Ebay - Was würdet ihr davon halten - hab ein doofes Gefühl

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von darkblue81 04.01.11 - 09:22 Uhr

Hallo und guten Morgen,

ich habe seit Jahren als Hobby Seidenmalerei, bisher habe ich nur für den privaten Gebrauch gemalt bzw für Bekannte die mich gefragt haben.

Jetzt habe ich letzte Woche bei ebay eine Auktion gestartet wo ich ein Seidentuch bemalt nach den Wünschen des Käufers anbiete.

Gestern morgen nun schrieb mich jemand an und fragte ob ich denn schon bemalte Tücher in dieser Größe hätte, es könnten auch gebrauchte sein #gruebel
Darauf antwortete ich wahrheitsgemäß das ich sicherlich bereits fertige Tücher habe, allerdings für meinen privaten Gebrauch, diese auch nicht zum Verkauf stehen, da es auch Missgeschicktücher sind.

Bis dahin ok, aber jetzt kommt es mir doch seltsam vor:
Dieser jemand schrieb mir daraufhin zurück, ich hätte ihn neugierig gemacht und ob ich ihm an seine E-Mail-Adresse Bilder von diesen Missgeschicken senden würde #schock

Ich habe lange überlegt ob ich darauf überhaupt noch reagieren soll, hab dann aber doch geschrieben, dass diese Tücher Löcher haben, das passiert mir hin und wieder mal beim Spannen auf den Rahmen.
Damit dachte ich eigentlich es wäre erledigt, aber nein, heute Morgen hatte ich promt wieder Post, ob ich denn ein solches Tuch nicht für 1 Euro verkaufen würde.

Jetzt bin ich doch gerade ziemlich ratlos, meine Bewertungen sind 100% positiv, das möchte ich mir ungern kaputt machen lassen und ich biete auch Zahlung über PayPal an, aber derjenige hat seine Bewertungen auf privat stehen, wenn auch 100% positiv für ihn.

Was haltet ihr davon und was würdet ihr tun?

LG

Beitrag von daisy80 04.01.11 - 09:26 Uhr

Hmmm, vielleicht steht er auf Seide?

Hört sich zumindest auf den ersten "Leser" so an.

Ignorier es doch einfach. Wenn er etwas haben will, kann er ja ganz regulär mitsteigern.

Ich würde mir eher Gedanken darum machen, als privater Verkäufer so "halb gewerblich" deine Werke anzubieten ;-)
Das kann definitiv mehr Ärger machen als ein Seidenfreund.

Beitrag von thea21 04.01.11 - 09:45 Uhr

Ich denke ihm wird einer drauf abgehen - Fetisch.

Sollte dem so sein, würd ichsagen: Nicht unter 20 Euro! Will er es immernoch, kriegt er es mit Kusshand!

Beitrag von musterblume 04.01.11 - 09:47 Uhr

Da hat jemand ernste Interesse an deiner Kunst. Ich würde drauf eingehen, und würde hinschreiben das es gebracht ist, ein Musterstück ist und das es eventuell kleine Löscher hat. Somit bist du raus.

Gib mal dein Ebaynamen, kannst auch PM schicken.

Ich bin auch Künstlerin, aber Mittlerweile Selbstständig.

Beitrag von vwpassat 04.01.11 - 10:05 Uhr

Ich würde den für meine Auktionen sperren.

Beitrag von musterblume 04.01.11 - 10:12 Uhr

Wieso Sperren, er hat Interesse. Das ist doch gut. Klar mit dem Preis kann ma da hoch gehen.

Und wegen Privat sowas anzubieten, naja bis zu einem bestimmten jahresumsatz geht das ohne Gewerbe anzumelden.

Allerdings würde ich Ihr raten sich als Freischaffende Künstlerin beim Finanzamt anzumelden, somit kannse bis zu 17500 Euro im Jahr Steuerfrei verkaufen/ Umsatz machen.

Bin selber Freischaffend. und weis es daher.

Dann kann man seine Kunst ruhigen Gewissens verkaufen. Aber alle Belege aufheben.

Beitrag von darkblue81 04.01.11 - 17:03 Uhr

#danke für eure Antworten

Beitrag von nobility 04.01.11 - 17:54 Uhr

Vorher noch Namen und Daten von dem/der notieren und dann FINGER WEG !!