Gibt es noch Hoffnung? (Kater seit 2 Tagen weg)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von maeusekrieger 04.01.11 - 10:47 Uhr

Hallo!
Wir haben unserm Opa (80) vor einem Jahr einen kleinen Kater gekauft. Er liebt ihn abgöttisch und das Tier tut ihm irrsinnig gut für sein Gemüt. Jetzt ist der Kater aber vorletzten Abend nicht mehr heimgekommen. Meine Großeltern wohnen in einem Dorf, am Land. Opa ist nervlich am Ende und meint der Kater wäre eh schon tot und er hätte eh von Anfang an gesagt der würde nicht lang leben usw. Gibt es noch Hoffnung, dass er einfach strawanzen ist und doch heimkommt? Wie stehen die Chancen, was meint ihr?
Danke, lg maeusekrieger

Beitrag von michi0512 04.01.11 - 10:52 Uhr

Unser Kater Gustav lief damals auch weg... er hatte ne Verletzung und wir wollten ihn zum TA bringen. Das spürte er.

Nach 3 Monaten ohne Gustav waren wir zufällig in der Eisdiele hier im Ort. Da saß ein Kater. Ich rief "Gustav" - er reagierte.

Wir gingen zu dem Haus und die Bewohnerin erzhälte dass die Katze verletzt war, scheu. Sie hätte sie aber gefüttert. Noch am selben Abend brachte sie uns einen Sack: da drin unser Gustav #herzlich

Nach 3 Monaten war er wieder zu Hause. Anfangs verwirrt, lebte sich aber schnell wieder ein.


GLG und viel Glück.

Beitrag von miriamama 04.01.11 - 11:01 Uhr

Wir haben 4 Katzen und hatten es schon öfters, dass unsere Katzen mal für ein paar Tage verschwunden waren. Leider muss ich dazu sagen, dass es vor unserem Umzug war und damalsn wurden die Tiere immer wieder von Nachbarn gefüttert. Dann hauen die Tiere wirklich deutlich schneller ab.

Jetzt wohnen wir seit 1 3/4 Jahren hier und noch NIE war eine Katze auch nur für eine Nacht komplett weg. Hier füttert sie wohl keiner.

Ich bekomm da echt immer ne Krise, wenn jemand fremdes einfach andere Tiere füttert. Sei es Leckerchen für den Hund oder Katzenfutter für die Katzen.

Ach ja, ein Kater ist leider wirklich nicht wieder gekommen. Er wurde 2 Monate vor unserem Umzug überfahren. :-(

LG! Miriam

Beitrag von bruchetta 04.01.11 - 12:26 Uhr

Wir haben 3 Katzen und einer unserer Kater war auch mal ein paar Tage weg.

Die Katze einer Bekannten auch, ich würde die Hoffnung noch nicht aufgeben.

Beitrag von skea 04.01.11 - 13:06 Uhr

Hallo
Ich würde auf jedenfall die nächstgelegene Strasse mal absuchen. Jetzt im Winter gibt es einen Vorteil sollte er geblutet haben sieht man das.
Ansonsten am Abend so kurz vorm dunkel werden 16:30 Uhr rausgehen und den Kater rufen evtl eine Breckieschachtel mitnehmen und rascheln.

Ist den der Kater kastriert? Ich füttere hier 2 nicht kastrierte Kater der eine war mal über ein halbes Jahr weg der andere 1 Monat.

Meine kastrierten Tiere war das höchste mal 2 Wochen..

Beitrag von 2joschi 04.01.11 - 16:06 Uhr

Hallo,

ich kann mir vorstellen, wie ihr euch fühlt. Mein Kater kam, Gott sei Dank, jeden Abend wieder.
Aber im Sommer kam er einmal um 4 Uhr in der Früh heim, ich war fix und fertig und hab bis dahin kein Auge zugemacht.

Der Kater meiner Freundin war mal fast eine Woche weg. Er kam dann wieder, unversehrt aber total ausgehungert.
Vielleicht wurde er aus Versehen irgendwo eingesperrt.......

Ich würde aber die Hoffnung noch nicht aufgeben!!!!!!!

Ich drück euch auf jeden Fall die Daumen!!!!!!!!!!!!

lg