Ist das normal???Abends Schreikrampf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mei75 04.01.11 - 08:57 Uhr

Hallo,
hätte da eine Frage an euch.Unsere kleine Maus ( 5 Monate) war bis jetzt das liebste Kind.Ist abneds ohne Gebrüll ins Bett und hat dann gut geschalfen.Seit ca.2 Wochen ist es bei uns ab 17 Uhr nicht mehr zum aushaltne.Sie schreit sich so ein,dass nicht mal ich sie wieder beruhigen kann.Nun muß ich dazu sagen,dass sie den ganzen Tag höchtens 1 Std. schläft und dann soooooo müde ist. Wie ist es bei euren Zwergen??
lg meike

Beitrag von espirino 04.01.11 - 09:18 Uhr

Hallo,

Babys haben das oft: Phasen in denen sie hundemüde sind und schreien und schreien und nicht zur Ruhe kommen. Sie sind dann total überdreht und überreizt. Was helfen könnte ist entweder ein Kiwa-Spaziergang oder du gehst mit ihr in ein ruhiges Zimmer, wo sie keine weiteren störenden Faktoren um sich rum hat. So kommt sie dann auch besser zur Ruhe und in den Schlaf.

LG Jana

Beitrag von kathyreichs 04.01.11 - 14:45 Uhr

hallo,
meiner ist knapp 4 monate alt und schreit seit ein paar tagen auch sehr viel, vor allem abends, wenn es ins bett gehen soll. wir brauchen teilweise 2 std bis er schläft.
ich habe mir sagen lassen, dass sie so den tag verarbeiten. reizüberflutung dürfte es nicht sein, da ich sehr drauf achte, dass er nicht zuviel trubel und hektik ausgesetzt ist (würde mich also wundern, wenn es das bei uns ist).
ich denke, das ich einfach ein schub und freue mich, wenn der vorbei ist, damit es für uns alle wieder entspannter zugeht.