Bewerbung so ok?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von liebeszauber2807 03.01.11 - 19:33 Uhr

Hallo, ich hab eben die Bewerbung gelesen, die weiter unten gepostet wurde... Und viele fanden die unmöglich.
Schaut ihr euch mal die hier an-und würdet mir eure Meinungen dazu schreiben...?

Guten Tag Frau XXXXX,

ich habe in der Zeitung Ihre Anzeige gelesen und interessiere mich für Ihr Stellenangebot.
Zu mir:
Ich bin 30 Jahre alt und zur Zeit Hausfrau und Mutter von vier Kindern.
Die Betreuung meiner Kinder ist gesichert,da der Vater dann bei ihnen bleiben
würde.
Ich bin flexibel und besitze auch einen gültigen Führerschein.
Ich wohne in Kirchhundem und habe einen Hauptschulabschluß.
Ich habe vor einiger Zeit für eine Leihfirma in der Produktion
gearbeitet-danach morgens früh als Zeitungsbotin für die WAZ.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich eine Arbeit ohne Zeitarbeitsfirma
dazwischen finde würde!
Darum würde ich mich sehr freuen,wenn Sie an mir Interesse hätten und sich
bei mir melden würden.



Dann, klar, Adresse und Kontaktdaten
Mit freundlichen Gruß

XXX


Was meint ihr dazu? War für eine Tätigkeit, als Produktionshelferin...

Beitrag von arienne41 03.01.11 - 19:42 Uhr

Hallo

Die Absage ist dir sicher

Beitrag von liebeszauber2807 03.01.11 - 20:21 Uhr

Ja, danke. Dann kann ich sie ja so abschicken.

ironie off*:-p

Das war sehr hilfreich... #augen

Beitrag von baerchenssun 03.01.11 - 19:54 Uhr

Hallo,

also den Absatz mit den Kindern würd ich allerhöchstens als letztes mit einbringen. Am besten ganz weg lassen.

"Ich bin", "Ich wohne", "Ich habe", "Ich würde"... sorry, ist nicht Dein ernst oder? Stell die Sätze mal ein bisschen um und schreib ein bisschen ausführlicher. Gehe dabei auch näher auf die Stelle ein, für die Du Dich bewirbst.

"Ich würde mich sehr freuen" (2x). Nein würdest Du nicht, sondern du FREUST Dich. Nicht immer so passiv und untergeben sein.

Liebe Grüße,
Sandra

Beitrag von liebeszauber2807 03.01.11 - 19:59 Uhr

Danke.

Ja das mit den Satzanfängen ist mir auch schon aufgefallen... Aber ich bekomme das einfach nicht hin, es aufeinander aufzubauen. Auf die Tätigkeit kann ich leider nicht wirklich eingehen,da mir nur "Produktionshelfer" bekannt ist.

Na, ich schau mal, wie ich es besser hin bekommen kann.

Ich ruf da mal morgen an, ist wohl besser,
und wegen den Kids-das war jedesmal die erste Frage! Und ob die Betreuung gesichert ist... Aber die meisten scheinen sich Väter da nicht so in die "Rolle" denken zu können...

Beitrag von hippogreif 03.01.11 - 20:05 Uhr

Sorry, aber das ist einfach ein Witz und keine Bewerbung...
Wie alt Du bist, wo Du wohnst, wieviel Kinder Du hast und welchen Schulabschluß Du besitzt, hat im Anschreiben absolut nichts verloren. Das steht im Lebenslauf und nirgendwo sonst.
Bitte google mal nach Bewerbungsanschreiben oder kaufe Dir Bewerbungsratgeber.
In ein Anschreiben gehört einzig und allein, WARUM Du Dich für die Stelle interessierst, was Dich für die ausgeschriebene qualifiziert, welche Deiner Eigenschaften und Kenntnisse bei der Ausübung dieses Jobs nützen wird usw.
Das Anschreiben ist Deine Visitenkarte!!! Damit machst Du quasi Werbung für Dich und erklärst der Firma, warum sie Dich und niemanden sonst einstellen sollen.
Dieses Anschreiben wird definitiv im Papierkorb der Personalabteilung landen, sorry.

Beitrag von liebeszauber2807 03.01.11 - 20:15 Uhr

Es ist in Job als Produktionshelfer- die können jeden dafür nehmen...
Welche besonderen Qualifikationen soll ich dafür denn angeben??

Trotzdem-Danke für deine Antwort.

Beitrag von arienne41 03.01.11 - 20:33 Uhr

Na die Qualifikationen die du hast.

