kein mittagsschlaf

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von lenny08 04.01.11 - 13:12 Uhr

könnte kotzen.........

seid 6uhr sind sie wach und jetzt machen die beiden kein mittagsschlaf.ich hasse das .

will mal ne stunde für mich sein.

mußte es einfach los werden...............#aerger

Beitrag von pink-pearl 04.01.11 - 13:37 Uhr

:-)

Hab hier auch einen Mittagsschlafverweigerer...

Sowas ist wirklich ärgerlich. Wenn er wenigstens Nachts schlafen würde...

Fühl dich gedrückt!

Beitrag von wolke7000 04.01.11 - 14:32 Uhr

sorry aber das ist jammern auf hohem Niveau.

Ich steh morgens um 5 auf, mein Sohn um 5:30 und 7 Uhr verlassen wir bei das Haus. ich hab einen stressigen Arbeitstag hinter mir, wenn ich meinen Sohn um 16:30 Uhr aus der Kita hole und dann hab ich auch keine Ruhe zu Hause, fall dann abends auch müde ins bett und nächsten Morgen geht alles wieder von vorne los.

Meine Meinung.

Gruss

Beitrag von flaschengeist2005 04.01.11 - 18:00 Uhr

Ich find das sind 2 ganz andere Paar Schuhe.

Als ich noch Arbeiten war fand ich es angenehmer so, als die Kids von morgens bis Abends ohne Unterbrechung zu haben.

Ich bin auch um 5 Uhr aufgestanden und war um 17-17.30 Uhr wieder zu Hause.

Aber im Vergleich zu 3 Kids die sich ständig nur Streiten und Mist machen ist Arbeiten wahrer Urlaub.

Ich mache 3 Kreuze wenn ich im Sommer wieder Arbeiten bin.

Klar hat man es sich so ausgesucht und ich möchte es auch nicht missen, aber naja...

Ich hab nur jetzt den Vorteil das ich nicht mehr Alleinerziehend bin.

Kann aber trotzdem voll mit reden weil ich es war.

In dem Sinne

Geist

Beitrag von anita_kids 04.01.11 - 18:57 Uhr

Dem kann ich nur zustimmen, ich hab mir die freien Tagen jetzt manchmal gewünscht, auf Arbeit abhauen zu können#schein

LG Anita#winke

Beitrag von lenny08 04.01.11 - 20:02 Uhr

danke ,daß du mich verstehst....man bekommt hier ja echt teilweise dumme antworten.

hoffendlich wird sich das mal ändern (alleinerziehend)is nicht so schön,aber der vorteil,sag ich mir immer,ich kann mein tag so mit den kids gestalten,wie ich das will.....naja#winke

Beitrag von silbermond65 04.01.11 - 15:31 Uhr

Mittagsschlaf ist eh irgendwann ganz vorbei.
Du hast doch abends deine Ruhe.....jeden Abend ,wenn die Kids im Bett sind.
Sorry,aber ich versteh dein Jammern jetzt auch nicht wirklich.

Beitrag von lenny08 04.01.11 - 19:57 Uhr

mußt du nicht verstehen,hör auf hier immer so rum zu pampen.als wenn du nicht mal momente hast ,wo du froh bist daß deine 3kinder mal ruhe geben.

abends ruhe ja ,aber sie wachen auch nachts regelmäßig auf und ich muß aufstehen.

antworten brauchst DU mr auch nicht mehr.....

Beitrag von swepper 04.01.11 - 16:14 Uhr


Du klingst eindeutig überfordet!

Beitrag von fernande 04.01.11 - 16:28 Uhr

Also langsam nehmen diese "du bist überfordert-Antworten" hier skurrile Ausmaße an.

Ich bin weder alleinerziehend noch habe ich Zwillinge aber ich kenne auch dieses Gefühl sehr gut, wenn man einem halben Tag Alarm satt hat und diese Stunde Ruhe einfach herbeisehnt.

Meine Güte, das darf man ja wohl mal kundtun ohne direkt abgewatscht zu werden.

