Oma gestern gestorben..aber ich bin froh..

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von jill1979 04.01.11 - 12:34 Uhr

Komisch,es berühren mich Schicksale anderer im Moment mehr als die eigenen.
Meine Oma ist gerstern Nacht gestorben.
Aber soll ich euch was sagen?Ich habe nicht geweint.ich bin fast froh,dass sie es endlich geschafft hat der Krankheit zu entfliehen.Sie ist nun bei ihrem Mann und hat keine Schmerzen mehr.Ich habe auf den Tag gewartet,an dem sie es endlich "geschafft" hat.
Bin ich nun gefühlslos weil ich so denke?Muss ich mir dafür Vorwürfe machen?Sie ist zu hause gestorben wie sie es gewünscht hatte.
ich empfinde an ihrem Tod nichts schlimmes.Ein Abschied tut immer weh.Aber manchmal ist er das kleinere Übel,denn der geliebte Mensch ist endlich erlöst.
Hallo Omi,viel Freude da oben mit deinem Liebsten.Wir vermissen dich,aber sind froh,dass du nun ein besseres "Leben" führen darfst...
Bis irgendwann mal..






















Beitrag von fraukeule 04.01.11 - 12:46 Uhr

Hallo!

Ich finde diese Einstellung nicht gefühlslos.
Manchmal ist der Tod einfach die bessere alternative als ein Leben, was gar kein Leben mehr ist, sondern eher ein dahinvegetieren mit Schmerzen.

Trotzdem möchte ich dir mein Beileid aussprechen und eine #kerze für deine Oma anzünden!

LG fraukeule

Beitrag von karna.dalilah 04.01.11 - 14:03 Uhr

Erst einmal mein Beileid für dich.
Ich finde deine Einstellung dazu nicht gefühllos.
Wir fürchten den Tod, weil wir das Leben noch leben wollen und können.
Wollen oder können wir es nicht mehr., geht man dem Tode angstlos entgegen.
Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung berichten, meine Oma war müde vom Leben bedingt von Krankheiten die sie seit Jahren schon hatte, auch gut händelbar gewesen wären. Aber sie äußerte mir gegenüber immer wieder mal wie müde sie sei und sie nicht mehr aufstehen wolle.
Sie hätte aus ärztlicher Sicht noch einige Jahre leben können, aber sie kämpfte nicht mehr und starb am 1.1. des vorigen Jahres.
Sie fehlt. und deine Oma wird dir sicher auch fehlen.
Die Tränen werden sicher noch kommen, weil egal wie sehr man auch den Segen des Todes für den Verstorbenen sieht- wir erfahren durch den Tod einen Verlust und den beweinen wir.

Ich wünsche dir alles Liebe
Karna

Beitrag von schnuffel0101 04.01.11 - 17:11 Uhr

Du bist nicht gefühllos. Absolut nicht. Wir hatten den gleichen Fall in der Familie. Meine Oma ist vor fast 4 Jahren gestorben. Sie war eine super tolle Person, ich hätte sie wirklich noch gerne bei mir. Aber durch Krankheit war es für sie wirklich kein Leben mehr. Sie war immer sehr selbständig und konnte dann irgendwann nicht mehr so, wie sie wollte. Das war für sie extrem schwer, damit zurecht zu kommen. Hat sie irgendwo nicht richtig geschafft. Der Tod war für sie auch eine Erlösung. Wir waren auch sehr traurig, aber man musste es einfach so sehen.

Mach Dir nicht zu viele Gedanken über Deine Einstellung. Man muss auch manchmal einfach realistisch sein.

Hier eine #kerze für Deine Oma und natürlich auch eine #kerze für meine.

LG
Elke

Beitrag von anyca 04.01.11 - 20:42 Uhr

Wieso gefühllos? Du vermißt sie, wünschst ihr aber das Beste, das zeigt doch, daß Du viel für sie fühlst!

Ich habe sowohl bei meinem Großvater als auch bei einer Tante um ein leichtes Sterben gebetet, nicht um ein Weiterleben um jeden Preis.

Beitrag von sunflower2010 11.01.11 - 13:02 Uhr

Hallo,

nein ich finde du bist nicht gefühllos.

Mir geht es ähnlich, nur das meine Oma immer noch lebt.
Sie hatte im Sommer einen zweifachen Schlaganfall und kann nun gar nix mehr. Nicht sehen, nicht sitzen oder sonst was.
Sie könnte wenn sie wollte reden-aber sie mag nicht.
Ich wünsche ihr nix mehr als das sie endlich gehen darf - sie hat es einfach nicht verdient zu leiden.

Eine Kerze #kerzefür deine Omi.

LG sunni...