Verzweiflung!14 ährige katze sitzt seit gestern nur noch im katzenklo!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von giaco 04.01.11 - 11:47 Uhr

hilfe mädels,
unsere katze ist schon immer ein sensibelchen und muss wegen einer hautgeschchte immer wieder spritzen bekommen. kurz vor der nächsten dosis ist sie immer nervös und rennt dauernd herum, da die haut juckt und sie ständig kratzt. danach aber alles ok, sie ist ein wenig müde aber frisst gut etc. nun ist seit 12 wochen unser sohn da und sie ist eifersüchtig, wollte sich immer wider ins bettchen legen, seit neuestem auf den wickeltisch oder auf die ablagen und das schneidebrett in der küche. wir versuchen sie so gut es geht zu betüddeln und streicheln sie, müssen aber bei den verboten streng bleiben.

gestern war wieder tierarzt zeit und schon davor und danach, bis heute sitzt sie im katzenklo. lässt sich hochnemen und streicheln, frisst, springt kurz auch auf unseren schoß aber dann wieder ins klo.
wir haben ihr sogar eine kiste mit meinem gebrauchten tshirt fertiggemacht, sonst liebt sie das, aber diesmal nicht.

Was tun? Ist das Demenz? Tierarzt meint, tja ein rückzugsort und eifersucht...

sorry das kleinschreiben aber ich schreib mit einer hand, auf der zweiten liegt mein sohn;-)


Danke für Eure Hilfe

giaco

Beitrag von granouia 04.01.11 - 16:24 Uhr

Hallo!

Erstmal möchte ich dir raten, die Katze nicht immer vom Baby seinem Bett bzw. Wickeltisch wegzuscheuchen. Sie wird dem Baby nichts tun und ein paar Haare sind auch nicht lebensgefährlich für das Kind. Sie ist wahrscheinlich kreuzunglücklich, fühlt sich ausgeschlossen und betrachtet das Baby als Bedrohung.

Ich hab auch eine ältere, etwas schwierige Miez. Sie ist scheu, verkriecht sich oft und fühlt sich manchmal von den beiden anderen Katzen bedrängt.
Sie ist aber viel selbstbewusster und entspannter geworden, seit sie Zylkene bekommt. Kannst ja mal nachlesen: http://www.medpets.de/zylkene/ Ich hab die Kapseln über eine Internetapotheke gekauft und kann es dir wärmstens empfehlen. Die Kapseln kann man öffnen und das Pulver im Futter verstecken. Ich geb es ihr immer in "Schnurr" (Flüssigleckerli von DM - fahren alle Katzen drauf ab).

Ansonsten könntest du noch Bachblüten probieren (glaub ich selbst nicht dran, aber viele schwören ja darauf), oder Feliway bzw. Catitude.

Meine Nici hat sich auch schon ein paar Mal ins Katzenklo verkrümelt. Ich hab sie dann erst mal in Ruhe gelassen. Zum Glück kam sie meistens nach 30 Minuten aber wieder von selber heraus. #schwitz
Ihr Lieblingsrückzugsort ist der Bettkasten der Couch. Da hat sie es wenigstens schön dunkel und kuschelig.

LG
Granouia



Beitrag von leoni24 04.01.11 - 16:46 Uhr

Hallo,

also da muß ich der anderen Antworterin zustimmen. Halte die katze net fern und scheuche sie net weg. Ich habe Zwillinge und zu dem Zeitpunkt als meine beiden zur Welt kamen , hatte ich vier Katzen. Wenn ich überlege das mich meine familie versucht hat zu bearbeiten ich solle mich von drei Katzen trennen, nie im leben. Weil die auch dachten das die katzen den Kids was antun können.

das einzigste was ich net getan habe, war die Katzen und kids anfangszeit alleine in einem raum zu lassen. Aber wenn wir auf der Couch waren, kam vorallem einer von den vieren und legte sich ans Fußende und ein Pfötchen lag bei einem Kind am Füßchen . Oder wenn sie auf dem Boden mit einer großen Decke lagen, die Katzen lagen genau vor der Decke ich weiß net warum sie net drauf sind aber sie haben es von sich aus gemacht.
Ich hatte auch anfangs das bettchen der kids im Sclafzimmer und wenn ich abends noch bissel gelesen habe selbe, dann legte sich einer der vieren ganz unten ans Fußteil im Kinderbett und hat die Kids bobachten.
Es ist nie was passiert, meine Katzen haben sich nie vom Wesen geändern auch nicht als sie dann größer geworden sind und mehr auf die Katzen eingegangen sind. Meine beiden Mädels konnten alles mit den Katzen machen auch wenn es schon ganz schön grob aussah aber die haben den Kids nie was angetan.
Mitlerweile ist von den vier Katzen nur noch einer da der wird 11 Jahre die Mädels werden neun und in der zwischen zweit sind zwei neue dazu gekommen, sodass es drei sind. Auch bei denen bin ich net anderes umgegangen.
Ich kann es Dir nur raten, dann kommt auch keine Eifersucht auf und er verändert sich vielleicht auch nicht in seinem Wesen.

Solltest Du doch irgendwie bedenken haben zwecks den Katzenhaaren, dann nimm ne stoffwindel die dann der katze gehört und lege sie auf die Wickelauflage und wenn du dein Sohn wickelst dann nimm sie wieder runter nur somit das du net jedesmal die Katze weg scheuchen brauchst.
Aber glaub es passiert nicht nd irgendwann wird dein Kind auch krabbeln was willst du dann machen , da liegt auch mal Katzenhaare umher oder wenn er afgeweckt ist und die Katze bemerkt , er wird sie drücken am schwanz ziehen ectr. ;-)

Das andere , sitzt er nur auf katzenklo oder sitzt er auch in der Wohnung so als wenn er mal pippi machen muß? Ich denke dann da an strovitsteine. Nimm mal weißes Katzenstreu und schau ob das Pippi leicht rot ist. Dann könnte das der Fall sein.

LG und alles Liebe

leoni



Beitrag von k_a_t_z_z 04.01.11 - 20:57 Uhr

#pro

Beitrag von kaso24 07.01.11 - 07:20 Uhr

guten morgen,
ich arbeite in einer Tierarztpraxis und wir haben zum teil sehr gute erfahrungen mit Feliway gemacht. Das ist ein Zerstäuber der in die Steckdose kommt und dann Pheromone versprüht für uns aber völlig geruchslos. Frag doch mal dein Tierarzt ob er dir das mal bestellen kann. lg karo

Beitrag von giaco 12.01.11 - 00:14 Uhr

DANKE!

lg giaco#winke