Mönchspfeffer oder Ovaria comp?Bitte um eure Erfahrungen...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von susi1708 04.01.11 - 13:48 Uhr

Momentan ist mein Zyklus ein einziges Durcheinander, daher würde ich gerne meinem Zyklus ein wenig auf die Sprünge helfen....

Wie sind denn so eure Erfahrungen?
Z.B. mit Mönchspfeffer oder Ovaria Comp????

Vielen Dank für eure Antworten...

Beitrag von dianapierre 04.01.11 - 13:53 Uhr

Hallo Liebes,

fühle mit dir, mir geht es genauso.
Habe im Mai 2010 die Pille abgesetzt und seitdem Chaos. Siehe ZB in VK.
Ist mein erster Zyklus mit Mönchspfeffer, Schmerzen sind besser geworden. Bin aber schon wieder bei Zyklusttag 37 und bis jetzt noch kein ES :-[
Wollte dann im nächsten mit Ovaria anfangen, dazu hab ich leider noch keine Erfahrungen.

Liebe Grüße,
diana

Beitrag von bieslie 04.01.11 - 14:00 Uhr

Hallo...

Nehme jetzt den 2ten zyklus ovaria und ab ES bryo!
Hab super erfahrung damit gemacht :-)
Hatte meine mens immer so 6 bis 7 tage und eine ZL von meist 33 tagen...
Schon der erste zyklus hat sich auf 28 tage verkürzt und meine mens war mal nur 5 tage da und die schmerzen sind auch besser geworden!

Also ich kann nur positives berichten

Lg

Beitrag von sweetbeat 04.01.11 - 14:02 Uhr

Bitte kläre vorher mit deinem Frauenarzt ab, was du nehmen sollst.

Mönchspfeffer kann bei dem einen helfen, und bei einer anderen Frau nur noch mehr Schaden anrichten. Das gleiche gilt auch für Ovaria.

Generell sollte man ein pflanzliches Mittel erstmal 3 Monate nehmen, schauen wie die Wirkung ist, und dann abwägen ob ein anderes Mittel genommen werden müsste.

Ich selbst habe jetzt seit 6 Wochen Mönchspfeffer, und noch keine riesige Wirkung feststellen können.

Beitrag von frau-seltsam 04.01.11 - 14:10 Uhr

Hallo!

Also, ich hab mit beidem Erfahrungen... Vor Julian hab ich Möpf und Ovaria Comp (vor ES) und Bryophyllum (nach ES) genommen. #pro
Das hat mir geholfen und kurz drauf wurde ich schwanger...

Jetzt aktuell nehme ich nur Möpf auf Anraten vom FA. Er meinte auch, den soll ich erstmal 3 Monate nehmen und danach sehen wir weiter.

Beide male fing ich mit einem Zyklus von 150 Tage und mehr an... Mein Glückszyklus bei Julian waren 42 Tage.

Nach der Schwangerschaft war mein Zyklus ca. 180 Tage lang. Dank Möpf bin ich bei 30 Tagen angelangt #verliebt

@ Sweetbeat: Hi, so sieht man sich wieder #liebdrueck

Beitrag von sweetbeat 04.01.11 - 14:18 Uhr

Hallo frau seltsam #winke

Mädels, ich weiß es ist schwierig 3 Monate lang etwas zu nehmen, ohne zu wissen ob es hilft. Bin auch eine von der ungeduldigen Sorte.
Aber da müssen wir jetzt wohl durch #liebdrueck

Beitrag von binie80 04.01.11 - 14:18 Uhr

Hab diesen Zyklus ovaria comp genommen und ab ES bryophyllum.
Mein ES war bei ZT 20 und normalerweise hab ich dann bei ZT28 meine Mens bekommen, heute bin ich ZT 36 und schwanger!
Alles Liebe
Sabine

Beitrag von frifri10 04.01.11 - 14:24 Uhr

Mönchspfeffer hat meinen Zyklus noch länger gemacht.
Nehme jetzt Ovaria und Bryo zum ersten Mal. Mein ES war sonst meist an ZT 21-23. Jetzt Zyklustag 19-20. Mal schauen wie es weiter geht.
Wenn die Tempi ( schätzungsweise morgen ) hochgeht nehme ich Bryo.


lg fri

Beitrag von susi1708 04.01.11 - 16:19 Uhr

Vielen Dank für die schnellen Antworten..ich denke, wenn die nächste Mens kommt werde ich mit Ovaria comp in den nächsten Zyklus starten.....

Ab wann habt ihr das immer genommen? Ab dem 1. tag der Mens oder erst wenn die Mens vorbei war?????

Beitrag von bieslie 04.01.11 - 18:13 Uhr

Ich hab ovaria ab dem ersten tag der mens genommen 2 mal täglich 10 stück das bryo dann ab ES auch 2 mal täglich 10 stück aber nur den ersten zyklus jetzt nehme ich nur noch 2 mal täglich 5 stück!

Lg