Beitrag von liebeszauber2807 03.01.11 - 20:40 Uhr

Ich habe keine Ausbildung. Bin dumm und naiv Mutter geworden und habe geheiratet... Nun suche ich Arbeit, um vom ALG II weg zu kommen.

Naja, ich schau mir jetzt den Link an,der weiter unten gepostet wurde.
Aber ich denk, ich rufe echt besser an.

Beitrag von hippogreif 03.01.11 - 21:47 Uhr

Na, Du wirst doch irgendwann schonmal irgendwo gearbeitet haben? Irgendwo als Aushilfe? Ein Praktikum?
Das erwähnst Du dann selbstverständlich und was Du da gemacht hast. Und dass Du pünktlich und zuverlässig bist.
Für welche Tätigkeit ist die Stelle denn ausgeschrieben? Muß man da hart anpacken können und körperlich fit sein? Oder braucht man eher Fingerspitzengefühl, weil kleine Teilchen sortiert werden müssen? Je nachdem schreibst Du halt, dass Du die entsprechende Eigenschaft besitzt und Dich nach Deiner langen Erziehungspause sehr auf eine berufliche Abwechslung und Neuorientierung freust.
Ist Schichtarbeit verlangt? Und steht Dir vielleicht ein Auto zur Verfügung?Dann schreib, dass Du zeitlich flexibel einsetzbar bist (sofern das zutrifft).
Und bei der Kinderanzahl und dem Job würde ich auch definitiv schreiben, dass die Kinderbetreuung gesichert ist.
Viel Glück.

Beitrag von srilie 03.01.11 - 20:34 Uhr

Diese Bewerbung sagt leider gar nichts aus! Wohnort und Führerschein steht im Lebenslauf, du benutzt viel zu viel ICH etc.

Ich würde an deiner Stelle nochmal ganz von vorn anfangen und das http://www.bewerbung-forum.de/forum/ nutzen. Da kannst du auch nach Produktionshelfer suchen und bekommst gute Hinweise.

Viel Glück!

Beitrag von anyca 03.01.11 - 20:47 Uhr

Versetz Dich mal in die Leute - die wollen ja keinem einen Gefallen tun (besser als Zeitarbeitsfirma etc.), sondern jemand finden, der gut für den Job ist.

Überleg Dir mal Gründe, warum sie DICH nehmen sollen und keinen anderen.

Beitrag von sabrina1980 03.01.11 - 21:02 Uhr

#sonne

Die ständigen ICH Sätze kommen nicht gut an...im Allgemeinen ist die Bewerbung auch ncht gut geschrieben als Chef würde ich sie sofort auf den "kann weg"Stapel legen....kannst du dir nicht bei jemanden Rat holen der sich da gut auskennt, der dir hilft?

Viel Erfolg

lg
Sabrina

Beitrag von kati543 03.01.11 - 21:47 Uhr

Mal abgesehen von den Fehlern, die schon genannt wurden, stimmt das Anschreiben schon rein formal nicht. Anschreiben werden in Absätzen geschrieben - immer ungefähr (eigentlich genau ;-) ) 3 Sätze bilden einen Absatz. Diese Sätze sollten auch irgendwie zueinander passen. Wie alt du bist und das du Kinder hast,... kommt nicht ins Anschreiben. Dort nennst du Dinge, die nicht in der Bewerbungsmappe aufgeführt sind, die dich aber insbesondere befähigen, diesen Job auszuüben.
Ehrlich gesagt, an diesem Anschreiben stimmt nichts. Weder die Form, noch der Inhalt und die Grammatik ist auch nicht deine Stärke. Überlege doch mal, welche Fähigkeiten man als Produktionshelferin haben muß (so etwas steht meistens in der Stellenausschreibung).

Beitrag von chaseme 19.08.15 - 11:17 Uhr

Diesen Satz hier "Die Betreuung meiner Kinder ist gesichert,da der Vater dann bei ihnen bleiben würde." würde ich anders schreiben und ich hatte mich erst auch nicht getraut, aber die hier haben das auch so http://www.designlebenslauf.de/ausfuehrlicher-lebenslauf/ Also "Viele Grüße aus ..." statt MFG. Das klingt irgendwie frischer

Beitrag von borz 30.08.16 - 15:33 Uhr

Hallo,

zum Grundgerüst kann ich die Seite sehr empfehlen. http://topdesign24.com/
Das sind Word Vorlagen. Einfach eigene Daten eintragen natürlich eigenes Anschreiben :)
So spart man viel Zeit und Nerven. Vor allem das Design kommt besser an. ;-)