Erfahrung mit Abtreibungspille?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von magicstella 04.01.11 - 09:16 Uhr

Ich habe letzte Woche montag mit der Abtreibungspille "abgetrieben"
Also montag habe ich die 3 tabletten Mifegyne genommen, am donnerstag sollte ich dann in die Praxis und habe die Tabletten genommen die dazu führen sollen das die "frucht" sich löst und abgeht!
Ist aber bei nix passiert, habe dann Donnerstag abend noch 2 Tabletten bekommen und Freitag morgen, außer unterleibsschmerzen ist nichts passiert!

Am sonntag morgen war ich zur kontrolle und hab ein Vaginales Zäpfchen gelegt bekommen, hatte unterleibsschmerzen den nachmittag über aber abgegangen ist nix!

Kennt das jemand? Wie lange kann ich warten das es doch noch auf "natürlichem" wege abgeht? ich will eigentlich um eine Ausschabung drum rum kommen.

Danke schonmal für antworten!

Beitrag von nickymaus30 04.01.11 - 16:02 Uhr

wenn es leider so nicht abgeht wirst du um eine AS nicht drum rum kommen ,so leid mir das tut für dich ...ein guter arzt wird dich jetzt auch nicht mit medis vollpumpen damit was passiert ..auf die psyche geht das auch mit der zeit ..oder du siehst es als ein wink des schicksales an ...

wünsch dir alles gute ....

lg nicky

Beitrag von öfadslkj 04.01.11 - 16:27 Uhr

Hallo!

Das klingt irgendwie nach einem Kämpfer-Baby ;-)

Ich fürchte, wenn es so nicht geht, dann wirst du um eine AS nicht drum rum kommen.

Aber eine Bekannte von mir hat mal mit den Pillen abgetrieben und es war die Hölle! Sie hatte Tagelang Schmerzen und es ging ihr sowas von dreckig! Also, körperlich!
Dass eine Abtreibung psychisch furchtbar ist, hab ich selbst erlebt... Aber mit Pillen ist es auch körperlich schlimm!

Also vielleicht wäre eine AS doch besser? Denk mal drüber nach!

Ich will dich natürlich zu nichts drängen. Aber wie gesagt, meine Bekannte hatte schlimme Schmerzen nach den Pillen :-(
Ich hatte selbst eine AS im KH und körperlich gings mir super danach!

Beitrag von paul09 04.01.11 - 19:20 Uhr

... ich habe vor 1 1/2 Jahren auch mit Tabletten abgetrieben, bei mir hat es sofort geklappt, alles hat sich gelöst, und ich hatte absolut keine "körperlichen" Schmerzen, ich denke man sollte das nicht verallgemeinern, sowas kann wie bei jedem Eingriff von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.

Ich weiß aber, dass mein Arzt von Vornherin gesagt hat, dass für den Fall, dass sich nix ablöst, eine AS notwendig wird, und dass eine weitere Gabe Mifegyn meist auch keine "Wirkung" mit sich bringt. Ich würde mir ´ne zweite Meinung einholen, und das schnellstmöglich.

Sowas ist natürlich eine psychische Belastung, die nicht länger als notwendig andauern sollte.

Alles Gute für dich.