An die Mamis die mit Pre-Milch füttern...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von jever2309 04.01.11 - 13:38 Uhr

Hallo liebe Mamis#winke

eine Frage: wie lange hebt ihr frisch zubereitete Pre-Milch nahrung auf?
Mein Kleiner wird nach Bedarf mit Pre-Milch gefüttert und hat in etwa einen groben Rythmus.

Manchmal ist es aber so, dass er die Flasche nur antrinkt, dann aber doch keinen Hunger hat und erst nach ca. 30-45 Min lautstark die Flasche verlangt.
Bisher habe ich dann immer neue Milch frisch angerührt.

Eine Bekannte meinte dass ich die "alte" Milch ruhig verwenden kann, wenn ich sie warm halte. Das könne ich bis zu 2 Stunden.

Lese aber im internet ständig was anderes. Mal heißt es Pre- Milch könne nur eine Stunde warm gehalten werden, dann liest man was von 1,5 Stunden.
Dann aber nur, wenn die Flasche noch nicht angetrunken wurde wegen den Keimen, dann liest man wieder, dass man auch angetrunkene Flaschen eine zeitlang warmhalten kann.....#kratz

Wie sind eure Erfahrungen? Und wie handhabt ihr das?

Danke schon mal für eure Antworten:-D

Beitrag von kullerkeks2010 04.01.11 - 13:42 Uhr

Huhu#winke

Wie wärs denn wenn du erst eine kleine Menge Pre anrührst???

Und sonst hab ich sie immer so halbe stunde bis stunde aufgehoben, aber kam nur seeehr selten vor bei uns...

LG Janine + #baby Jeremy (heute genau 23 Wochen)#verliebt

Beitrag von susasummer 04.01.11 - 13:49 Uhr

Ich würde weniger pre anrühren und nicht länger als so 20min.warm halten.
lg Julia

Beitrag von nizza87 04.01.11 - 13:52 Uhr

huhu#winke,

meine hebamme meinte das man die milch 1 std aufheben kann.

lg#winke

Beitrag von die_elster 04.01.11 - 13:55 Uhr

Hallo,
ich bereite immer eine neue Flasche zu.
Es ist mir zu gefählich die angetrunkene Flasche weiter zu füttern.
Habe Angst das er davon Durchfall bekommen könnte.

Lg Heike+Dean (13Tage)+Lindsey(3,5)+Ziva(2)#drache

Beitrag von sadohm1008 04.01.11 - 13:55 Uhr

Bei uns gibts auch immer ne frische Flasche.
Wenn sie die Flasche nicht will haben wir eben pech gehabt. Ich halte sie nicht warm oder bewahre es auf. Es wird immer frisch neu gemacht.
Mitlerweile kenn ich aber auch ihr hungergeschrei und ihr bockiggeschrei.
Wenn du dir nicht sicher bist ob er hungrig ist rühr ne kleine Flasche an. Das machen wir morgens immer. Da will sie immer nur so 70 ml trinken.
Führe auch Tagebuch darüber wann meine Maus wie viel getrunken hat. Schreibe z.B. auf:
4.1.11
12.00 Uhr 150 ml
und dann halt wieder in 3-5 Stunden die nächste Flasche. So hast du auch etwas mehr kontrolle darüber.

LG

Beitrag von souldiva 04.01.11 - 13:56 Uhr

also mir wurde auch gesagt das man sie nur bis zu einer stunde aufbewahren soll wegen den keimen und so... jetzt hab ich aber in einer apotheken zeitschrift gelesen das man für babys die stark unter blähungen leiden man die milch schon früher vorbereiten soll und dann stehen lassen soll damit die bläschen weg sind... irgendwie liest man wirklich überall was anderes...

meine mama hat meinen kleinsten bruder auch nicht gestillt und sie hat die fläschchen immer vorbereitet und bei bedarf eben warm gemacht... das soll man ja überhaupt nicht machen... naja mein bruder ist auch kerngesund... ich denke wenn man es ne stunde oder auch zwei aufbewahrt wird das schon nicht so dramatisch sein zumal es ja bestimmt nicht immer so ist :-)

Beitrag von caitrionagh 04.01.11 - 13:58 Uhr

Ich heb' die Flasche auch eine Stunde auf, wenn meine Kleine die nicht austrinkt. Im Krankenhaus die Schwestern auf der Kinderstation meinten damals, das wäre ok.

Beitrag von sinakatze76 04.01.11 - 14:20 Uhr


Halli Hallo,

also ich stelle die Flasche auch wenn sie angetrunken wurde schon mal eine Stunde warm, haben die im KH auch so gemacht und wenn bis dahin nicht wieder nach der Flasche verlangt wurde, gieße ich sie weg.
Und habe da auch noch keine schlechten Erfahrungen gemacht,von wegen Durchfall oder so,weder bei Jannis noch bei Jonas.


