Geburtstagsfeier was kann man alles machen...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mati1977 04.01.11 - 11:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unser Kleiner wird Freitag nun schon 3 Jahre alt und hat drei Kinder
aus seinem Kindergarten eingeladen.

Suche jetzt noch ein paar Tips was ich mit den 4 jetzt so spielen und machen kann, sind alle im gleichem Alter. Topfschlagen und Co. geht ja noch nicht oder?

Habt Ihr auch noch ein paar Essenstipps für mich, eine Alternative zu
Pommes und Co.?

LG
mati

Beitrag von schweinemoeppel 04.01.11 - 11:55 Uhr

Hi,

plane nicht zuviel. Mit 3 Jahren sind sie nicht in der Lage, Topfschlagen und Co. zu machen. Lass die Kids machen, die suchen sich schon was.

Unser 3. Kindergeb. verlief so, dass wir einige Freunde meiner Tochter einluden und deren Mamas - die Kids haben gespielt, worauf sie Lust hatten und wir Mamas haben Kaffeeklatsch gemacht.

Meine Tochter ist im Dez. 5 Jahre alt geworden und es war das erste Mal, dass wir Topfschlagen gemacht haben - zu mehr hatten die Kids dann auch keine Lust - sie haben wieder gespielt, was sie wollten.

Essenstechnisch darf sich zum Geburtstag meine Tochter immer was wünschen, das läuft aber in der Regel auf Pommes mit Würstln raus #mampf . Da kann ich dir also leider keinen Tipp geben.

Vlg.

Beitrag von anyca 04.01.11 - 11:56 Uhr

Warum sollte Topfschlagen nicht gehen? Das wurde schon auf meinem 2. Geburtstag gespielt, kann man zumindest auf den alten Fotos sehen ...

Beitrag von krissy2000 04.01.11 - 13:49 Uhr

Also bei uns hat das am 3. Geburtstag noch nicht geklappt. Selbst am 4. Geburtstag haben einige Kids nicht mitgemacht oder wollten sich nicht die Augen verbinden lassen. Also mit 2 Jahren verstehen sie den Sinn des Spiels doch noch gar nicht.

Lg Krissy

Beitrag von cori0815 04.01.11 - 13:01 Uhr

hi mati!

Wir haben zum 4. Geb. meines Sohnes z.B. Luftballonspringen gemacht: jeder bekam 4 Luftballons an einer Schnur, die bis auf den Boden ging, an den Hosenbund gebunden. Nun musste jeder versuchen, seine eigenen Ballons zu schützen (ohne sie hoch zu nehmen) und die der anderen zu zertreten. Wer zuletzt noch einen Luftballon überhat, der hat gewonnen und darf sich zuerst eine Kleinigkeit für die Mitgebsel-Tüte aussuchen.

Dann haben wir noch Eierlaufen mit Kunststoffeiern gemacht, war auch sehr lustig, wie die Kleinen hier durch die Wohnung flitzten. Meine Tochter (2,5 Jahre alt zu dem Zeitpunkt) kriegte das auch schon ganz gut hin).

Und wie wäre es (für draußen) mit Gummistiefelweitwurf??? Sehr lustig, weil die Dinger meist überall landen, nur nicht dort, wo sie hin sollen ;-)

Und das geht auch auf dem Gehweg oder der Einfahrt, wenn es im Garten zu nass oder zu schneebedeckt sein sollte.

Ansonsten sind die doch schon zufrieden, wenn du ihnen im Kinderzimmer hilfst, eine Decke zu bauen und jeder eine Taschenlampe in die Hand bekommt.

