Mundsoor und Mundfäule.......wann wieder weg?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von arnissa80 03.01.11 - 20:45 Uhr

Huhu,

leider hat es unsere Tochter nach Weihnachten erwischt...meine Frage ist, wie lange hats gedauert bis es weg war??? Hat hier jemand Erfahrung damit???

Danke vorab
LG
Arnissa

Beitrag von amanda82 03.01.11 - 21:04 Uhr

Ja, haben leider Erfahrung #schmoll

Noah hatte Mundfäule nachdem er 1,5 Wochen in der Kita war :-(
Er hatte die erste Woche sehr sehr starke Schmerzen, konnte kaum essen und in der zweiten wurde es besser. Möchte behaupten, dass es so nach ca. 1,5-2 Wochen weg war. Es war die reinste Qual, zumal er auch strenge Diät halten musste: keine Milchprodukte, keine Fruchtsäure, nix Heißes (bzw. zu warm halt) ... Er tat mir einfach nur unendlich leid #heul

Ich wünsche deshalb aus tiefstem Herzen gute Besserung #klee

#winke
Mandy mit Joel (4) und Noah (2)

Beitrag von amanda82 03.01.11 - 21:07 Uhr

... ach so ... und es ging natürlich auch nur weiche Kost ... Kekse usw. ging gaaaaaar nicht ... nur weiche Brötchen, Wackelpudding usw. Ist natürlich furchtbar, denn das meiste, was wirklich schnell essbar und weich ist, besteht aus Milchprodukten #aerger
Hab viel Gemüse weich gekocht/gedünstet - Blumenkohl, Brokkoli, Kartoffeln usw. Und halt schön Babybrei draus gemacht - wo Noah doch nie Brei aß *würg*

Beitrag von arnissa80 03.01.11 - 21:13 Uhr

Das schlimme ist, es fing beim Zähneputzen an weh zu tun, wir dachten sie hätte sich in die Wange gebissen, haben es nicht so schnell gemerkt/gesehen.
Dann waren wir am 4. Tag beim Zahnarzt weil das Zahnfleisch so rot und geschwollen war, der hats nicht diagnostiziert, meinte sie würde zu schlecht ihre Zähne putzen, es wäre alles entzündet, er könne ihr nichts geben.....:-(
Am 5.Tag (silvester) habe ich die weißen Bläschen gesehen und bin sofort zum Kindernotdienst. Die meinte sie hätte einmal eine ganz schlimme Mundfäule und dann noch einen Pilz auf der Zunge....ich war fix und fertig, seit gestern isst sie wieder weiche Sachen....sie hat auch fast 1 Woche nichts essen können und höllische Schmerzen gehabt die arme...
Diese Woche soll sie noch zuhause bleiben, haben 2 Gels bekommen.
Hoffe dass es bis nächster Woche weg ist, ist ja auch mega ansteckend...:-(
Die arme......ich hab toitoitoi noch nie Herpes gehabt....aber es sieht im Mund schon sehr schlimm aus und dieser Mundgeruch, beim Zähneputzen blutet es manchmal.
Warum müssen kinder so leiden???blöder Virus!
LG
Arnissa

Beitrag von amanda82 03.01.11 - 21:48 Uhr

Ja #heul
Noah hatte auch so hochrot geschwollenes Zahnfleisch und hat sogar auch geblutet, wenn wir nicht geputzt hatten. Die ersten Tage hab ich noch nicht mal Zähne geputzt, weil er ohnehin nix aß und sowieso nur Wasser trinkt.

Och, es war wirklich soooo schlimm #heul Ich hab so mitgelitten #schmoll

Ich hatte Herpes mit allem drum und dran: Windpocken, Gürtelrose, Lippenherpes #augen Aber alles in Kindheit und Jugend. Hatte zum Glück seit Ewigkeiten nix mehr davon #schwitz

Wünsch euch und vor allem deiner Maus alles Gute #klee

#winke

Beitrag von zahnmaus 03.01.11 - 21:13 Uhr

Hallo,

als Mama, die beide Kid´s schon mit Mundfäule hatte und ZAH ist, kann ich dir sagen, die 1. Woche ist Horror, das sind heftige Schmerzen, diese Woche hab ich dann echt oft Schmerzsaft gegeben, obwohl ich wenig von Medi´s halte.

