Bauchschläfer

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dragongirl86 04.01.11 - 12:15 Uhr

Guten Tag Ihr lieben,

mein kleiner Sohn (6 Monate) ist ein absolutes Traumkind #verliebt was schlafen betrifft. Er schläft momentan 11- 12 std. am Stück in der Nacht. Aber er ist ein Bauchschläfer, was mir ein wenig sorgen macht man hört ja soviel.
Er dreht sich mittlerweile nachts allein auf den Bauch am Anfang habe ich ihn immer noch auf den Rücken gedreht, aber wenn er sich Nachts wieder dreht hängt er mit dem Gesicht an den Gitterstäben. Darufhin habe ich ihn gestern Abend nach dem er sich gedreht hat weitr in die Mitte gelegt ihn aber auf den Bauch gelassen.
Naja mein Sohn hat Prima geschlafen. . . Nur ich nicht#schmoll

Wie habt Ihr es bewältigt??

LG#winke

Beitrag von sandy5681 04.01.11 - 14:29 Uhr

Hallo,

mein kleiner Mann 6,5 Monate alt, schläft seit ca. der 7 Woche hauptsächlich auf dem Bauch. Ich lege ihn abends zum schlafen gehen seitlich rein und nach ca. 1h dreht er sich selbständig auf den Bauch. Und so schläft er dann mit momentan einer Flaschenunterbrechung bis morgens.
Auf der Rückenlage brüllt er nach ca. 30 min. wie am spiess. Und warum soll ich ihn mit etwas ärgern das er nicht will.
Damit Sam nicht mit dem Gesicht am Gitter hängt wenn er sich dreht, lege ich ihn seitlich fast ans Gitter (mit schlafdecke dazwischen). Und wenn er sich dann dreht, liegt er in der Mitte.

Auch wenn ich für diese Aussage jetzt in vielen Augen "schlecht" bin. Aber was den Kindstod betrifft, kann es den immer und überall geben. Klar man kann ihn etwas verhindern, aber er liebt nun mal die Bauchlage und somit darf er so auch schlafen.

lg Sandy mit ihrem Bauchschläfer

Beitrag von dragongirl86 04.01.11 - 14:49 Uhr

Huhu,

ich weis selber nicht warum ich so ängstlich bin.
Ich ar auch ein bauchschläfer gewesen. Früher hieß es sogar das man die Babys auf den Bauch schlafen soll um den Kindstod zu entgehen.
Ich glaub ich habe mich von meiner hebi zu sehr beeinflußen lassen.
In meinen Augen bist du nicht schlecht. Meiner liebt e mittlerweile auch auf dem Bauch zum spielen, er regt sich jedesmal auf wenn er sich wieder auf den Rücken ausversehen gedreht hat #rofl.

LG

Beitrag von ernaka 04.01.11 - 14:59 Uhr

hallo.
nachdem unser Großer gelernt hatte, sich auf den Bauch zu drehen (mit c. 6 Monaten), schlief er auch am liebsten so. Mit seinen 2 1/2 Jahren jetzt übrigens auch noch. Und unsere Tochter (5 Wochen) schläft jetzt schon am liebsten auf dem Bauch. tagsüber lass ich sie auch. für nachts ist die seitenlage ein kompromiss ( wenn ich sie auf den Rücken lege, röchelt und hustet sie, als wolte sie ersticken...).
Ich denke, bei einem 6monate altem Bauchschläfer, der sich selbst drehen kann, braucht man sich keine Sorgen mehr wegen plötzlichem Kindstod machen. Viel wichtiger ist sowieso ne rauchfreie Schlaf- und Wohnumgebung.

also, erholsames Schlafen,
ernaka