Was mache ich nur mit Bruce? Tierhaarallergie!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von nicoletta24 04.01.11 - 13:55 Uhr

Hallo zusammen,
zuerst vorweg, ich bin ein absoluter Tiernaar und ich Liebe meinen Kater wirklich sehr und bitte euch mich jetzt nicht noch zu verurteilen wo mir die entscheidung eh schon schwer fällt! Ich brauche wirklich dringend gute ratschläge, das hilft in diesem falle wohl eher;-)
Ich habe mir vor 3 jahren einen Kater aus dem Tierheim geholt, ein wunderbares liebes Tier.
Nun habe ich einen neuen Partner mit dem es mir auch sehr ernst ist der allerdings unter einer massiven Allergie gegen meinen Kater Bruce leidet!
Wir haben alles probiert, Medis, alles picco bello putzen, nicht in meine Wohnung kommen, Cortison usw...
Nix hilft, mein Freund ist jedesmal wenn er mit einigen haaren meines Katers in Kontakt kommt kurz vor dem erstickungsanfall#zitter
Jetzt waren wir am Freitag auch beim Allergologen der sagte das der Kater weg muss weil sonst der Freund richtiges Asthma bekommen wird und somit sogar seine berufliche Karriere an den nagel hängen kann#schock
So nun bleibt mir keine wahl ausser das ich meinen Freund anstatt des katers weggebe#schmoll
Wie kann ich nun ein gutes Zuhause für Bruce finden? Ich würde ihn so ungerne ins Tierheim zurückgeben auch wenn ich das glaube ich laut Vertrag mit dem Tierheim sogar machen müsste!
oder habt ihr noch andere ratschläge was wir machen könnten?
Mein freund liebt den kater auch und es briht uns beiden das herz ihn weggeben zu müssen!

LG
Nic

Beitrag von meandco 04.01.11 - 14:09 Uhr

ruf im tierheim an wie das jetzt weitergeht. vielleicht kann er erstmal bei dir bleiben bis er vermittelt ist #pro

lg
me

Beitrag von nicoletta24 04.01.11 - 17:04 Uhr

Danke das ist ne Gute Idee!
Werde mich direkt Donnerstag im Tierheim melden, dann ist dort Katzennachmittag und die Katzenvermittler sind direkt erreichbar und können mir sicher helfen!

Beitrag von leoni24 05.01.11 - 00:12 Uhr

Hallo,

habt ihr es schon mal mit einer eigenblutbehandlung versucht. Mein damaliger Freund hatte auch eine allergie auf katzen und ging zu seinem Hausarzt und er unterzog sich einer Eigenblutbehandlung das waren 10 spritzen. Blut abgenommen irgendwas glaub ich damit gemacht und in den po wieder rein.
Schön auf die Katze los gelassen damit der körper weiß gegen was er kämpfen muss und siehe da es funktioniert.

Auch wenn ich damals die Beziehng ernst genommen habe und auch daran glaubte es ist was erntes ( wir wollten heiraten und termin stand fest) hält eine Beziehung nicht ewig aber das ist meine Erfahrung die ich gemacht habe. Ich habe meine katze net abgeschafft, drei Jahre später ist die beziehung aber net auf grund einer allergie die ja weg war kaputt gegangen sondern aus einem anderen grund.

Ich würde so ein opfer net bringen es sei denn meine kinder sind betroffen und noch nicht mal die haben es geerbt von diesem Partner. ;o)

Das wäre vielleicht noch ne Möglichkeit. Mir wurde auch mal gesagt das sind nicht die haare einer katze sondern das kommt von der Haut aus. Nun ja jeder macht andere Erfahrungen.

Hast Du keine Eltern wo du ihn hingeben kannst den Kater? dann bleibt er in der familie.

LG

Beitrag von sadhob12 04.01.11 - 14:12 Uhr

Hallo Nic

Es tut mir leid das ihr euren Lieben Kater wieder abgeben muesst!!
Aber da geht die Liebe und die Zukunft zu 2 schon vor, also brauchst du keine Angst haben das jemand die anmacht etc:-)!!

Hast du dich schon einmal im Bekanntenkreis umgehoert wer ihn evl aufnehmen koennte?? Oder Familie??

Wenn das nicht geht wuerde ich ihn wenn es in dem Vertrag so drin steht wieder zurrueck bringen, denn die finden auch wieder ein schoenes zuhause fuer dein Kater:-)!!

Ich hoffe ihr findet eine gute loesung

lg elke

Beitrag von nicoletta24 04.01.11 - 17:06 Uhr

Danke!
Werde mich dort mal melden und fragen wie es genau vorsich gehen würde wenn ich Bruce dort wieder abgebe, möchte ja nicht das er dann ewig im Heim sitzt sondern das er schnell neue besitzer bekommt die sich um ihn kümmern und evt kann ich ihn ja solange noch behalten das ihm das heim komplett erspart bleibt!
Im Freundeskreis werde ich mal fragen ob ihn einer nehmen könnte, ich habe mich bisher nicht getraut weil ich immer gross getönt habe das ich meine Tiere für nen mann nicht abgebe und nun#schwitz

Beitrag von k_a_t_z_z 04.01.11 - 21:11 Uhr



Bei uns hilft baden.

Ja ganz recht - denn die Allergene befinden sich im Speichel und nicht in den Haaren selbst!

Meine Mutter ist hochgradig allergisch, seit ich die Mädels ein Mal wöchentlich bade (in PH-neutraler Waschlotion) kann sie ganze lange Abende problemlos bei mir sein. Sonst bekommt sie auch nach 15 Minuten schwere Anfälle.
Inzwischen reicht es sogar alle drei Wochen - Allergiker gewöhnen sich schneller wieder an das Allergen als man denkt.

Zumindest bis ihr etwas gefunden habt ist das eine Lösung und man kann Katzen langsam und liebevoll daran gewöhnen.

Ich mache die Wanne so voll dass sie bis zum Bauch drinstehen, Rest mit einschäumen und Wasser "drüberschippen".

Das geht aber nicht mit Freigängern - die brauchen die Fettschicht auf dem Fell.


Ansonsten wäre eine Desensibilisierung auch eine Wahl - heute funktioniert das meist sehr gut.



LG, katzz

Beitrag von nicoletta24 05.01.11 - 15:10 Uhr

Danke für den Tip!
Das muss ich doch mal probieren, hoffe Bruce zerkratzt mich dafür nicht komplett#zitter
Ne Desensibilisierung hat mein freund schon gemacht die hat leider nicht den gewünschten erfolg gebracht! Und der Arzt sagte auch während der Zeit wie er desensibilisiert wird darf er keinen Kontakt zum Alergen haben das wäre gefährlich!
Na dann werde ich meinen kater heute Abend mal in die wanne schmeissen!
Lg
Nic