zuviele eizellen nach hormoneller stimulation?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von diekleene581 03.01.11 - 21:19 Uhr

hallöchen, ich bin jetzt im ersten stimulierten zyklus. ich nehme clomi und menopur. langsam fange ich aber an mir sorgen zu machen. warum werde ich mit 2 medis stimuliert? ich habe angst das ich nachher unmengen an eiern habe, die ich ja garnicht brauche. wir machen gv nach plan und da benötigt man ja nicht viele eizellen.
ich denke mal mein arzt wird schon wissen was er macht, aber ich habe trotzdem das gefühl das ich vlt zu viel stimuliert werden und zuviele follis wachsen.... was meint ihr? mache ich mir unnötige sorgen?

Beitrag von sartea 04.01.11 - 00:06 Uhr

Ich denke du mußt dir keine Sorgen machen. Ich habe gerade meinen ersten stimulierten Zyklus hinter mir und es wurden ganz engmaschig Ultraschallkontrollen durchgeführt (3x). Bei mir war jetzt wirklich ein Follikel das für den ES bereit war. Leider weiß ich noch nicht ob es geklappt hat#zitter.

Dein FA wird das bestimmt auch machen, oder hatst du keine Termine für Ultraschall bekommen?