Ich bin fertig mit dieser Welt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??? 04.01.11 - 08:54 Uhr

Hatte, ja gestern schon mal gepostet, weil ich grad auch nicht weiß wohin ich mit meinem Gedanken wirr warr hin soll.

Mein Mann arbietet ja nun schon seit Wochen immer sehr lange, ob er wirklich bei der Arbeit ist, kann ich ja jetzt nicht wirklich beurteilen, gestern war er um halb elf zuhause, die Begrüßung war naja ohne Willkommenskuss, wie es sonst schon der Fall war, habe ihn dann nochmals darauf angesprochen, bzw ist es so gekommen, dass ich ihm gesagt habe, das er sich ja von mir abwendet und nicht umgekehrt und dann kam wieder , dass ihm eben alles hochgekommen ist, dass seine Eltern bereits verstorben sind, dass ich ihm Spital war ( was auch mit ihm zu tun hatte), dass er seine Position verloren hat, dass er kein Vertrauen mehr hat und dann kam die Wende , dass er sich wünscht dass ich einen Partner hätte mit dem ich so reden könnte wie ich es mir vorstelle, der mich tatsächlich glücklich macht, denn das hätte ich mir verdient.
Er überlegt wie es nun weiter gehen soll, aber eines soll mir immer klar sein, dass er immer für uns sorgen wird und er immer für uns da sein wird , wenn wir ihn brauchen..... der heilige Samaritter...
Ich habe ihn gesagt, dass wenn er gehen will, dann soll er das tun und gleich sagen, denn er soll sich nicht selbst, aber vorallem nicht mich quälen indem er seine Entscheidung unnötig hinauszögert, dazu habe ich keine Kraft mehr.
Seine Reaktion darauf war, dass ich mir jetzt keinen Kopf darüber machen soll und nicht soviel daüber nachdenken soll, ich solle mich lieber auf unser neues Baby konzentrien, wenn er dann da ist, werden wir weiter sehen, ist doch wirklich sehr reizend oder, bis zum Termin sind es noch 10 Wochen, ich kann damit nicht umgehen, bin nur mehr am heulen, weil gerade alles auseinander bricht.

Was soll ich tun, ich bin echt planlos!

Beitrag von binnurich 04.01.11 - 09:00 Uhr

davon ausgehen, dass er auch nicht so recht weiß, was er will.
Unterschätze nicht, was so eine Schwangerschaft mit dir und ihm macht.
Auch Männer sind schwanger und denken u.U. darüber nach wie das alles werden wird.........

Ich weiß, die Hormone, aber solche Diskussionen würde ich echt nicht führen, die bringen dich und euch nicht weiter.

Nimm es genau so, wie er es sagt: warte bis das Kind da ist und seht dann weiter. Nimm dir eine Freundin, organisier dir dein Leben und genieße so gut es geht die Zeit.
Ehrlich: die Hormone werden dazu beitragen, dass du alles noch dramatisierst

Beitrag von snuffle 04.01.11 - 10:32 Uhr

Hi,

ich kann mich da im grossen und ganzen binnurich anschlissen.

In einer Schwangerschaft solltest du nicht über sowas nachdenken. Die Hormone machen dich verrückt, alles wird sich ändern.

Warte bis euer Baby da ist, bis deine Hormone wieder so sind, wie sie sollen. Geniesse die Vorfreude auf eurer Baby. Versuche deinen Mann bei den Vorbereitungen mit ein zu spannen. Geh Einkaufen aber denk nicht weiter nach, dass bringt dir in deiner Sizuation nicht viel.

Meine Tochter ist knapp zwei Jahre jung und wenn ich zurückdenke, was die Hormone mit mir in der SS gemacht haben, da denk ich mir, warum hat mein Mann mich nicht verlassen.#hicks#rofl

Mein mann war auch sehr viel arbeiten, kam meist erst gegen elf nach hause (ist auch heute noch so#aerger). Ich hab ihm auch alles Unterstellt

Vorallem hab ich ihm die Schwester seiner Ex unterstellt.#schein#klatsch (der würde die Frau nicht mit der Kneifzange anfassen;-))

Ich denke so wie mir bzw jetzt wie dir geht es tausende Frauen in der SS und ich kann von mir sagen, ich bin noch mit dem gleichen Mann verheitatet;-)

Ich wünsch dir alles gute für die SS, für deine Partnerschaft, die Geburt und vorallem für die Zeit danach.

LG

Beitrag von ninnifee2000 04.01.11 - 10:40 Uhr

Ich weiß ja nicht, wie alt ihr seit, aber es klingt für mich nach Midlife-Crisis. Oder noch schlimmer: er hat Depressionen.

Er hinterfragt im Moment sein Leben und das zu einer Zeit, wo sich euer Leben bald ändern wird. Nicht gerade toll, aber jeder kommt mal an den Punkt.

Beobachte ihn, mache ihm aber keine Vorwürfe, setze ihm keine Fristen. Das Fass jetzt zum Überlaufen zu bringen, ist auch keine Lösung.

Ich hoffe, deine Hormone beruhigen sich bald - und seine auch.

