Ich habe es so satt!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ella2610 04.01.11 - 13:37 Uhr

Hallo meine Lieben,

....ich habe es wirklich satt. Diese ständige Warterei (nein, mich plagt auch sonst keine Langeweile, aber trotzdem!) und immer wieder die Enttäuschung. Nun weiß ich z.Zt. auch nicht so recht, was ich tun soll.

Wir üben seit ca. 10 Monaten fürs zweite Kind. Ich bin 36, unsere Tochter 2,5 Jahre und für sie brauchten wir nur einen Anlauf. Wir waren ja soooo verwöhnt.
Nun bin ich mittlerweile total frustiert, weil es Monat für Monat dasselbe ist....und ich werde ja nun auch nicht jünger!

ICh habe einen 30-35 Tage-Zyklus (der ist also regelmäßig), regelmäßig habe ich auch ab etwa dem 27. ZT Schmierblutungen, etwa 4 Tage, dann einen Tag nischt!!!! und dann setzen Blutungen ein (und nicht zu knapp) - nach weiteren 3 Tagen Blutungen geht´s von vorne los.
wir üben, was das Zeug hält. Ich habe Tempi gemessen (macht micht nervös, die Kurven sahen aber hübsch aus), ich habe Ovus benutzt (die haben immer negativ angezeigt).

Meine FÄ habe ich bereits im September darauf angesprochen, die hat gemeint "alles ist´im grünen Bereich" und ich solle mir keine Sorgen machen, sondern die Zeit "mit meinem Mann" genießen.........

Ich bin aber nun doch ungeduldig.....habe mir schon zwei Monate Urbia-Verbot erteilt (Oktober/Nov.), um mich von meinen möglichen "Krankheiten" wie Endometriose, GKS, etc. zu heilen......allles hat nix gebracht.

Ach so, die SB hatte ich vor der Geburt meiner Tochter nicht so ausgeprägt, aber als ich z. ersten Mal schwanger war, hatte ich auch leichte Blutungen und dann war ich halt doch schwanger. Das macht mich heute fertig, weil ich immer denke "Ach, SB müssen nix heißen - vielleicht hat´s ja doch geklappt!" und dann werde ich wieder enttäuscht.


Nun will ich noch mal zur FÄ, um sie zu fragen, was wir tun sollen (außer Sex zu haben). Ich fühle mich so machtlos und habe Angst, dass unser Traum von einer Familie mit zwei bis drei Kindern stirbt......
Ach, jetzt werde ich so dramatisch..

Musste ich mal los werden.

Liebe Grüße

Steffi

Beitrag von 01709 04.01.11 - 13:43 Uhr

Hallo,

habe eben über Dir gepostet.

Wir üben auch gerade für´s zweite Kind, nur bei uns hat es beim ersten schon 18 Monate gedauert.

Ich kann Dich gut verstehen. Für mich ist die Enttäuschung, wenn die Mens kommt, im ersten Moment immer unerträglich und ich könnte nur heulen #heul.
Wir kriegen nur zu hören, wenn es einmal geklappt hat, klappt es auch ein zweites Mal....aber wann????

Wünsche Dir für die Zukunft viel Kraft und wer weiß, vielleicht wird 2011 ja doch noch unser Jahr......

LG #sonne
Claudi

Beitrag von shawni2005 04.01.11 - 13:46 Uhr

habt ihr das schon mal mit eurem arzt besprochen? der könnt euch doch weiterhelfen zwecks den eisprung es gibt medikamente die denn eisprung auslösen und vorallem auch medikamente die den zyklus verkürzen zusätzlich kannst du alle 2 tage zu deim arzt gehen und schauen lassen wie weit der es noch entfernt ist das ist halt stressig alle 2 tage dort hin zu gehen aber wenn der wunsch so gross ist denk ich nimmt man das gerne in kauf viel erfolg

Beitrag von heliozoa 04.01.11 - 13:47 Uhr

Hallo Steffi!

Ich kann Dich verstehen! Bei meinem ersten Sohn hat es auch beim ersten Anlauf geklappt und jetzt ist er 2 Jahre und 8 Monate und es ist noch immer kein Geschwisterchen in Sicht. Ich war ganz verwundert, dass es nicht auch sofort geklappt hat, schließlich war es ja beim ersten Mal so einfach.
Ich will Dich jetzt nicht mit noch mehr "eingebildeten Krankheiten" bombardieren, aber weißt Du, ob Deine Schilddrüse in Ordnung ist? Das mit den Schmierblutungen kenne ich nämlich auch und meine Ärztin hat mir vor nem Monat mitgeteilt, dass ich ne starke Unterfunktion habe (ich merke sonst nichts, nur halt unerfüllter KiWu).
Ich wünsch Dir alles Gute
LG Eva

Beitrag von franzi76 04.01.11 - 16:28 Uhr

Du schreibst mir aus der Seele, auch wenn ich bisher noch keine Kinder habe und immer denke es ist einfach sich abzulenken, wenn man schon ein Kind hat. Aber das ist wahrscheinlich totaler Schwachsinn - denn Wunsch ist Wunsch ;-)

Bei uns artet das langsam auch in Stress aus. Das witzige ist, wenn ich´s mal schaffe abzuschalten, fängt mein Freund von Kinder an....

Eigentlich hatte ich mir diesen Zyklus vorgenommen nicht zu hibbeln, aber gestern habe ich mit Ovu´s positiv getestet und seit dem ist der gute Vorsatz irgendwie dahin... :-[

Mein FA meint nur, dass ich mich entspannen und mir keinen Stress machen soll haha #rofl

Vielleicht schaff ich´s ja ab morgen nicht mehr zu hibbeln.... #rofl