Demnächst muss sich hier noch eine Frau, die nach einem Einkausfbummel launig erwähnt, dass sie jetzt mal die Füße hochlegen möchte, noch anhören, dass sie sich mal nicht so anstellen und an die armen Vertriebenen damals in Ostpreußen denken soll.

Beitrag von agostea 04.01.11 - 16:34 Uhr

Der Supergau! #rofl Ich danke dir für diesen Feierabendschmankerl!

Gruss
agostea

Beitrag von lenny08 04.01.11 - 20:07 Uhr

#winkehihi danke

Beitrag von swepper 05.01.11 - 18:46 Uhr

Natürlich kennt JEDE Mutter das Gefühl mal gern Ruhe haben zu wolllen!!!!


Das hab ich ja nicht bestritten!

Allerdings finde ich die Wortwahl der TE wirklich furchtbar!



ZITAT:

>>>#aerger
könnte kotzen.........

seid 6uhr sind sie wach und jetzt machen die beiden kein mittagsschlaf.ich hasse das .

will mal ne stunde für mich sein.

mußte es einfach los werden............... #aerger <<<


Klar, dass einem die Kinder hin und wieder auf die Nerven gehen - aber so formuliert klingt es wirklich schrecklich! Und meiner Meinung nach klingt dieser Thread nach ABSOLUTER ÜBERFORDERUNG! Und nicht nach -> ich brauch mal kurz Zeit für mich!

Die Formulierung macht vieles aus! :-p




Beitrag von lenny08 05.01.11 - 21:18 Uhr

manchmal sagt man einfgach sowas.......klar bin ich überfordert ,aber ich sag sowas ja nicht immer.in dem moment war es so.....und es hatte ja mehrere faktoren.......

Beitrag von lenny08 04.01.11 - 20:05 Uhr

ja wer ist das mal nicht......bei 2kleinkindern rund um die uhr;-)

Beitrag von swepper 05.01.11 - 18:55 Uhr

Sicher - ich kenne das Gefühl natürlich auch!
Meine Jungs haben 1,5 Jahre Altersunterschied!
Mittlerweile sind sie aber in einem recht angenehmen Alter! ( gut 6 und knapp 5)
Sie können mich aber auch heute teilweise noch ganz schön entkräften!
;-)
Bin auch seit einiger Zeit alleinerziehend!

Ich finde nur, dass Du Dein Posting wirklich garstig formuliert hast!

Beitrag von agostea 04.01.11 - 16:14 Uhr

Ja, das sind die anstrengenden Momente - ich war auch immer heilfroh, wenn meine Söhne (Zwillinge;-)) mittags mal eine Runde geschlafen haben.

Als das wegfiel, wars für mich schon schwer - diese Umstellung. Aber wenn man diese Zeit dann gefüllt bekommt, weil man sich anders organisiert, dann gehts.

Heute bin ich ganz überrascht, wenn sich einer von beiden einfach so "ablegt" #kratz

Gruss
agostea

PS: Alles geht vorbei. Auch das. ;-)

Beitrag von lenny08 04.01.11 - 20:11 Uhr

hi
wie altsind deine beiden jetzt?
dann kannst du mich ja richtig verstehen;-)

lg lenny#winke

Beitrag von agostea 04.01.11 - 20:15 Uhr

Inzwischen knapp 5. Geniales Alter sag ich dir#verliebt

Von 7 Wochen an bis zum Alter von 2 Jahren war ich auch Alleinerziehend - und es war schon stressig ab und an. Kann das also gut nachvollziehen, was grade abgeht bei dir.

Wie alt sind deine?

