Grabstein

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von wertvoll 04.01.11 - 11:11 Uhr

Ich weiß nicht, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin, da ja viele hier leider keinen Ort haben, den sie gestalten können.

Im September starb unser Sohn. Aufgrund einer Plazentainsuffizenz hatte ich einen Notkaiserschnitt in der 27 SSw. Er lebte nur drei Tage, da die Lunge nicht richtig ausreifte.
Wir sind dankbar, dass wir eine "eigene" Beerdigung für ihn haben durften. Er wurde in unserem Heimatort (leider drei Autostunden entfernt) in einem ganz normalen Grab beerdigt (daneben sind Gräber von Erwachsenen).
Nun überlegen wir, was für ein Grabmahl wir setzen lassen. Uns gefallen auf jeden Fall Holzgrabmähler (wir lieben Holz und es ist nicht so kalt wie Stein). Aber ich finde es so schwierig, was auf das Holz drauf soll. Eigentlich sagt ja der Grabstein etwas über das Leben des Verstorbenen aus... Ich weiß nur eins, unser Sohn war ein großer Kämpfer und dabei strahlte er aber trotzdem so eine Ruhe und Frieden aus. Auch kann man ja Symbole einschnitzen lassen. Aber was für ein Symbol ist passend... (mit Sternen kann ich mich nicht anfreunden, weil ich nicht denke, dass er jetzt ein Stern ist).
Hat jemand Erfahrung oder kennt Internetseite oder einen guten Holzbildhauer....


wertvoll

Beitrag von stoepsel13 04.01.11 - 11:25 Uhr

Das ist sehr traurig, ich drück dich erst mal ganz doll....
Ich hoffe, dass ihr in naher Zukunft lernt, mit eurem Schmerz zu leben.

Ich finde dies hier ganz nett...
http://www.grabholz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=57&Itemid=71

Da kann kann man auch Holz mit ner Glasplatte kombinieren.
Denn da kann man auch einen netten Spruch oder einen Engel reinlasern lassen. Denn einen Engel find ich auch sehr passend. Denn ihr musstet euren Engel ziehen lassen und als solcher hat er nun auch auf euch Acht.

LG

Beitrag von hannah.25 04.01.11 - 11:26 Uhr

hallo wertvoll,

es tut mir leid, dass euer sohn nach nur drei tagen verstorben ist und seinen kampf nicht gewinnen konnte.
wir haben unsere tochter nach vier wochen verloren. allerdings ist sie in einem sammelgrab bestattet, da wir beide nicht von hier sind und wir nicht wollten, dass ihr grab zurück bleibt und nicht mehr gepflegt wird, sollten wir mal nicht mehr hier wohnen. mir war es wichtig, dass es gepflegt wird und das wird es jetzt durch uns (man kann immer blumen, gestecke etc. niederlegen) und durch die friedhofsgärtner.
daher haben wir auch keinen eigenen grabstein oder ein holz.

aber wir haben schon ein paar grabsteine auch bei kindergräbern hier gesehen. und eins ist mir in erinnerung geblieben. es war ein holzkreuz. sehr schlicht. darauf stand: "Für immer unvergessen. In unserem Herzen lebst du weiter." Und darunter war ein simples Herz, was aber den Spruch einfach verstärkt hat.
Vielleicht wär das was für euch. Ich fand es sehr schön. Eine einfache und doch sehr passende Aussage und wirklich mit Liebe ausgesucht.

Ich wünsch euch alles Gute und ganz viel Kraft.

Liebe Grüße
Hannah mit #stern Niklas und #stern Sarah fest im Herzen und Per ganz fest im Arm

Beitrag von lieke 04.01.11 - 13:16 Uhr

Hallo,

je nachdem was dir so vorschwebt kannst du auch jemanden fragen, der gute mit Holz umgehen kann, weil er zB Handwerker ist, Spielzeug macht oder Innenräume (Kinderzimmer) ausstattet.

Ich habe so jemanden in der Nachbarschaft und als unser Sohn gestorben ist, haben sie spontan eine Sonne gesägt mit seinem Namen und Daten drauf. Die hat uns so gut gefallen, dass sie geblieben ist, obwohl es eigentlich als provisorium gedacht war.

Er hätte aber fast alle Motive, die wir uns ausgedacht hätten machen können, liegend stehend, was man will. Buchstaben und Schriften gibt es auch in speziellen Druckereien, evtl zum aufkleben (sieht gut gemacht nicht so aus, wie es jetzt klingt) oder als Schablone. Wir hatten eine zeitlang vor, noch etwas anderes zu machen, haben uns dann aber doch für das "Provisorium" entschieden. Was ich sagen will, es muss nicht per se ein Holzbildhauer oder spezielles Grabdenkmalgeschäft sein, sondern einfach jemand, der geschickt ist und Lust hat, sein Herz und seine Zeit darein zu hängen. Vielleicht kommt dabei ja sogar was viel schöneres heraus, weil kreative Menschen mit anderen Augen gucken und ihr zusammen etwas entwickeln könnt, nicht einfach aus dem Katalog aussuchen. Preisgünstiger ist es evtl auch. Auf jeden Fall ist es individuell und einzigartig, eben wie euer Kind!

LG

Beitrag von pedy 04.01.11 - 16:44 Uhr

Hallo,
ich finde eine Kombi total schön, vielleicht macht ihr selbst ein Herz aus Speckstein und lasst es in das Kreuz einarbeiten.
LG Pedy

Beitrag von steffispicer 04.01.11 - 21:19 Uhr

Luisas Grabstein sieht aus wie wenn ein Kind mit Bauklötzen gespielt hat. Ist zwar aus Stein lässt sich aber sicher auch mit Holz"bausteinen" machen