Kuchenrezept

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von amandea 04.01.11 - 11:02 Uhr

Hallo!

Morgen kommen meine Schwiegereltern zu besuch. Ich möchte gerne einen leckeren Kuchen backen. Aber irgendwie hab ich so gar keine Lust auf eins meiner Standardrezepte.

Hat eine von euch ein leckeres, frisches, nicht so ausgefallenes Rezept für einen Kuchen bzw. eine leichte Torte (meine damit nicht so mächtig!)

Ich wäre euch sooo dankbar für Antworten!
Liebe Grüße
Amandea

Beitrag von tanjawielandt 04.01.11 - 11:49 Uhr

Giotto-Torte

1 Pck. Giotto
800ml Sahne
3 P. Sahnesteif
3 P. Vanillezucker
gehackte Mandeln

Biskuitteig backen, abkühlen lassen und einmal durchschneiden.
600ml Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif schlagen.
3 Stangen Giotto zerbröseln und unter die Sahne heben.
Die Masse auf den Boden streichen und den "Deckel" drauflegen.
Die restliche Sahne steif schlagen,gehackte Mandeln unterheben und auf den Deckel der Torte streichen.
Mit den restlichen Giottos verzieren, kühl stellen.

Beitrag von queenofrain 04.01.11 - 11:52 Uhr

Hi,

hier mein neuer Lieblingskuchen (zwar etwas sommerlich aber egal):

100 g Butter
100 g Zucker
2 Eier
1/2 P. Backpulver
70 g Mehl
30 g Speisestärke
oder 100 g Mehl
2 - 4 Tr. Buttervanille

Knetteig herstellen und in Springform (26 cm) ca. 25 min. backen. Abkühlen lassen.

600 g TK-Erdbeeren mit 2 Tortenguss rot (noch besser schmeckts mit Erdbeer-Tortenguss) aufkochen und andicken. Beim Erwärmen pürieren und dann den Guss unterrühren. Auf dem kalten Boden verteilen und kalt werden lassen.

2 Becher Sahne mit 2 Päckchen Bourbon-Vanille-Mousse steifschlagen und auf der kalten Erdbeermasse verteilen. Wenn Du magst kannst Du auch mit einer Garnierspritze oder Gefrierbeutel mit 1/3 der Masse Spaghetti aufspritzen.

Kuchen war unser Weihnachtsrenner.

Ansonsten geht auch immer der hier:

80 g Butter, 80 g Zucker, 4 Eigelb, 1P. Raspelschokolade (100g), 200 g gem. Nüsse oder Mandeln, 1/2P. Backpulver, 2 EL Eierlikör (geht auch ohne) verrühren, die 4 Eiweiß steifschlagen und unterheben. Masse in Springform ca. 45 min backen.

Obendrauf entweder: 2 Schlagsahne mit Vanillezucker steifschlagen und auf den kalten Boden streichen. Darauf dann Eierlikör und Raspelschokolade.

Oder: Glas Schattenmorellen andicken, auf den Boden geben und kalt werden lassen. Darauf dann 2 Schlagsahne mit Paradiescreme Stracciatella steifschlagen und darauf verteilen. Oder 2 Sahne mit Paradiescreme Nougat.....


LG

Alexandra

wenn du was trockenes suchst, hätte ich auch noch was aber oben die sind echt einfach und schnell

Beitrag von tanjawielandt 04.01.11 - 12:02 Uhr

Kirsch-Gewürz Welle

1 Pck. Schokokuchen Backmischung z.B. Dr. Oetker
1 TL. Lebkuchengewürz falls vorhanden
1 Glas Sauerkischen
1 Pck. Gelantine Pulver (entsprechend 6 Blatt Gelantine)
1 Ei
100g Zucker
4 EL Zitronensaft
750g Quark
600ml Sahne

Die Kirschen abtropfen und den Saft auffangen.
Den Schokokuchen nach Packungsanleitung zubereiten, Gewürz unterrühren und auf ein gefettetes Backblech streichen.
Die Kirschen darauf verteilen und auf der mittleren Schiene ca. 20-25min. backen (Gradzahl siehe Packung).
Auf dem Blech abkühlen lassen.
Gelantine einweichen.
Das Ei mit dem Zucker und dem Zitronensaft im Wasserbad cremig schlagen.
Die Gelantine und etwas von dem Quark unterrühren.
Gut vermischen und dann den Rest Quark dazu geben.
600ml Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
Diese Masse auf den Boden streichen.
Mindestens 1 Std. kühl stellen.

Für den Guss:
1 geh. TL Speisestärke mit etwas von dem Kirschsaft mischen.
Den Rest Saft (ca. 250ml) mit 1 TL. Zccker aufkochen und die aufgelöste Speisestärke unterrühren. Nochmal kurz aufkochen und etwas abkühlen lassen.
Den Guss wie ein Graffittimuster auf dem Kuchen verteilen.
Die Schokoglasur von der Fertigpackung erwärmen und auf die gleiche Art und Weise auf dem Kuchen verteilen.