Kreislaufzusammenbruch im Supermarkt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lemala 03.01.11 - 19:45 Uhr

Hi Ihr Lieben,

mir ist vorhin vielleicht was passiert, bin im Supermarkt zusammengeklappt. War kurz weg und bin anscheinend von einem netten Mann noch rechtzeitig aufgefangen worden, so dass ich immerhin nicht auf den Boden gefallen bin.

Jetzt meine Frage, kann meine kleine Maus davon Schaden genommen haben?

Bin jetzt Ende der 30. ssw. Hatte heute eh recht viele Übungswehen und so einen Druck nach unten und so ein komisches Piecksen zwischen den Beinen. Ansonsten ging es mir aber gut, na bis zu dem Vorfall im Supermarkt.

Kann mir eine weiterhelfen.
Muss ich mir Sorgen machen?

vlg

lemala

Beitrag von connie36 03.01.11 - 19:50 Uhr

ich selber hatte zwar noch keinen kreislaufzusammenbruch, kann mir aber vorstellen, das es nicht allzu dramatisch sein kann für den zwerg. habe hier in der letzten zeit mehrere threads darüber gelesen, bist nicht die einzige.
mir wird beim einkaufen auch anders...ich kann zb. nicht lange auf der stelle stehen, dann fang ich an nach luft zu schnappen, und mir wird übel.
ansonsten kannst es ja auch abklären lassen.
lg conny 35. ssw

Beitrag von klaerchen 03.01.11 - 19:52 Uhr

Ich glaube nicht, dass dein Kind durch den Sturz was abbekommen hat.

Mir würde aber der Kreislaufabsacker zu denken geben. Unterzuckerung? Blutdruckentgleisung? Sonstige Unterversorgung? Ich würde das abklären lassen. Und wenn man nix feststellt, kannste wenigstens beruhigt sein....

Beitrag von hebigabi 03.01.11 - 19:57 Uhr

Meine Kollegin ist von der 20.-ca 36 SSW mehrmals täglich abgeklappt- organisch war nie was zu finden und sie hat ein gesundes Mädchen bekommen.

Beim 2. ist das nicht passsiert- alles komisch wie unterschiedlich sowas laufen kann.

LG

Gabi

Beitrag von lemala 03.01.11 - 20:02 Uhr

Sollte ich denn beim gyn abklären lassen ob alles in Ordnung ist?
ich meine nicht wg dem Sturz, bin ja nicht auf den boden gefallen.
Hatte schon ein paar Zusammenklapper in der ss, der letzt ist aber schon so 3 wochen her.

mein gyn hat natürlich diese woche auch noch urlaub, und seine vertretung geht leider gar nicht, da will ich nicht hin.

Beitrag von hebigabi 03.01.11 - 21:21 Uhr

Sprich es bei deiner nächsten VU an und besorg dir mal Rosmarin Öl und tu was davon beim Duschen dazu- das ist kreislaufanregend.

LG

Gabi

Beitrag von sunnysunny 03.01.11 - 20:03 Uhr

lese dir mal mein Geburtsbericht durch.der hat es in sich

Beitrag von einah 03.01.11 - 20:42 Uhr

Möchtest du anderen mit deinem Geburtsbericht Angst machen?

Ist nicht schön was passiert ist, aber damit zuprahlen? #kratz

Ausserdem hat sie nichts davon geschrieben, dass sie auch einen Herzschrittmacher hat!

lg und schönen Abend

steffi

Beitrag von tiffeile 03.01.11 - 20:09 Uhr

Hi Lemala,

ich habe vor der SS schon Probleme mit meinem Kreislauf gehabt... länger als 15 Min. stehen geht bei mir gar nicht! Das Einkaufen hat fast vollständig mein Mann übernommen... zum Glück bist du nicht gefallen (: So geht es Deiner Kleinen bestimmt bestens... Probleme mit dem Kreislauf seien wohl lt. meiner Ärztin normal...

Viele Grüße!

Beitrag von ilva08 03.01.11 - 20:28 Uhr

Hallo,

ich hab seit der SS mit niedrigem Blutdruck zu kämpfen. Hast du dieses Problem auch?

Ich nehme auf Anraten des Fa Korodin, ein pflanzliches Mittel zur Stärkung des Kreislaufs (nicht rezeptpflichtig, Apo). Begründung: "Sonst klappen Sie mir eines Tages noch zusammen") ;-)

Mein Mann ist mal bei der Arbeit zusammengeklappt, als er noch krank war. Da wurde es ihm auch empfohlen, obwohl er damals aufgrund seines gesundheitlichen Zustands mit Medikamenten aller Art sehr vorsichtig sein musste.

Sprich: Scheint ein sehr sanftes Medi zu sein. Wirkt aber gut!

Vielleicht kannst du deinen Hausarzt fragen, ob so etwas zu empfehlen sei? #kratz

Diesmal ist, denke ich, nix passiert... aber du hast ja auch noch ein Weilchen... ich würd das Risiko nicht eingehen, dass es nochmal geschieht... #kratz #kratz

Beitrag von sunnysunny 03.01.11 - 20:34 Uhr

ich hatte fast nur niedrigen Blutdruck

Beitrag von ilva08 03.01.11 - 20:48 Uhr

Dann glaube ich kaum, dass du mit dem Mittel etwas falsch machen kannst.
Frag aber bitte trotzdem vorher deinen Arzt oder Apotheker, sonst fühl ich mich nicht gut mit meiner Empfehlung... ;-)

Ich sollte anfangs 3x pro Tag 10 Tropfen nehmen. Inzwischen nehme ich es nur noch morgens.

Ich hatte einen Blutdruck von 95 zu 55, als es mir verschrieben wurde. Ich fühle mich wie neugeboren, seit ich diese Tropfen nehme... vorher war ich ständig platt, hatte dauernd Kopfschmerzen und gelegentlich Schwindelgefühle.

Entweder, du lässt es dir verschreiben oder du kaufst es dir so. Den Preis weiß ich nicht mehr (hatte ja ein Rezept), war aber mit Sicherheit unter 10 Euro. DAS weiß ich noch.

Beitrag von sunnysunny 03.01.11 - 21:01 Uhr

bin ja zur zeit nicht ss aber wir basteln an Baby Nr.2.
Der niedrigste Wert war mal 90 zu 60

Sonst hatte ich immer so 120 zu 90

Beitrag von ilva08 03.01.11 - 21:32 Uhr

Ach so, ich hatte dich mit der TE verwechselt. :-)

Beitrag von mama.tanja 04.01.11 - 13:37 Uhr

Meine FA hat gesagt wenn ich Kreislaufprobleme habe soll ich meine Trombosestrümpfe anziehen. Das soll helfen. Die bekommst du umsonst. Deine FA muss dir die aufschreiben

Beitrag von mama.tanja 04.01.11 - 13:39 Uhr

sorry falsch gepostet