LG Kerstin mit Jannis und Jonas 4 Monate alt

Beitrag von balie1705 04.01.11 - 14:21 Uhr

ich hebe die milch auch gut ne stunde auf.

weniger machen macht wenig sinn bei uns, weil wenn der kleine erstmal aus seinem "trinkzug" raus ist, trinkt er ne neue flasche nicht weiter, obwohl er bei der alten noch mehr genommen hätte. dann sind einfach andre dinge wieder interessanter :-p

Beitrag von moeriee 04.01.11 - 17:35 Uhr

"weniger machen macht wenig sinn bei uns, weil wenn der kleine erstmal aus seinem "trinkzug" raus ist, trinkt er ne neue flasche nicht weiter, obwohl er bei der alten noch mehr genommen hätte. dann sind einfach andre dinge wieder interessanter"

Das kenne ich. Unser Kleiner macht das auch so. :-( Am Anfang hat er immer so 70 ml getrunken. Irgendwann wollte er mehr. Wenn ich dann eine neue Flasche gemacht habe, wollte er sie nicht mehr, kam aber dann schon nach 'ner guten Stunde wieder. Dann hab' ich ihm nur wenig angerührt, weil ich dachte, er kann eigentlich noch nicht wieder so viel Hunger haben. Falsch gedacht! Es war irgendwie ein Teufelskreis und er kam fast stündlich. Irgendwann hab' ich dann angefangen und hab' große Portionen gemacht. Ab da wurde es dann wieder besser und so kommt er nur noch alle 3 bis 4 Stunden. Kann halt passieren, dass ich mal was wegschütten muss. Ist aber eher selten. Meist ist es nur der kleine Anstandstropfen, den er mir noch in der Flasche lässt.

Ich hebe die Milch auch schon mal 'ne Stunde auf. Meist brauchen wir sie doch nicht noch mal. Aber ich mache es halt nach Gefühl. Wenn ich denke, ich kann die Milch noch guten Gewissens geben, dass bekommt er sie noch. Ansonsten eben nicht mehr. Heute Nachmittag hab' ich auch bestimmt 100 ml weggeschüttet, weil er zweimal nur eine kleine Portion getrunken hat. Ist ärgerlich, aber nicht zu ändern.

Beitrag von fisch83 04.01.11 - 14:53 Uhr

Die Schwestern im Krankenhaus, haben mir immer gesagt, dass ich die Pre-Nahrung 3Stunden warm halten könnte. Nach der Zeit, soll ich mir dann eine neue Flasche holen kommen.

Und ich denke, das ist Zuhause auch nicht anders....

Beitrag von nanunana61 04.01.11 - 15:22 Uhr

Wie haltet ihr die Flaschen denn warm?
Habe so ein Iso-Ding vom DM, aber hält das auch wirklich warm?

Beitrag von andra74 04.01.11 - 16:31 Uhr

...mit nem Fläschenwärmer.

Wie machst du das denn nachts? Ich stell die portinierten Wasserfläschchen (mit abgekochtem Wasser) eine nach der anderen in den Wärmer (an meinem Bett) - so haben sie immer die richtige Temperatur. Dazu habe ich diese Pulverportionsbehälter und schütte das dann dazu. Fertig!

Vielleicht 'n Tipp für dich?! Kein Aufstehen, kein ewiges Herumhandtieren, keine weinenden Babys (habe zwei).

Gruß Andra

Beitrag von nanunana61 04.01.11 - 21:53 Uhr

Aber mit nem Flaschenwärmer kann man doch nur erwärmen und nicht warm halten, oder steh ich da auf dem Schlauch. Erwärmen ist ja nix...

Ich habe zwar einen, mische aber dann doch immer in der Küche mit heißem und kaltem Wasser. Das hat ungefähr immer die richtige Tempi.

Gruß

Beitrag von andra74 05.01.11 - 09:56 Uhr

...doch, kannste auch warmhalten!

Du musst einfach ein bisschen testen und die richtige Tempi finden, auf der sich der Wärmer an und wieder ausschaltet, sodass das Wasser immer die richtige Temperatur hat und damit auch das Fläschchenwasser - funktioniert hervorragend!

Gruß

Beitrag von sylvia89 04.01.11 - 16:07 Uhr

Wir lassen die Flasche (auch angetrunken) bis zu 2Std. warm stehen.
Was darüber hinaus geht, wird weggekippt!

Bei Baby`s mit vielen Blähungen kann ich den Tip geben:
Flasche/Milch nicht schütteln, sondern es mit einem Löffel kurz umrühren!

Beitrag von andra74 04.01.11 - 16:27 Uhr

Hallo,

das kenne ich auch. Ich füttere auch ad libidum (nach Bedarf) und dann wird angenuckelt und 'ne Viertelstunde später kommt der RIESENHUNGER ;-)

Aber ich tu genau das Gegenteil: ich stelle das Fläschchen in den Kühlschrank und bei Bedarf in den Flaschenwärmer (macht man ja mit abgepumpter MuMi auch so). Im Kühlschrank kann ja damit nix passieren.

Kleinere Mengen schütte ich aber weg.

Zum Glück habe ich ja zwei und so hat meistens immer eine/r Hunger ;-)

LG Andra