Nachts will er nicht mehr schlafen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monroe25 04.01.11 - 13:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unser Sohn war immer ein guter Schläfer, zehn bis zwölf Stunden durchschlafen war normal.

Seit kurzem ist aber nichts wie vorher.Er wird nachts wach und will nicht mehr schlafen. Letztens war es von zwei bis fünf, letzte Nacht z.B. voin vier bis halb sieben. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, gutes Zureden hilft nicht, etwas bestimmter sagen das er nun schlafen muss weil es nacht ist auch nicht.

Ich weiss bald nicht mehr weiter. Habe schon so viele Nächte nicht geschlafen, wenn vielleicht vier Stunden. Gehe am Tag noch voll arbeiten und bin nur müde und habe Kopfweh.

Kann es vielleicht wieder ein Schub sein? Normalerweise äußerte sich das immer anders bei ihm.

Liebe Grüße und danke

Julia

Beitrag von pegsi 04.01.11 - 14:03 Uhr

Was macht der denn für einen Eindruck?
Ist er ängstlich und anhänglich? Oder eher ausgeruht und will spielen?

Der Schlafbedarf ändert sich ja von Zeit zu Zeit. Vielleicht muß er später ins Bett?

Beitrag von monroe25 04.01.11 - 14:09 Uhr

Er sagt immer "Nein Heia" und will raus,spielen, ein Buch schauen usw. Und manchmal wird er dann auch wenn man sagt das er noch schlafen soll weil wir drei Uhr morgens haben richtig wütend und schreit hysterisch.So kenne ich ihn gar nicht.

Er geht immer so gegen halb acht, spätestens acht Uhr ins Bett und ist dann auch ziemlich kaputt. Er geht ja den Tag über auch in die KITA, daher müssen wir morgens wieder um halb sieben raus, weil um halb acht Abfahrt ist.

Beitrag von monroe25 04.01.11 - 14:12 Uhr

Ach so er ist jetzt zwei Jahre geworden Ende November. Schlafen tut er im eigenen Bettchen in seinem Zimmer.

Beitrag von pegsi 04.01.11 - 14:17 Uhr

Hm, meine Kleine ist 2einhalb. Sie geht in der Regel zwischen 21 und 22 Uhr schlafen, wenn wir um 7 Uhr aufstehen müssen. Allerdings macht sie in der Kita auch noch ein kleines Mittagsschläfchen. (zu Hause nicht mehr)

Es ist Deinen Worten nicht ganz zu entnehmen, aber für mich klingt er dann ziemlich ausgeruht. In so einem Fall wäre ich auch wütend, wenn mir jemand sagt, ich soll jetzt schlafen.

Beitrag von engel7.3 04.01.11 - 14:17 Uhr

Huhu,

ein par Threads weiter unten habe ich das selbe Gepostet!
Uns geht es GENAUSO. Bin auch ratlos. Heute Nacht war er 4 Stunden putzmunter und hellwach.
Bin auch total platt heute und muß arbeiten.

VLG

Beitrag von monroe25 04.01.11 - 14:27 Uhr

Danke für Eure Posts!!!

Das mit dem Länger aufbleiben hatten wir in der Kita-freien Zeit mal probiert aber das ging gar nicht. Er war bis neun Uhr wach aber es ging genauso weiter das er entweder nachts wieder wach war oder das er um fünf Uhr dann aufstehen wollte..
Und unter der Woche geht es auch nicht, ich muss wenn er im Bett ist noch etwas im Haushalt machen, bügel, Wäsche machen usw. Ich krieg das sonst nicht unter und am WE wenn wir dann mal richtig Zeit für den Schatz haben,möchte ich das nicht auch noch alles machen müssen.

Im Kindergarten schläft er etwa eine Stunde, manchmal auch weniger.

Beitrag von monroe25 04.01.11 - 14:33 Uhr

Hey Engel,

na da ist ja eine Leidensgenossin. :-)

Ich kann es auch nicht verstehen warum er plötzlich ohne erkenntlichen Grund solche Schlafprobleme hat.... ich hoffe ja noch auf eine Phase :-)

LG
Julia

Beitrag von chilibunny 04.01.11 - 15:14 Uhr

Hey,

bei uns im November 2008 Club gehts einigen so. Das scheint eine Phase zu sein. Passt ja vom Alter her. Augen zu und durch. Bei uns wirds grade besser. Mit Tür auf und Licht im Flur gehts. Mittagschlaf fällt aus......

LG, Jasmin