Vielleicht in diesem Forum eine Frau deren Mann bei der Bundeswehr ist

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von tyler26 03.01.11 - 18:58 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Suche Leidensgenossinnen, deren Mann beim Bund ist und vielleicht sogar wie meiner heute zu einem Lehrgang aufgebrochen ist und die nä Zeit nur noch am WE heim kommt und jetzt genauso traurig ist wie ich????!!!!!!#heul

Liebe Grüße

Beitrag von holla-die-waldfee 03.01.11 - 19:28 Uhr

Hallo!

Meiner ist bei der Marine.
Er ist seit dem 19 Oktober weg und kommt erst im April wieder.
Da bin ich traurig.

Über eine Wochenendbeziehung würde ich mich freuen.
Aber glaub mir, die Zeit vergeht!!
Versuch dich ganz viel anzulenken, dann verget die Zeit schneller.

Wir haben am Samstag halbzeit.
"Nur" noch 3 Monate. Am schlimmsten war es Heiligabend, alleine mit 3 kleinen Kindern.

Ich wünsche dir, das die Zeit schnell vergeht!

LG
h-d-w

Beitrag von tyler26 03.01.11 - 19:43 Uhr

Das tut mir ja leid!

Da bin ich ja "noch relativ gut dran".

Ist halt so blöd, weil wir niemals länger als 1,5 Tage getrennt waren und ich mich jetzt erstmal dran gewöhnen muss. u zur Geburt unserer 2. Tochter in 5 Wochen wird er wohl auch nicht da sein!Fühlt sich halt komisch an

Auch dir wünsche ich das die Zeit schnell vergeht u ihr euch schnell wieder in die Arme schließen könnt

Liebe grüße

Beitrag von holla-die-waldfee 03.01.11 - 19:50 Uhr

Hallo!

Ich habe meinen Mann kennengelernt, da war er schon bei der Marine.
Dann haben wir 7 Jahre eine Wochenendbeziehung geführt.
Wir sind dann in die Nähe des Stützpunktes gezogen, damit wir uns jedenfalls sehen, wenn das Schiff im Hafen ist.

Wir hatten das Glück, das er bei allen Geburten dabei war!!
Aber von unserem kleinen hat mein Mann gar nichts. Er war zwar zur Geburt da, aber dann war er 1 Monat in England, dann war er 3 Wochen hier und nun eben die lange Tour.

Bekommt dein Mann kein frei zur Geburt??
Wie weit ist er denn von dir entfernt?
Das wäre nun wirklich blöd, wenn er zur Geburt nicht da wäre.

Da drücke ich fest die Daumen, das dein Mann zur Geburt da ist!!

LG

Beitrag von tyler26 03.01.11 - 19:53 Uhr

Er ist "nur" 2-3 Stunden entfernt, aber er weiß noch nicht, ob er dazu auch frei bekommt.

Informieren werd ich ihn wenn es los geht und dann mal sehen, wie es weiter geht

Beitrag von susisum 04.01.11 - 20:09 Uhr

Hallo,

jedem Soldaten steht Sonderurlaub in bestimmten Fällen zu. Dazu zählt auch die Geburt des eigenen Kindes.

Mein Mann ist Berufssoldat und geht ab Februar für 6,5 Monate nach Afghanistan...

LG
Susisum

Beitrag von lisa1408 03.01.11 - 20:25 Uhr

Hallo,

mein Mann war den Sommer über 4 Monate in den arab. Emiraten. War wirklich eine harte Zeit, aber man gewöhnt sich daran und von Tag zu Tag ist es ein bisschen leichter #liebdrueck

liebe Grüße aus Tirol!

Lisa

Beitrag von jule2801 03.01.11 - 21:18 Uhr

Hallo,

mein Mann war beim Bund. Wir hatten ewig lang eine Wochenendbeziehung und dann war er auch noch im Einsatz gewesen. Schön war das natürlich nicht, allerdings bin ich es von zu Hause aus gar nicht anders gewohnt gewesen (mein Papa war auch Soldat).
Mittlerweile ist er nicht mehr beim Bund aber arbeitet bei einem Fährunternehmen und ist immer eine Woche auf dem Schiff und dann eine Woche zu Hause - das hat irgendwie ähnlichen Charakter ;-)

Kopf hoch, irgendwann wird er pensioniert und dann ist Zeit der Trennung vorbei ;-)

lg Jule!

Beitrag von sunflower3 04.01.11 - 10:38 Uhr

Hallo,

mein Mann ist bei der Armee ( britishe).. er ist seid heut Nacht um 3 wieder mal fort. Die haben in England training und machen sich bereit für die kommende Tour nach Afghanistan im april..

Er kommt ende Januar wieder für ein paar tage, muss dann 4 wochen nach kalifornien, ist danach immermal wieder für ein paar tage fort, und im april geht er dann für 4 monate nach Afghnaistan..#zitter


Es ist verdammt hart, aber mann weiss ja wodrauf man sich einlässt, wenn man einen Soldaten heiratet... ( bekomm ich immer wieder gesagt)

LG...

Beitrag von muschu2 04.01.11 - 17:19 Uhr

Hallo!

Mein Mann ist bei der Bundeswehr.
Mitte Februar muß er für 6 Monate nach Afghanistan.
Ich bin es gewohnt das er kaum da ist.Man gewöhnt sich zwangsläufig daran.
Die 6 Monate werden hart,aber auch die werden wir überstehen.
Ich kann dich verstehen,aber ich würde auch gerne tauschen.

LG

Mascha

Beitrag von babydoll18 04.01.11 - 21:32 Uhr

Heey,

mir gehts genauso!
ich bin 20 1/2 jahre alt und gerade vor 2 Tagen mit meinem Freund und unserem Sohn in die 1te eigene Wohnung gezogen... Jetz fühl ich mich meeega alleine, weil er in München stationiert ist und ich in Baden Württemberg in dieser neuen Wohnung ganz alleine mit meiner Knutschbacke hock... schrecklich !

=/ #heul

Beitrag von cunababy 06.01.11 - 16:06 Uhr

Warum seit ihr nciht nach München gezogen???

Ich ziehe immer an den Standort an dem mein mann ist. Und das werde ich auch mit Kinden so handhaben, so lange sie klein sind!

Nun ja meiner ist sein 09.11 ind Afghanistan und kommt Gott sei Dank in 73 Tgen wieder =)

LG CUnababy