Flug mit Baby....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von samantha-g 04.01.11 - 11:47 Uhr

Hallo liebe Urbis,

wir fliegen Ende Febuar zu meinen Vater nach England. Der Flug dauert ca. 1 Stunde und 20 min.

Meine Frage ist, worauf ich mich vorbereiten bzw. einstellen soll.Hab schonmal ein paar Fragen, wenn ihr noch weitere Tipps habt, sag ich auch da danke;-).

Werde im Flug natürlich die Wickeltasche mitnehmen. Thermoskanne und Milchpulver auch.
Wird die Kontrolle mir das auch genehmigen, oder nehmen sie die Kanne weg? Kann mich daran erinnern, dass ich mal meine frisch geöffnete, gekaufte Wasserflasche abgeben musste wegen explosive Flüssigkeiten und so.

Wenn wir dann später im Flugzeug abheben, kommt da ja immer der Höhendruck im Ohr.
Kann das für einen Baby (wäre dann knapp 10 Monte) unangenehm sein? Wenn ja, was kann ich denn machen um das vorzubeugen, oder vielleicht verhindern?

Als wir uns im Internet mal wegen Preise schlau gemacht haben, hat uns Ryanair 40€ (zzgl.Steuern) für den Zwerg berechnet und für uns jeweils lächerliche 16,75#aerger.
War das bei eure Buchungen auch so? Wieviel habt ihr bezahlt?

Das sind schon mal meine Fragen und bedanke mich schonmal für die Antworten.

Lg Sam #winke

Beitrag von leboat 04.01.11 - 12:15 Uhr

Hallo,
wir sind vor Weihnachten nach Mallorca geflogen.Alles ging problemlos und wir würdes es jeder Zeit wieder machen. Auf jeden Fall die Mutter-Kind-Reihe vorne vorab reservieren. Alles was in der Wickeltasche war,ging problemlos durch.Hatte auch Milchpulver,Wasser etc drin...kein Problem.Wir sind mit Air Berlin geflogen und haben nichts für die kleine bezahlt.Bei den lowcost-carriern ist das leider anders,da muss auch das baby Steuern zahlen.Also unsere war knapp 8 Monate und hatte keine Probleme mit dem Druckausgleich.Hatte was zu trinken oder den Schnuller im Mund.Macht euch nicht verrückt, das wird super!
Viel Spass und guten Flug

Beitrag von lilly7686 04.01.11 - 12:15 Uhr

Hallo!

Bin zwar noch nie geflogen, werd aber im April ;-)

Wir fliegen mit Germanwings (von Wien nach Köln) und Baby zahlt pauschal 15 euro wenn es auf meiner Schoß sitzt. Wenn ich sie in nem Speziellen Sitz mitnehmen würde, dann müsste ich wohl nen eigenen Sitzplatz buchen und bezahlen. Aber Kinder unter 2 Jahren müssen nicht in den Sitz.
Der Sitz müsste auch eigens mitgebracht werden. Müsstest du also kaufen.
Ich werd meine Maus einfach im Tragetuch oder in der Manduca mitnehmen.

Babynahrung darf mitgenommen werden. Sofern du beweisen kannst, dass du sie tatsächlich brauchst. Ich nehme an, ein Baby im Arm wird Beweis genug sein...

Wegen dem Druck: ein Baby sollte "ne Flasche" bekommen, wenn der Flieger abhebt.
Hat mir meine Kinderärztin gestern gesagt (sie weiß, dass ich stille und das auch so bleiben wird, hat aber gesagt, ich soll ne Flasche geben zum Abheben, weil das Kind was trinken muss... Was tut das Kind an der Brust, wenns nicht trinkt???).
Also auf jeden Fall sollte ein Kind was trinken beim Abheben, zwecks Druckausgleich. Egal ob nun Flasche oder Brust oder Becher.

Viel Vergnügen!

Beitrag von kathrincat 04.01.11 - 14:36 Uhr

müssen nicht auf den eingen sitz, aber so entscheiden nur verantwortungslose eltern, die ihr kind lieber auf den schoß nehmen, und das leben der kind res.. sorry. für so ein verhalten habe ich null verständis. kinder gehören im flieger auf den eigen sitz, mit babyschale oder kinder sitz.

Beitrag von lilly7686 04.01.11 - 14:45 Uhr

Und warum?

Für einen Flug, der grad eine Stunde dauert, kauf ich sicher keinen 200 euro teuren, neuen Sitz.

Meine KiÄ meinte, es wäre nicht nötig, ein Kind mit 11 Monaten auf einen extra-Sitz zu setzen im Flieger.

Aber wenn du das anderst siehst, dann sei bitte so lieb und erklär mir, warum du dieser Meinung bist!

Beitrag von lilly7686 04.01.11 - 14:49 Uhr

nochmal ich:

sorry, aber WIE bitte, soll ich denn dann mein Baby stillen, wenn sie beim START im Kindersitz sitzen muss??? Soll ich etwa extra abstillen dafür?

Beitrag von tonip34 04.01.11 - 12:18 Uhr

HI, Babynahrung und Wasser kannst Du mitnehmen ist kein Problem.
Beim Landen und starten was zu trinken geben...wenn Kind verschnuft ist auch noch Nasentropfen. Schnulli reicht meisstens auch. Sind schon zg mal geflogen , mein Sohn hat nie geweint bei STart oder Landung.

Bin mit Kin noch nie Rynair gefolgen, bei Lufthansa ist es eher guenstiger da das Kind ja auf Deinem Schoss sitzt , ausser man bucht einen eignen Platz fuers Kind, wo der Maxi Cosi hinkommt, was natuerlöich die wesentlich sichere Variante ist.

Ich fand immer je kleiner die Kids umso einfacher das fliegen , schwierig wirds mit 1,5 aufwaerts...

lg toni

Beitrag von kathrincat 04.01.11 - 14:34 Uhr

alles was du fürs kind brauchst kannst du mitnehmen, zur not musst du einen schluck wasser daraus trinken. ein baby braucht einen eingen platz, mit babyschale die ihr zulassen musst und bestädigen, auf den schoß bei start und landung ist lebensgefährlihc und verantwortungslos.

Beitrag von samantha-g 04.01.11 - 18:02 Uhr

danke für euer Posting. Besonders das mit den Sitz kannte ich noch nicht. meine Schwester ist noch vor 4 jahre mit ihren Sohn auf den Schoß geflogen.
Werde mich mal am besten im Reisebüro genauer darüber informieren. Denke aber, dass es Ryanair nicht mehr wird.

Lg Sam