Mal aufgreifen will: Toi-Besuch und Kinder mitnehmen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cooky2007 04.01.11 - 12:20 Uhr

Hallöchen,

selbst Largo "Babyjahre" ist der Meinung, dass amn nicht hinter verschlossenen Türen sein "Geschäft" machen soll. Sonst haben die Kids kein Vorbild.

Meine Kinder sind mit dabei (wenn sie wollen) - ich und sie haben keine Probleme damit. Ich auch nicht!
Selbst meine über 60-jährige Mutter meinte, das wäre vollkommen normal.
War bei uns chon so. Kleine Kids sind dort, wo die Mami ist - ganz klar.

Ich habe übrigens mehr Ruhe, wenn das Baby vor mir auf dem Badteppich liegt, als wenn sie in einem anderen Zimmer rumschreit. Wir machen dann zusammen Faxen.

Beitrag von lilly7686 04.01.11 - 12:21 Uhr

Hab ich was verpasst? Welcher Beitrag?

Im Übrigen: meine Große war immer mit sobald sie krabbeln konnte. Hab ich die Tür zugemacht, hat sie gebrüllt wie am Spieß.
Warum sollte ich ihr das antun?

Im übrigen war sie mit 2,5 Jahren tagsüber sauber. Ob es dran lag, dass sie mit durfte? Keine Ahnung.

Beitrag von dani.only 04.01.11 - 12:29 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2964372

ich denke, dass sie das meint.
uch wenn mein kind im tuch oder bondolino sitzt, kommts natürlich mit zum klo. dafür pack ich ihn doch nicht extra aus. :-D
wie wir das dann später handhaben, wird sich zeigen....

lg

Beitrag von yozevin 04.01.11 - 12:29 Uhr

Huhu

Würde ich meine Kinder "dabei" aussperren, würden unsere Nachbarn wohl überlegen, was ich mit meinen Kindern wohl anstelle.... Dann wäre hier Geschrei und Gezeter! Sie krabbeln/laufen mir meist hinterher... Der Große ist da ja recht flink, aber bis die Kleine da ist (sie lässt sich immer von den Schuhen im Flur ablenken #rofl Mädchen!), bin ich meist eh fertig....

Ich wüsste nicht, wieso man sein eigen Fleisch und Blut bei sowas aussperren sollte... Lernen durch Vorbild ist doch klasse!

LG

Beitrag von nalle 04.01.11 - 12:32 Uhr

Es ging NICHt um das Thema aussperren.Sondern darum,dass ich es nicht schön finde,wenn Tragemamis Ihre Babys mit zum gross machen nehmen !


Wenn sie älter sind und selbst hinterher krabbeln ist es ok,wenn sie sehen was da passiert auf dem Klo ! So lernen die Kinder schnell.

ABER ich würde einen teufel tun,mein Baby vor die Toilette zu legen oder im Tragetuch zu haben während ich mein *grosses Geschäft mache.


lg

Beitrag von yozevin 04.01.11 - 12:45 Uhr

Da ich die Kinder hier zuhause nie in der Trage hatte (wollten sie nicht), habe ich sie auch da mitgenommen, weil mir bei einem Altersunterschied von 11 Monaten nichts anderes übrig blieb.... Und ich glaube nicht, dass es meinen Kindern seelisch geschadet hat! Körperlich kann ich nicht sagen, wobei sie nie irgendwelche Anzeichen von sich gaben, dass es sie gestört hat... ;-)

LG

Beitrag von savaha 04.01.11 - 13:59 Uhr

Das habe ich mir auch gesagt und geendet hats in einer schönen Verstopfung, weil ich mir verkniffen habe bis mein Mann von der Arbeit kam.

Denn ablegen war keine Möglichkeit, Sohnemann hat so viel geschrien!

Denk an meine Worte, wenn Du mal ein Schreibaby haben solltest, was ich Dir nicht wünsche!

Beitrag von nalle 04.01.11 - 12:30 Uhr

War bei uns chon so. Kleine Kids sind dort, wo die Mami ist - ganz klar.


Gutes Verhütungsmittel ist dann das Baby oder ?

Und wenn meine Kinder mit mir zum kacken mit kommen sollten,dann würde ich mich in Grund und Boden schämen !

Schliesslich wollen die kleinen Kinder auch nicht,dass man ihnen beim kacken zu schaut !


