Blöde Antibiotiker

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienemaja12 03.01.11 - 19:27 Uhr

Hallo an alle,
meine Tochter (fast 3) muss Antibiotiker nehmen. Das ist aber so schlimm mit ihr dass sie das schluckt. Es ist jedesmal ein Horror. Habe schon alles versucht, Schokolade, Bonbons, Geschenke und sonst noch was. Sie muss aber die Medezin nehmen und das 3x am Tag. Also mir gehen die Ideen aus, habt Ihr noch welche?

Beitrag von maschm2579 03.01.11 - 19:30 Uhr

Hallo,

ich mache es immer mit einer Spritze.

Falls alles nicht hilft zwischen die Beine klemmen und mit der Spritze rein. Hilft ja alles nicht und es gibt Dinge wo man halt nicht die Wahl hat ob man will oder nicht. Zähneputzen macht auch keiner gerne aber alle müssen es machen...

Beitrag von kiwi-kirsche 03.01.11 - 19:48 Uhr

Hallo,
also ich denke dass man einer dreijährigen noch nicht zumuten kann, pillen zu schlucken. Man kann bei deinem Beitrag nicht herauslesen, in welcher vorm die Medikamente eingenommen werden müssen.
Säfte gibt man am allerbesten mit spritzen.
Es gibt auch so einen "Medifanten", das so eine art Spielzeug durch deren Rüssel die Kiddies die Säfte ziehen.....der wurde einer ehem. Freundin von mir zur Geburt ihrer Tochter geschenkt.....Naja, also ich find sowas ja unsinnig, aber evtl funktioniert es so ja bei manchen Kindern.....
Erklär ihr einfach dass es sein muss. Punkt um....

Achja, es heißt ANTIBIOTIKA.

lg

Beitrag von pegsi 03.01.11 - 19:57 Uhr

Eigentlich müßte es AntibiotikUM heißen, da die Kleine sicher nicht mehrere auf einmal bekommt. ;-)

Beitrag von kleenerdrachen 03.01.11 - 20:02 Uhr

Oder wenigstens AntibiotikA

Beitrag von kiwi-kirsche 03.01.11 - 20:03 Uhr

wer weiß;)

Beitrag von amanda82 03.01.11 - 20:21 Uhr

Ah ja! #schwitz

Das kennen wir ... Joel hat jegliche Medizin immer prima genommen, aber Noah hasst Medikamente jeder Art #schein
Und zwar so sehr, dass er das Antibiotikum erbricht, wenn ich es denn überhaupt irgendwie in ihn herein bekam #augen Er hat es wirklich hoch gewürgt!!!

Ich hab meine Ärztin seither gebeten, ihm eines aufzuschreiben, welches nur 2x täglich gegeben werden muss und zum Glück gibt es auch welche, die man vermischen kann. Man sagt zwar, dass man Antibiotika nicht mit Milchprodukten einnehmen soll (des Darmes und der Aufnahme wegen), aber die für Kinder gehen teilweise (kommt aber drauf an, also unbedingt vorher fragen!!!) Wir haben das Antibiotikum also glücklicherweise mit diesen kleinen Leckermäulchen vermischt, wobei wir wussten, dass Noah auch eine ganze Ecke schafft ... oder ich hab es ins Wasser gemischt, allerdings kam Noah bei so wenig Eigengeschmack dann doch auf die Idee, dass das Antibiotikum der Grund ist und hat es wieder ausgespuckt #augen

Bei uns war es sogar so besch..., dass wir bei einer heftigen Angina damals täglich zur KiÄ fahren mussten, damit er dort sein Antibiotikum per Infusion bekam #klatsch Aber es musste sein und ich fand es besser wie Kinderklinik, wo er sonst hin gemusst hätte #schwitz

Naja, frag beim nächsten Mal, ob nicht ein anderes verschrieben werden kann. Viele Ärzte verschreiben nämlich lieber die billigeren (die eklig schmecken und mindestens 7-10 Tage genommen werden müssen) :-(

LG Mandy mit Joel (4) und Noah (2)

Beitrag von lexa8102 04.01.11 - 09:02 Uhr

Hallo,

wir müssen unseren auch mit der Spritze zwingen. Aber immer schön langsam und nicht alles zu schnell auf einmal. Dadurch hat unserer schon mal alles wieder rausgebracht.

Viele Grüße,
Lexa