Seit ca. 6-7 Wochen starcker Husten...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von evegirl 04.01.11 - 11:19 Uhr

Hallo ihr Lieben,
das gehört hier nicht her aber ich weiß sonst gar nicht wo ich das Posten soll.
Es geht um mich ich habe seit ca. 6-7 Wochen so ein starcken husten auch mal mit Atemproblem manchmal bekomme ich dann am hinter Kopf kopfschmerzen von dem heftigen husten es fängt meist am späten Nachmittag oder Abends an und in der Nacht ist es immer so schlimm.
War mehrmals beim Arzt dann wurde ich zum HNO Arzt geschickt die haben nen Allergietest gemacht alles nach geschaut mich abgehört aber nix gefunden die Ärzte finden das auch merkwürdig.
Was kann das sein? Nachts hab ich auch oft noch so ein kitzeln im Hals.
Kein Arzt kann mir sagen warum ich so ein husten habe die können mich doch nicht einfach so damit lassen? Ich wurde ständig abgehört alles wurde durchgeschaut aber nix. Kriege schon langsam ne Krise mit dem Husten.
Jeder sagt schon zu mir geh zum Arzt aber das tu ich ja nur nix.
Hatte das auch mal einer? Was habt ihr gemacht?
LG

Beitrag von xyz74 04.01.11 - 13:15 Uhr

Hi,

mal ein paar Fragen:

Hast/hattest Du Fieber?

Schleim? Wenn ja, welche Farbe? Eventuell etwas blutig?

Ist auch etwas Schnupfen dabei bzw. ist die Nase etwas dicht?

Was machst Du bisher gegen den Husten?

Wie hat der Husten genau angefangen?
Irgendein Infekt vorher?
Irgendwas im Haus geändert?
Vereist gewesen?
Neue Klamotten?
Bettwäsche etc?

Beitrag von evegirl 04.01.11 - 13:17 Uhr

Hast/hattest Du Fieber?
- nein

Schleim? Wenn ja, welche Farbe? Eventuell etwas blutig?
- weißer Schleim

Ist auch etwas Schnupfen dabei bzw. ist die Nase etwas dicht?
- nein

Was machst Du bisher gegen den Husten?
- Sprays bekommen

Wie hat der Husten genau angefangen?
Irgendein Infekt vorher?
- Hatte ne Mandelentzündung und Antibiotiker bekommen

Irgendwas im Haus geändert?
- nein

Vereist gewesen?
- nein

Neue Klamotten?
Bettwäsche etc?
- nein

Beitrag von xyz74 04.01.11 - 14:02 Uhr

Wie hat der Husten genau angefangen?
Irgendein Infekt vorher?
- Hatte ne Mandelentzündung und Antibiotiker bekommen


--------------------------


Hallo Eve,

ich glaube nicht, dass es sich um irgendeine Allergie handelt.

denke eher, dass das noch Nachwehen von der Mandelentzündung sind.
Antibiotika schwächen das Immunsystem und machen einen anfällig sich gleich was neues einzufangen.
Sie greifen auch die Darmflora an.
Ich bekomme zb immer Durchfall davon.

Falls es bei dir auch in den Gedärmen grummelt oder unruhig war, würde ich mir an Deiner Stelle in der Apo Probiotika besorgen um die Darmflora wieder auf Vordermann zu bringen.

Gegen den Husten würde ich folgendermaßen vorgehen:

-Alles Kalte streichen (Getränke etc)

-KEINE Milchprodukte und Südfrüchte

- Über den Tag verteilt viel Ingwerwasser trinken.
Dafür einfach ein etwa Daumengroßes Stück Ingwer in kleine Stücke schneiden und mit kochem Wasser übergießen und ein paar min ziehen lassen. So warm wie möglich trinken.

- Gegen den Hustenreiz würde ich mir Schüssler Salz Nr.7 holen. Wenns los geht 2-3 Stück unter der Zunge zergehen lassen. Abends jede Stunde 1 Tablette zergehen lassen, damit Du nachts zur Ruhe kommst.

- Um den Schleim abzubauen würde ich Schüssler Salz Nr.6 über den Tag verteilt lutschen. Hier auch stündlich 1 nehmen.

-Wenn Du ins Bett gehst, würde ich eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen auf die Brust legen. Außerdem Schal um den Hals legen.

-Wenn Du magst kannst Du auch Zwiebelsaft einnehmen.
Aber ich denke, dass die ersten paar Punkte dir binnen 2-3 Tagen Verbesserung bringen.

Ach ja, gegen das Kitzeln im Hals immer mal ein bißchen Butter lutschen.

Beitrag von evegirl 05.01.11 - 08:50 Uhr

Woher weißt du das alles? Bist du Ärztin oder Arbeitest du in der Apotheke?
Hoffe das geht bald weg.

Beitrag von xyz74 05.01.11 - 09:49 Uhr

weder das eine noch das andere.
war früher selber viel krank in der Richtung.
da mir Ärzte oft nicht helfen konnten, hab ich selber angefangen viel zu lesen und recherchieren.
Als ich Schwanger war hatte ich ne schlimme Bronchitis.
Die hab ich nur mit Hausmitteln ausgetrieben, da ich keine Antibiotika nehmen konnte und auch nicht wollte, da ich die sehr schlecht vertrage.
hab einiges in Büchern da, die mir weiterhelfen.
Daher zb auch die Frage welche Farbe der Schleim hat oder ob Fieber dabei war.
Hättest Du zb Fieber gehabt, dann wäre Ingwer verkehrt für dich.

Ich hab mir auch wg der Kinder viel angelesen um nicht so der Willkür von Ärzten ausgeliefert zu sein, die gern schon mal auf Spatzen mit Kanonen schießen.