Gegessen hatten sie dann nur Baby-Gläschen weil die kaum gewürzt sind und die Kid´s nur schlucken mussten. Die fanden das natürlich toll. Ich gebe bei Aphten und Herpes auch gerne Globulis : Borax D6, die helfen echt gut, nehme sie selber auch.

Nach 14 tagen hat dein Zwerg es dann überstanden. Normalerweise hat man es nur einmal im Leben, es ist die Erstansteckung des Herpesvirus (hab ich mir sagen lassen vom Doc).

Alles Liebe Kerstin

Beitrag von arnissa80 03.01.11 - 21:16 Uhr

Danke für deine Antwort... Müsste ein Zahnarzt das nciht erkennen müssen? Wir waren mit ihr am 4. Tag beim Zahnarzt,weil alles rot und geschwollen war, es war ein Vertretungsarzt. Der meinte sie würde zu schlecht ihre Zähne putzen...dabei geh ich halbjährlich mit ihr zum ZA und der meint er wäre sehr zufrieden mit ihren Zähnen....also das war echt der Hammer...
seit gestern isst sie weiche sachen wieder auf der seite, wo sie keine bläschen hatte.
ich hoffe es kommt nie wieder, wirklich schlimm sowas.....
LGArnissa

Beitrag von zahnmaus 05.01.11 - 13:03 Uhr

na ja, ne Schwellung kann vieles sein, wenn es richtig ausgebrochen ist , sollte er das aber schon erkennen.

Nicht aufregen, es ändert ja nix....also ich hab mir sagen lassen, es kommt nie wieder. Bei den kleinstes Anzeichen von Herpes oder Aphten nehme ich die Globulis, uns helfen sie super!!

LG Kerstin

Beitrag von elfchen999 04.01.11 - 15:35 Uhr

Hallo Arnissa,

hat deine Tochter wirklich BEIDES ??? Denn das sind ja schon zwei unterschiedliche Krankheiten? Dann muß sie es echt krass erwischt haben. Ich selber hatte im Sommer nämlich auch Mundfäule! Der blanke Horror. Mundfäule ist ein Herpes und dauert knapp ne Woche. Gib deiner Tochter möglichst wenigst Obst... besonders KEINE Bananen... die haben zuviel Säure. Eis z.B. war sehr schön in der Zeit #schein das konnte ich wirklich gut essen und es hat schön gekühlt. Mit lauwarmem Salbeitee den Mund spülen tut auch sehr gut... aber trinken sollte sie ihn nicht!


Mundsoor hatte meine Tochter als sie noch sehr klein war (Baby). Das ist nen Pilz und war wahrscheinlich um nix besser. Dauerte auch ca. eine Woche.

Wünsche gute Besserung

Kerstin

Beitrag von arnissa80 04.01.11 - 22:59 Uhr

Ja hab mich selbst gewundert, sie hat beides sagt die Ärztin.
Die Zunge sieht huete schon nicht mehr belegt aus und essen kann sie auch wieder weiche sachen...
Dann haben wir es ja gottseidank ende der Woche überstanden.
Das Zahnfleisch sieht auch mit jedem Tag besser aus.
Hoffe sie bleibt in Zukunft davon verschont...

Die arme Maus hat echt abgenommen, sie hat zwar genug auf den Rippen, dass es nicht tragisch ist, aber ihr Bauch ist um einiges dünner, wie schnell das geht...armes Kind.

Die Herpesgeplagten aus meiner Familie hatten das wohl auch im Erwachsenenalter mit diesen Bläschen im Mund...
toitoitoi bin ich davon verschont geblieben....

alles gute euch
Lg
arnissa