Hilfe ich bekomme einen kleinen Moppel!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sherrylady 04.01.11 - 10:58 Uhr

Hallo,

war gestern nochmal zum US bei meiner FÄ. Sie hat die Kleine vermessen und das Gewicht geschätzt.

Ich bin heute bei 38+0 SSW und sie wurde gestern so zwischen 3900 g und 4000 g geschätzt. Meine FÄ hat mir eine Überweisung zur einleitung ins Krankenhaus mitgegeben (zum Vorgespräch) Ich war gestern noch dort und habe mich unterrichten lassen. Die Ärzte sind der Meinung das es keinen Grund für eine Einleitung gibt. Ich habe mich ebenfalls dafür entschieden bis zum Termin abzuwarten.

Meint Ihr das wa richtig?

Ich muss dazu sagen meine erste Tochter wog bei der Geburt auch schon 3940 g.

LG Melanie

Beitrag von sommer1975 04.01.11 - 11:02 Uhr

Hallo,

als ich mit Blasensprung ins KH gefahren bin, haben sie mir beim US gesagt, das die kleine über 4000 g hat und sehr groß ist.
Rausgekommen ist sie dann mit 3350 g und 53 cm.
Soviel zum US-Wert.

Finde Du hast alles richtig gemacht.

LG
sommer1975 + Lena ( 2 Jahre ) + Lara ( ET-4 )
http://zuckerschnecke.unsernachwuchs.de
( über ein Bild oder Eintrag würden wir uns freuen )

Beitrag von 3aika 04.01.11 - 11:06 Uhr

mein baby wurde immer kleiner geschätzt, kurz vor geburt in der 35+5 ssw meinte der arzt, er wiegt so 2,5kg

er kam mit 3190gr zur welt, und das in der 35+ssw

Beitrag von flocondeneige 04.01.11 - 11:24 Uhr

Ich denke auch, dass du der Natur ihren Lauf lassen solltest. Und sie es so: Besser ein schweres Kind, als ein zu leichtes. Ich wog bei meiner Geburt 2100 g und habe daher jetzt auch bedenken, dass mein Kind so ein Fliegengewicht sein könnte und ich dann noch einige Wochen mit ihm im Krankenhaus bleiben muss. Wenn man mir sagen würde, das es über 3 kg wiegt, wäre ich erleichtert.
Also, freu dich, dass du auf alle Fälle nach wenigen Tagen wieder zu Hause sein kannst und dein Kind wird sich schon auf den Weg machen, wenn es soweit ist.

Beitrag von tosse10 04.01.11 - 11:29 Uhr

Hallo,

ich denke schon das du es richtig machst! Bei uns war auch die Rede von Einleitung weil der Kleine die 4kg zum Termin sehr wahrscheinlich auch schaffen wird. Aber da unser Großer 5 Tage vor Termin zwar nicht unendlich schwer (3690g) aber mit großem Kopf (36,5cm) problemlos und verletzungsfrei von alleine kam, habe ich mich dagegen entschieden und in erst gar nicht zum KH zum Vorgespräch gefahren (sollte in der 36.SSW statt finden).

Meine Hebamme hat mir übrigens gesagt die Entscheidung wäre richtig und sie würde das vollkommen unterstützen. Ggf. versuchen wir es nächste Woche mal mit Wehencocktail, aber nur wenn sich eh schon was tut.

LG

Beitrag von greenhoney 04.01.11 - 13:52 Uhr

und ich eine Moppeline ;-)

mir ist letzte Woche genau das selbe passiert: 38.Woche...die FA: "geschätztes Gewicht 3900g" ... ich bin fast vom Stuhl gekippt ;-) ... als sie das sah, hat sie es dann nochmal korrigiert "naja...vielleicht 3700 - 3900g"...

aber eingeleitet wird bei mir noch gar nix...aber dafür muss ich diese Woche schon wieder zum FA :-/ ...sie geht davon aus, dass die kleine wohl früher kommt...aber davon merk ich nix ;-) ich hab noch nicht mal Senkwehen...
#
LG Anett