nicht generell verbieten, aber wenn es überhand nehmen sollte, eine zeitliche Begrenzung aufstellen.

Beitrag von erstes-huhn 04.01.11 - 09:11 Uhr

Mein Sohn hat, zum Glück, nur einen Freund bei dem das so ist. Ich sorge dafür, das sie sich bei uns treffen, damit er dort nicht ewig vor der Glotze hängt.

Die Mutter ist da auch überhaupt nicht einsichtig und einen Kontakt möchte ich auch nicht verbieten.

Beitrag von triskel81 04.01.11 - 12:30 Uhr

Genau das ist der Grund, warum mir kein Wii oder Nintendo oder ähnliches ins Haus kommt!

Beitrag von germany 04.01.11 - 17:51 Uhr

Hallo,

mein Sohn (6Jahre) hat nichts dergleichen, aber wenn wir bei meinen Eltern sind, spielt er mit meinen Nichten die dort wohen auch auf mit der wii. Mich nervt das wahnsinnig und ich fand die Idee bescheuert sowas zwei 6 und 8 Jährigen Mädchen zu schenken, die sowieso nur bei gutem Wetter freiwillig rausgehen.. Außerdem haben sie einen Nintendo ds den sie sich teilen.

Ich find es schwachsinn und mich nervt es. Ansonsten ist mein Kleiner aber nur draußen mit seinen Freunden und bei uns gibt es das nicht das man in der Wohnung hockt. Mein kleiner würde sich tod langweilen und meine Nichten wissen auch, dass sie bei mir gar nicht fragen brauchen wegen fernsehen, weil die bei mir rausgehen solange es nicht wer weiß wie kalt ist oder stark regnet. Bei Nieselregen jag ich die aber auch raus!




lG germany

Beitrag von zaubertroll1972 04.01.11 - 19:22 Uhr

Hallo,

die Kinder wollen natürlich schauen welche Spiele der Freund hat oder sie möchten ihre eigenen Spiele zeigen. Bei uns darf durchaus mal eine Stunde gespielt werden. Fehrnseher bleibt aus bei uns.
Im Sommer wird gar nicht gespielt, da sind sie nur draußen.
Nintendo DS finde ich nicht so gut, da können sie nicht zusammen spielen.
Solange die Kinder nicht den ganzen Tag vor der Glotze hängen und nichts mit sich anzufangen wissen finde ich es nicht schlimm wenn sie mal zusammen Wii spielen.

Grüße Z.

Beitrag von sopherl2211 05.01.11 - 12:55 Uhr

Hi, genau aus dem Grund sind wir gegen Spielkonsolen, Wii, Nintendo DS und Co. Bei uns wird natürlich nur gespielt wenn Freunde da sind. Wenn keine da sind, darf unsere Tochter natürlich an den Fernseher oder mal ans Internet. LG Claudia