Gibt es welche, die das Nabelschnurblut einfrieren lassen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carpediem23 03.01.11 - 21:07 Uhr



Hallo ihr Lieben,

ich und mein Mann überlegen, ob wir das Nabelschnurblut einfrieren lassen sollen.
Es gibt da so viele Berichte darüber, die einen total durcheinander bringen.
Laesst es einer von euch auch machen?
Wenn ja, waere ich über informative Antworten dankbar.



Schönen Abend noch,

Selin, 35. ssw

Beitrag von nici20285 03.01.11 - 21:09 Uhr

Also wir wollten des machen lassen über eticur. finde des preis leistungsverhälnis sehr gut

Beitrag von katrin-ma 03.01.11 - 21:14 Uhr

darf ich fragen, was ihr zahlt?? als wir uns erkundigt haben, bekamen wir 3000€ für 20Jahre genannt.

Beitrag von butter-blume 03.01.11 - 21:10 Uhr

Hallo,

ich will es spenden!

#winke

Beitrag von katrin-ma 03.01.11 - 21:13 Uhr

wir spenden auch.

Beitrag von dori8383 03.01.11 - 21:24 Uhr

Wir haben uns bereits bei unserem 1. Kind dagegen entschieden und werden es auch nicht beim 2. tun. Muss dazu sagen, dass ich es am Anfang falsch verstanden habe und dachte, ich könnte meinem Kind damit helfen wenn es mal einen Blutspender bzw. Knochenmarkzeugs braucht und man sich dann nicht auf die quälende Suche nach einem geeigneten Spender machen muss. Leider ist das nach unseren Recherchen nicht so. Es soll irgendwann mal dazu geegnet sein kleinste Knorpel u.s.w. nachwachsen zu lassen, was aber noch gar nicht funktioniert und man auch nicht weiß wann das soweit sein soll. Ich bin persönlich der Meinung dass das momentan noch Geldmacherei ist. Selbst der Chefarzt im KH hat gesagt, dass er es selbst nicht tun würde, was uns zu denken gab. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden...

Gruß
Dori