Ich kann dir nur sagen - es wird besser. Geduld:-)

Gruss
agostea

Beitrag von lenny08 05.01.11 - 13:20 Uhr

sind nun 2jahre:-)is ja nicht so ,daß ich immer jammer ,aber gestern war echt nicht shcön.nun schlafen sie gerade.

danke für die liebe antwort;-)

Beitrag von agostea 05.01.11 - 14:56 Uhr

Zwei Jahre ist ein gelinde gesagt.......äh......ÄTZalter. Fand ich Mega anstrengend. Überhautp die ersten gut 3 Jahre. Aber das ist normal. Ich kann dir sagen - das wird ab dann echt besser, weil die Kinder immer verständiger werden.

Da ist einfach durchhalten angesagt.....#schwitz

Gruss
agostea

Beitrag von babylove05 04.01.11 - 17:32 Uhr

Hallo

Joar , gewöhn dich dran

Meine 2 sprechen sich ab , der eine geht um 20 uhr ins bett und amcht bis Mitternacht party , die andere geht um 19 uhr ins bett ist um 5 wieder hellwach .... 5 std schlaf jjeeepppyyyy ... und Morgens gleich wieder auf voll power vorraus ..

So ist das mama zusein ...

Lg Martina

Beitrag von grundlosdiver 05.01.11 - 21:57 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen!!!
Ich hab hier Kleinkind und Säugling, schlafe wenn es hochkommt nachts 5 Stunden und die auch nicht am Stück sondern mit mehrmaligen Unterbrechungen, hab abends auch meist keine Ruhe - meist schreien beide noch parallel bis 21 Uhr und Haushalt muss ich auch noch machen...
Momentan ging es, weil mein Mann auch Urlaub hatte und er mir helfen konnte... Aber beim 24-Std.-Mamasein bin ich auch verdammt froh, wenn beide mittags mal 1 Stunde schlafen! Meist schlafe ich dann auch, weil ich sonst den Tag kaum überstehe...
Aber das ist vermutlich auch Jammern auf hohem Niveau ;-)

Kopf hoch, sie werden selbständiger und es wird leichter #liebdrueck

Beitrag von lenny08 06.01.11 - 13:14 Uhr

danke.....ich haeb auch immer geschlafen wo die beiden im bett waren.mittlerweile geht es wohl.......

naja manchmal drückt man sich echt nicht gut aus.ist ja nicht gegen die kinder ,aber ich habe so gefühlt und sie wieder rausgenommen und sie haben in ruhe gespielt und habe die zähne zusammen gebissen.

aber es erleichtert enorm,wenn man weiß daß es auch woanders so ist.

dann schläft fabian in moment bei mir meißtens weil er angst hat und man hat keinen wo man sagen kann(GEH DU MAL HIN).aber ich habe vieles schon mir leichter gemacht.daß wenn er weint einfach zu mir ins bett und fertig und alle können schlafen.

gestern haben sie auch um 21uhr aufeinmal BEIDE geweint und garnicht mehr aufgehört.man,#winke muß mich echt zusammen reißen dann,aber sie können ja auch nix dafür.

sorry sooooo lang ,aber mußte ich schreiben;-)

Beitrag von grundlosdiver 06.01.11 - 13:53 Uhr

Bei uns sah die letzte Nacht so aus:
Kleinkind gebrüllt um 0 Uhr, um 2 Uhr und um 4 Uhr - schlecht geträumt, wie auch immer... Beruhigt, wieder schlafen gelegt!
Baby gestillt um 22 Uhr, um kurz nach 0 und 2 Uhr, 3:30, 5 Uhr, 7 Uhr #gaehn Baby schläft nur bei mir im Bett und ich bin schon völlig verspannt...
Öhm ja, ich hatte nicht sonderlich viel Schlaf...#rofl
Heute Mittag?!? Seit ca. 30 Minuten liegen wir im Bett, aber BEIDE schlafen nicht wirklich #gaehn Woher nehmen die ihre Energie? Ich will nur schlaaaafen ;-)

Ich liebe meine Zwerge und weiß, es wird besser!
Aber manchmal ist es trotzdem zum Ausflippen! #liebdrueck
Bis 10 zählen ;-) Und glaub mir: Mein Mann ist eine groß Hilfe, er kann aber selbst auch anstrengend und nervig sein ;-)