Prost Mahlzeit !



Tür offen lassen ist kein Thema,kommt das Kind dahin gekrabbelt kann man sagen : Mama ist schnell pipi machen ! Somit lernen die Kinder auch,was es heisst auf Toiletten zu gehen !


Aber wenn ich mir vorstelle ich lege mein Sohnen vor mir während ich drücke #kratz


lg :-p

Beitrag von tragemama 04.01.11 - 13:39 Uhr

Du schämst Dich auf der Toilette vor Deinen Kindern? Findest Du das normal?

Meine Tochter durfte immer mit, wenn sie wollte, sie war mit 22 Monaten sauber - von alleine...

Beitrag von laboe 04.01.11 - 21:28 Uhr

Ich teile deine Ansicht und finde sie vollkommen natürlich! Ich möchte beim großen Geschäft auch alleine sein. Manche schreiben hier, als ob man sich als Mutter völlig aufgeben muss, nur damit es die Kinder gut haben. So ein Schwachsinn! Am besten, die Kinder dürfen noch wie in den 68ern beim Poppen zugucken! Das wär noch der Oberhammer. Privatsphäre ist gut und GESUND und nicht krank! Und wo die anfängt und aufhört, darf ja wohl jede Mami immer noch selbst entscheiden!

Hier haben echt immer mehr Mütter einen an der Waffel!#klatsch

Laboe

Beitrag von jellybelly123 04.01.11 - 12:33 Uhr

Huhu,

ich habe unseren Sonnenschein (4 Wochen alt) immer im Manduca oder auf dem Arm.
Wenn ich mich morgens fertig mache und/ oder dusche, liegt er in Sichtweite in der Tragetasche vom KiWa, ansonsten ist er auch immer mit dabei wenn ich auf die Toi gehe.
Ihn jedesmal auspacken, ggf. aus dem Schlaf reißen, hinlegen und dann sein Gebrüll hören... nee, das spar ich mir und ihm.

VG
Jelly

Beitrag von cooky2007 04.01.11 - 12:33 Uhr

Meinem Sohn macht es nichts aus, wenn ich ihm zusehe.
Er kommt oft rein und setzt sich aufs Örtchen, wenn ich dusche.

Beitrag von nalle 04.01.11 - 12:35 Uhr

Tolle Erziehung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von marzena1978 04.01.11 - 12:42 Uhr

Besser wie deine verklemmte Ansichten!#zitter

Beitrag von nalle 04.01.11 - 12:43 Uhr

#kratz

Beitrag von haseundmaus 04.01.11 - 12:45 Uhr

Ich persönlich finds nicht verklemmt, wenn man sich als Eltern wenigstens noch ein kleines bisschen Privatsphäre gönnt.
Aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von lalal 04.01.11 - 13:42 Uhr

Was hast du denn für merkwürdige Ansichten? Was hat das mit Erziehung zu tun?
#klatsch

Beitrag von haseundmaus 04.01.11 - 12:41 Uhr

Hallo!

Ehrlich gesagt wars bei uns noch nie notwendig, dass ich Lisa mit aufs Klo nehmen musste. Wir wohnen in einem Einfamilienhaus, das Bad ist oben. Wenn sie nicht eben die drei Minuten im Wohnzimmer bleiben möchte, dann nehm ich sie mit hoch, aber parke sie eben in ihrem Kinderbett. Das Bad ist direkt gegenüber vom Kinderzimmer und sie kann vom Bett aus direkt da hin sehen. Ich mache die Tür dann halt nicht zu, dass sie noch weiß wo ich bin und mich auch hört und für sie ist das so auch in Ordnung.
Ein bisschen Privatsphäre gönn ich mir bislang dann doch noch.
Wenn es daran geht sie selber daran zu gewöhnen auf die Toilette zu gehen, schau ich mal wie ichs mache, sicher muss sie auch sehen, dass wir es auch so machen. Aber soweit ist es noch nicht.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von giftiii85 04.01.11 - 12:54 Uhr

Halli Hallo!!

Wenn ich mal pieschen muss dann sage ich John das ich gleich wieder da bin, da ich mal eben aufs Klo muss zum pieschen. Wenn er gerade nicht in irgendwas vertieft ist kommt er hinterher gekrabbelt und sonst spielt er weiter.