Beitrag von .roter.kussmund 04.01.11 - 11:29 Uhr

er weiß ganz genau, was er will. es ist aus und vorbei.

Beitrag von josili0208 04.01.11 - 11:38 Uhr

Ganz ehrlich und ohne Dir wehtun zu wollen, aber ich denke er hat ne Freundin. #liebdrueck Sprich ihn darauf an und bestehe vor allem darauf, dass er Klartext redet.
Alles Gute! jo

Beitrag von binnurich 04.01.11 - 11:59 Uhr

schon mal auf die Idee gekommen, dass Menschen nicht immer genau wissen, was sie wollen?

Wegen einiger so weniger Angaben kann man definitiv nicht auf eine Freundin schließen. Du kennst doch die Lebenssituation überhaupt nicht.
Eine Freundin kann er auch haben, ohne dass es so ein Theater gibt.
Glaub mir, ich kenne einige Männer, die ihre Verhältnisse wunderbar vor ihren Frauen verbergen, bzw. verborgen haben.

Beitrag von ??? 04.01.11 - 14:59 Uhr

Ich habe ihn darauf angesprochen , aber es kommen nur Ausflüchte, wie wer nimmt sich schon so einen alten Kauz ( er wird 41), was kann ich der Frau schon bieten, denn er hat ja bald 6 Kinder usw. Wie soll ich da zu einer Wahrheit finden?

Beitrag von josili0208 04.01.11 - 17:33 Uhr

Bestehe auf einer ordentlichen Antwort. #liebdrueck Auch wenn Du sie nicht hören willst. Ehrlich gesagt, finde ich diese Antworten eigentlich nur bestätigend...
Alles Gute für Dich!
jo

Beitrag von landmaus 04.01.11 - 12:27 Uhr

Tja, jetzt fühleich mich irgendwie bestätigt: Belastungsdepression?!

Er kann nicht mehr, weiss nicht mehr weiter und ist mehr als am Ende seiner Kraft. Ganz gefährlich finde ihc, dass er "kein Vertrauen mehr hat". Wenn man nicht mehr darauf vertraut, dass Dinge gut werden, wenn man glaubt, man ziehe das Ungück geradezu magisch an, dann ist die Abwärtsspirale vorprogrammiert. Vielleicht hat er auch Angst, dass Euer neues Baby Opfer der nächsten Lebenskatastrophe wird.

Ich denke, dass er zumindest einen einfühlsamen Zuhörer braucht. Jemand, der Du im Moment nicht sein kannst. Du bist total mit Dir beschäftigt und sicher selbst auch am Limit. Ich würde für ein Beratugsgespräch in einem Kriseninterventionszentrum plädieren. Die sind kostenlos und hefen weiter.

Du selbst solltest Dir auch Hilfe bei der Verarbeitung Eures letzten jahres suchen. Ihr seid beide fix und fertig und versuch auf heile Welt zu machen. Das kann nur schief gehen.

Alles Gute

Beitrag von .roter.kussmund 04.01.11 - 17:08 Uhr

"aber eines soll mir immer klar sein, dass er immer für uns sorgen wird und er immer für uns da sein wird , wenn wir ihn brauchen..... der heilige Samaritter... "

"dass ich mir jetzt keinen Kopf darüber machen soll und nicht soviel daüber nachdenken soll, ich solle mich lieber auf unser neues Baby konzentrien, wenn er dann da ist, werden wir weiter sehen"

ganz schön raffiniert, wie er dich hinhält.
glaube mir, er ist ein drecksack! er hat längst andere pläne.

Beitrag von viktoriajoel 04.01.11 - 17:43 Uhr

genau so sehe ich das auch, er hält dich doch nur hin.

Beitrag von chriscdee 05.01.11 - 01:28 Uhr

hallo,
das klingt echt nicht gut.
ich will dir auch keine falschen hoffnungen machen, von wegen hormone...schwangerschaft.

ich versuche immer mich auf das schlimmste einzustellen.
also in deinem fall, wie läuft es wenn wir uns trennen?
wo bleiben wir, wir läuft es finanziell?

das möchtest du jetzt sicher nicht hören, aber keiner hier kennt doch deinen mann und weiß was er möchte.

mich hat das immmer beruhigt wenn ich wusste, ok, im falle eines falles, mache ich dieses oder jenes. wir müssen nicht hungern und haben es warm.

überleg dir auch so was. klammer dich nicht an deinen mann.
einfach den gedanken haben: wir kommen gut alleine klar!

vielleicht ist gerade alles nur eine blöde phase für ihn.
vielleicht meint er es nicht böse, wenn er dir keinen begrüßungskuss gibt.

hör auf dein bauchgefühl!!!

wenn dein bauch dir sagt, er will uns nicht mehr, dann ist es auch so und da lässt sich dann auch nichts schön reden.

vielleicht ist es gerade auch dein kopf der zu dir spricht und der sagt: er hat mir keinen kuss gegeben, er grübelt so viel, aber dein herz sagt: doch, er liebt uns und möchte bei uns sein.
hör in dich hinein, nur auf deinen bauch und dein herz.

keine kann dir da einen rat geben.
ich wünschte ich könnte es.

ich wünsche dir alles gute und fühl dich umarmt
#liebdrueck