TSH u Jod

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dawny80 03.01.11 - 20:53 Uhr

vielleicht könnt ihr mir helfen...will zwar morgen bei der ärztin nachfragen...aber mich beschäftigt die frage gerade...

hat jemadn von euch einen etwas erhöhten ths-wert?

meiner lag vor der schwangerscahft bei 2,05 ...also noch im normbereich...

aber sollte man da eher folio mit jod od ohne nehmen? kennt sich da jemand aus? hab mir heut folioforte geholt...u nun weiß ich nich ob ich es nehmen soll... is ja mit jod...gibt uber auch jodfreies....



Beitrag von schneehase1979 03.01.11 - 20:57 Uhr

Hallo,

also es heisst bei einer "normalen" SD-Unterfunktion die Folio mit Jod und wenn es eine Autoimmunerkrankung ist z.B. Hashimoto soll man auf Jod verzichten.

Ich habe eine "normale" SD-Unterfunktion und nehme L-Thyrox und zusätzlich ein Präperat mit Jod.

Ich würde aber jede Einnahme immer mit dem Arzt abklären, da der Arzt ja alle Unterlagen hat.

Alles Gute#klee

LG
Julia mit Bauchzwergi (39.SSW#verliebt)

Beitrag von dawny80 03.01.11 - 21:08 Uhr

aslo eine autoimunerkr. hab ich mit sicherheit nicht... also wär jod ok..da hätte ich ja die richtigen gekauft...aber bevor ich sie nehme, rufe ich morgen lieber erstmal die ärztin an...

trotzdem danke :)

Beitrag von nanunana79 03.01.11 - 21:08 Uhr

Hey,

Du solltest auf jeden Fall zeitnah Deinen TSH wieder testen lassen, da der durch die Hormone nochmal ordentlich ansteigen kann.

Bei ner "einfachen" Unterfunktion kannst Du ruhig Jod nehmen. In meiner letzten SS (mein Kleiner wird bald 3) durfte ich mit meiner Hashimoto noch kein bzw. nur wenig Jod zu mir nehmen.
Jetzt gibt es anscheinend neue Studien nach denen eine Schwangere auch mit ner Hashimoto ruhig 150µg Jod zu sich nehmen soll. Also Femibion oder so.

LG

Beitrag von dawny80 03.01.11 - 21:17 Uhr

dank dir für deine antwort... werde morgen früh gleich meine ärztin anrufen u fragen wann ich zur blutabnahme kommen kann...hab ja eig erst am 27.1. wieder termin...das dauert mir eindeutig zu lange!