Aber beim grossen Geschäft bin ich nur für mich, das geht gar nicht anders, denn sonst kann ich gar nicht. Ich schliesse dazu dann auch IMMER die Tür mit Schlüssel zu... Warum weiss ich nicht, es ist einfach so, sonst kann ich einfach nicht. In der Zeit (5-10min) parke ich John dann im Laufgitter oder in seinem Bett und es ist für ihn auch völlig in Ordnung so. Er schreit nicht und macht kein Terz, er spielt fröhlich vor sich hin und wartet bis ich fertig bin.

LG

Beitrag von corky 04.01.11 - 12:57 Uhr

huhu #winke

also ich bin schon als Kind auf Toilette gegangen wenn meine Schwester oder meine Mutter im Bad waren etc. und auch umgekehrt. Tür offen lassen im Bad war da völlig nomal. Wenn ich heute bei meiner Mutter zu Besuch bin ist es immernoch so. Auch nackig rumlaufen nach dem Duschen oder so war immer ganz normal.

und ja ich gehe sogar vor den Augen meines Partners aufs Klo #rofl und auch umgekehrt.

Somit ergibts sich selbstverständlich für mich auch das mein Kleiner mit dabei sein kann wenn ich aufs Klo gehe. Ich nehme ihn natürlich nicht extra vom Spielteppich um mir zuzuschauen #freu aber wenn er grade weint oder so geht er mit und sobald er sich selber bewegen kann darf er das entscheiden. Die Tür steht ihm offen ;-)

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von nalle 04.01.11 - 13:08 Uhr

Ja und früher hat der lieber Hausmeister von der Kiga noch die Augen verschlossen wenn er Toiletten heil gemacht hat während Kids auf dem anderen pipi machen.


Jaaaaa ich geh auch aufs Klo im bei sein meines Mannes und andersrum ABER das tun wir nicht im beisein der Kids !



Beitrag von corky 04.01.11 - 13:10 Uhr

hmm aber dann Frage ich mich was genau den Unterschied für dich ausmacht? Also warum genau sollen deine Kids nicht dabei sein?

Beitrag von nalle 04.01.11 - 13:19 Uhr

Weil der Toilettengang etwas privates und Intimes ist !!!

Und das müssen auch Kinder lernen ....


Wenn sie im krabbel alter sind können sie zum Bad gekrabbelt kommen dann erklärt man Ihnen das man Pipi oder ähnliches macht !


Möchtest Du das Deine letern/Schwiegereltern dein Kind mit aufs Klo nehmen wenn sie müssen ?

NEIN oder ?

Warum sollten dann Dein Baby mit Dir auf Klo wollen ?


Ich finde es nicht schön ...


Es kann hinzu gekrabbelt kommen und das Bad erkunden (aber dann beeile ich mich ganz rasch) aber m ir zusehen wie ich m ur Brosche und Futt abwische NEEEEEEEEEEE geht gar nicht !


DAS WC ist eine für jeden ALLEINE da ! So sollten sie es lernen ;-)


Was wir mit unseren Partnern machen ist völlig egal ...

Ich habe meinen Vater NOCH NIE nackt gesehen .Und das finde ich TOLL !

Meine Mutter hat das selbe wie ich ,das ist ok !

Aber ich werde meinen Sohn NIE meinen Intimbereich zeigen und unsere Tochter wird nie das Intime von meinem Mann sehen !

Und das sag ich obwohl ich eine Ossi bin,die frei erzogen wurden ;-)



So :-p



Beitrag von littlelight 04.01.11 - 13:34 Uhr

Also mir wäre es egal, wenn mein Sohn seiner Oma hinterhergeht, wenn sie aufm Klo ist. Was soll daran schlimm sein?

Was ist daran schlimm seine Eltern nackt zu sehen? Oder umgekehrt. Ein gesunder Mensch interessiert sich nicht sexuell für seine Kinder, egal welchen Geschlechts, ebenso nicht die Kinder. Die Kinder sind einfach nur am anatomischen Unterschied interessiert. Dieses Interesse ist ganz natürlich und lässt irgendwann nach.

Ich finde du bist verklemmt.

Beitrag von nalle 04.01.11 - 14:48 Uhr

Ich bin verklemmt,weil ich meinem Kind nicht unsere Genitalien zeige ???

LOOOOOOOOOOOOOOL


Das ist ja auch geil !


  • 1
  • 2