dringend hilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von befa81 03.01.11 - 21:33 Uhr

hallöchen
bin heute bei zt 30 angelangt und habe einen positiven ss test heute abend gemacht.da ich chronisch krank bin und interferone spritzen muss bin ich ins kh gefahren um eine ss abzuklären weil ich dann aufhören muss mit spritzen.der ss test urin war im kh auch positiv.ausser ne aufgebaute schleimhaut konnte man nix sehen..am re eierstock wäre zystisches gewebe und sie musste mich über eine eileiterss aufklären was sie aber nicht glaubt..bin jetzt ziemlich verunsichert..kennt das jemand von euch??

Beitrag von daby01 03.01.11 - 21:34 Uhr

Wurde Blut abgenommen?

Beitrag von befa81 03.01.11 - 21:37 Uhr

nein ich soll morgen zum fa gehen weil sie müsse es auch wegschicken und dann bekäme ich das ergebnis auch erst übermorgen weil es so spät am abend war

Beitrag von daby01 03.01.11 - 21:42 Uhr

das hätten die dort auch machen können, obwohl der HCG icht immer aussagekräftig für eine Eileiterschwangerschaft ist.
So kann man nur abwarten und kontrollieren, Interferon wie oft oder wann wieder?Vielleicht hasst du bis dahin Klarheit?
lg

Beitrag von befa81 03.01.11 - 21:43 Uhr

eigentlich heute abend und dreimal die woche halt.. werde es heute nicht spritzen

Beitrag von froni66 03.01.11 - 21:37 Uhr

Hallo.

Wegen der zyste???

Beitrag von befa81 03.01.11 - 21:38 Uhr

verunsichert ob überhaupt eine ss besteht..und wegen der zyste

Beitrag von froni66 03.01.11 - 21:40 Uhr

Also die zyste muß normal sein. Mein Frauenarzt hat gesagt, das ich sie rechts hatte. Die ist für irgendwas zuständig... wegen der SS. Und weil die rechts ist ist von "es" von links gekommen.
Habe ich erst bei der 2. SS erfahren. Aber er sagt, das es normal ist und dann auch wieder weggeht.
Also ist das eigentlich ein gutes Zeichen.

Beitrag von smartie123 03.01.11 - 22:06 Uhr

Hey!
Ich bin in der 10. Woche.
In der 6. und 8. Woche hat mein Arzt beim Ultraschall auch eine Zyste am Eierstock gesehen, er meinte das geht noch weg, das kommt wahrscheinlich vom Eisprung.
Hat also in meinem Fall nichts mit Eileiter-Schwangerschaft zu tun..

Vielleicht beruhigt dich das..

Grüße
Smartie