Essenstechnisch kommt bei uns immer eine Rohkostplatte extrem gut an: Paprika, Gurke, Tomate, Möhre, Kohlrabi in feine Streifen/Spalten geschnitten, dazu Piratencreme oder Sourcreme. Dazu kannst du Würstchen und Nudeln machen, Spiralnudeln gehen bei uns immer :-)

LG
cori

Beitrag von cocojumbo 04.01.11 - 13:01 Uhr

Habe beim 3. und 4. Geburtstag immer so viel geplant. Letztendlich haben die Kids friedlich mit Noah seinen Sachen gespielt und waren glücklich. Zwischendurch vielleicht mal Bewegungen zur Musik oder Beschäftigung mit Einzelnen, aber mehr wollen die Kids nicht. Bei uns gab es dieses Jahr Piccolinos (Pizza) und kleine Würstchen, sowie Teller mit Salatgurken. Hatte den Vorteil, dass ich niemanden etwas klein schneiden musste.

Beitrag von krissy2000 04.01.11 - 13:51 Uhr

Du hast recht am 3. Geburtstag klappen Spiele wie Topfschlagen nicht besonders gut. Selbst am 4. Geburtstag gab es bei uns noch Probleme. Am besten laesst du die Kinder frei spielen. Bei uns gab es meist Wuerstchen und Pommes. Pizza waere auch noch eine Alternative oder Nudeln mit Tomatensauce.

Lg Krissy

Beitrag von beni76 04.01.11 - 14:15 Uhr

Hallo

Letztes Jahr haben wir draussen eine Schatzsuche gemacht: Schokogeld als Spur gelegt und im Schatz (eine eingepackte Kiste) war dann für jedes Kind ein Säckchen mit ein paar Süßigkeiten und ein Flummie :-) Fanden die Kinder sauspannend und ganz toll :-)!
Danach gab es draussen unter dem Carport (zwar im November, aber warm und wetterfest eingepackt) ein Feuer, an dem wir Stockbrot gemacht haben und eine Wurst dazu!

Diesmal (Thema Zirkus) hatte ich als Attraktion Knicklichter gekauft, die man zu Ketten zusammenmachen kann und die Kinder haben damit im dunkeln Zimmer gespielt #pro
Das fanden alle Kinder ganz toll! Und ich habe dann noch Fotos gemacht, mit Stativ und ohne Blitz, das sieht ganz toll aus und die Kinder wurden immer zu neuen Formationen animiert :-)
Dann haben wir noch ein paar Geschicklichkeitsspiele gemacht: Seilhüpfen, auf einem Seil balancieren (das lag auf dem Boden) und auf einer Yogamatte Purzelbäume schlagen!

übrigens: Topfschlagen können die mit drei, denke ich!

Zum Essen gab es diesmal Brezn aus dem Ofen und kleine Miniwinis Würstchen und Trauben-Käsespiesse #mampf
Ausserdem noch einen schönen Obstteller, der kommt meistens auch sehr gut an!

Ich nehme mir immer ein Thema vor, damit fällt es mir einfacher (das Thema darf natürlich das Geburtstagskind mit aussuchen)
Viel Erfolg


#blume beni

Beitrag von sparrow1967 04.01.11 - 14:32 Uhr

Topfschlagen ohne Augen verbinden klappt bestimmt. Topf im Zimmer ( leicht sichtbar ;-) "verstecken und dem Kind den Löffel in die Hand geben und dann muß er/sie auf allen vieren klopfend suchen.

Bilderbuch anschauen mit Dir, draussen rumtollen, Malstifte und Malpapier bereit legen... einfach mal auf die Kinder schauen, was sie möchten.

Essen: Butterbrezn, Käsewürfel, Gurken, Paprika...Fingerfood halt.
Pizza,Nudeln mit Tomatensoße, Pfannkuchen mit Apelmus und Puderzucker...

lg
sparrow

Beitrag von mondfluesterin 04.01.11 - 20:34 Uhr

Ich habe eine kleine Schatzsuche draußen gemacht (zwei Hinweise + ein echtes Piratenversteck auf unserem Grundstück) - der Schatz waren extralange Wunderkerzen (gab es jetzt ja überall), die die Kinder dann noch auf der Auffahrt halten durften. Davon waren wirklich alle begeistert und haben sogar zu Hause davon erzählt (vor allem aber, dass der Pirat auf dem Spielplatz einen Hinweis versteckt hatte).
Drinnen gab's noch Eierlaufen und ein Malspiel.

LG