Wer ist oder hat sich in der ss gegen Grippe impfen lassen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunflower79 03.01.11 - 20:33 Uhr

Hi,
Frage steht ja schon oben.
Ist das nicht so, dass schwangeren empfohlen wird sich impfen zu lassen?
Hab mich sonst nie impfen lassen.
Will nächste Woche mal mit FA reden was er sagt. Wollte mal so hören wie ihr das so seht.

danke lg sun

Beitrag von sunshine_84 03.01.11 - 20:39 Uhr

ich wollte mich eigentlich gegen grippe und tetanus impfen lassen. meine hausärztin meinte, mein tetanus-impfschutz ist noch gut (und dabei wäre ich letztes jahr schon wieder dran gewesen) und bei der grippeschutzimpfung ist sie vorsichtig. ich werd wohl auch meinen fa mal fragen, was der dazu sagt.

lg, sunshine

Beitrag von ignisessen 03.01.11 - 20:42 Uhr

Hallo !

Also ich hab mich letzte Woche gegen Grippe bei meine FA impfen lassen. Er hat es empfohlen und mir alles erklärt. Hab auch alles gut vertragen und meinem Wurm geht es prima.

Also kann mich nicht beklagen. Muss aber jeder selber wissen.

Liebe Grüße

ignisessen 32+6

Beitrag von leelala 03.01.11 - 20:45 Uhr

Hallo!


Ich hab mich in der 20SSW auf Empfehlung meines FAs gegen Grippe impfen lassen...hatte außer ein bißchen Schmerzen an der Einstichstelle keine Probleme.
Hab mich vorher auch nie impfen lassen...aber mein FA hatte gute Argumente^^

LG Leelala 26 SSW

Beitrag von luana22 03.01.11 - 20:48 Uhr

Ich habe mich auch bei meinem Frauenarzt impfen lassen. Allerdings auch erst nach der 20 SSW. Mein Arzt sagte das man es erst nach der 20 machen sollte.
Habe auch alles gut vertragen und meinem baby geht es auch super.

Luana (25SSW)

Beitrag von ellewoods 03.01.11 - 22:16 Uhr

Seit diesem Jahr ist eine Grippeimpfung für SS von der STIKO empfohlen.
Da mein AG jedes Jahr eine kostenlose Grippeimpfung anbietet habe ich meinen FA befragt. Seine Gegenfrage: Haben Sie sich bisher jedes Jahr gegen Grippe impfen lassen? Ich: Nein, noch nie. Seine Antwort: dann können sie sich das in der SS ebenfalls sparen.
Hintergrund: es wird ja nur gegen die saisonale Grippe geimpft.
Erwischt Dich ein anderer Virus (z.B. Schweingrippe) hättest Du entweder die entsprechende Impfung gebraucht oder wirst eben trotzdem krank. (deshalb testet z.B. der Grippeschnelltest ebenfalls mehrere Influenzaarten, da mehrere Typen unterwegs sind)
Besser: in der jetzigen Zeit verstärkt auf die Hygiene achten, Hände mehrmals täglich waschen ets. und so einer Infektion vorbeugen. Wenn grippeähnliche Symptome: sofort zum Arzt und im Zweifel testen lassen, damit man gleich richtig behandeln kann...

Nicht falsch verstehen: ich bin absolut für das Impfen (meine ganze Familie ist vollständig durchgeimpft) aber für Grippe habe ich das in der Vergangenheit nicht für nötig gehalten und da ist mir dann doch die Abwägung "Risiko in der SS" und "Nutzen der Impfung" zu Lasten der Impfung ausgefallen. Wäre ich seit Jahren brav zur Grippeimpfung gegangen wäre der Effekt wahrscheinlich ein anderer und es hätte sich wohl auch in der SS gelohnt.

VG, ellewoods

Beitrag von ck84 03.01.11 - 22:27 Uhr

meine frauenärztin hatte mir auch empfohlen mich gegen grippe impfen zu lassen. habe dies auch getan in der 23.ssw und mir und dem kleinen geht es gut...