Geburtstag (5): Kinder einladen, die noch nie hier waren?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von donaldine1 04.01.11 - 14:16 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist kein Kind, daß sehr viele Freunde hat/sucht. Sie ist da eher zurückhaltend.
Es gibt zwei Mädchen, mit denen sie öfter mal spielt, die werden natürlich eingeladen.
Nun nannte sie mir noch zwei weitere Mädchen, die sie gerne einladen möchte. Die waren bisher noch nie hier.
Läd man die jetzt einfach so ein? Oder den Eltern anbieten, mitzukommen? Mag ja evtl. nicht jeder sein Kind wo hinschicken, wo er die Leute nicht kennt.
Vielleicht hört sich dir Frage komsich an, ich weiß das eben aber echt nicht. #kratz
Grundsätzlich ist das ja keine Problem, wenn von den Eltern welche mitkommen. Bei der einen Freudin meiner Tochter wird die Mutter wohl sowieso mitkommen, weil deren kleiner Sohn gleichzeitig mit meinem kleinen Sohn spielt. Und die machen das nicht nicht alleine ohne Mamas ;-)
LG
donaldine1

Beitrag von hannah1010 04.01.11 - 14:19 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat zu ihrem 6. Geburtstag 6 Kinder eingeladen, die noch nie bei uns waren ( ihre eigentlich 2 besten Freundinnen waren beide im Urlaub).
Allerdings kannte ich die Mütter der Kinder alle vom Kiga.
Sie sind alle ohne Mama gekommen und es hat alles super geklappt.

lg tina

Beitrag von tanteju78 04.01.11 - 14:21 Uhr

Hallo donaldine,

klar würde ich die einladen. Wenn die Mamas dann lieber mitkommen möchten bzw lieber erst mal ne halbe Std mit bei euch bleiben möchten, sollen die dich ansprechen. Auf die Einladungskarte schreiben würde ich das nicht extra. Du kannst ja deine Telefonnummer mit auf die Einladung schreiben, so dass sie wissen, an wen sie sich wenden können, falls sie FrAagen haben.

LG,
Ju

Beitrag von juleslorchen 04.01.11 - 14:22 Uhr

klar, einladen!

Ist doch schön, wenn deine Tochter jetzt doch mehr Kontakt sucht. Ich würde den Müttern anbieten auch zu kommen.

Dann kann auch gleich eingeschritten werden, wenn es nicht funktioniert. Du weißt ja auch nicht, wie sich die Mädels so verhalten werden und würdest dann nicht ganz alleine mit der Meute da stehen.

Meine Tochter ist erst 3 und da kommen die Mamas natürlich noch mit.

Liebe Grüße
J.

Beitrag von purzelbaum500 04.01.11 - 15:24 Uhr

Hallo,

wir haben zum 4.Geburtstag unserer Maus auch 2 Mädchen eingeladen,
die noch nie bei uns waren.
Eine davon ist nun die beste Freundin unserer Tochter geworden und
die beiden spielen jede Woche zusammen.

Den Müttern würde ich anbieten, dazubleiben, wenn es gewünscht ist.

Viel Spass!

Purzel

Beitrag von donaldine1 04.01.11 - 16:01 Uhr

Hallo,
alles klar. Dann werde ich das mal so machen und es auch einfach mit anbieten. Kann ja nicht schaden. ;-)
LG
donaldine1

Beitrag von erstes-huhn 04.01.11 - 19:01 Uhr

Mein Sohn hat auch immer "Überraschungsgäste" auf Lager. Die kriegen eine ganz normale Einladung, mit der Bitte um Rückruf bis zum...

Rufen sie nicht an, dann hake ich telefonisch nach.

Bis jetzt hat das wunderbar geklappt und ich hatte nie das Gefühl, dass die Mütter das komisch fanden.

Beitrag von jungemama23 04.01.11 - 20:43 Uhr

hi,

wir hatten einmal ein Kind hier das vorher noch nie zu Besuch hier war. Nie wieder!! Der hat uns hier die halbe Bude auseinandergenommen.
Wenn dann nur mit der Mutter. Ist jetzt aber nur meine persöhnliche Erfahrung.

lg

Beitrag von cori0815 04.01.11 - 20:47 Uhr

hi donaldine!

Beim 4. Geburtstag meines Sohnes habe ich auch erst gedacht, ich müsse alle Kinder vorher mal eingeladen haben, damit die auch unser Haus schon kennen und gern kommen/bleiben. Aber irgendwie habe ich es dann zeitlich nicht geschafft.

Und als dann der Tag kam, war eben einer der Jungs noch nie bei uns gewesen. Er war auch sehr schweigsam am Anfang, brach schließlich weinend am Kaffeetisch zusammen und jaulte bitterlich. Aber ich habe ihn schön getröstet und die Jungs waren auch alle ganz süß zu ihm. Erst sagte er, er wolle nach Hause. Aber als ich dann sagte, wir wollten doch noch schöne Spiele usw. machen, wollte er doch bleiben und hatte dann schließlich viel Spaß.

Mein Sohn war mittlerweile innerhalb eines Jahres auf 9 Kindergeburtstagen und da er auch nur recht selten bei anderen zum Spielen gehen will, war er auch nur bei einem Bruchteil dieser Jungs vorher zum Spielen. Und obwohl er schon ziemlich zurückhaltend ist gegenüber anderen, ist er immer gern hingegangen und war immer voller Begeisterung, wenn ich ihn wieder abholte.

Ich finde also, es ist nicht Pflicht, dass du die Kinder+Eltern vorher einlädst.

Bei uns im Kindergarten ist es allerdings auch so, dass man die meisten Eltern eh von anderen Veranstaltungen oder eben aus dem Ort/Spielplatz/Turnverein usw. kennt. Von daher hätte ich jetzt keine Angst, dass ich nicht weiß, was das für Leute wären, zu denen mein Kind zum Geburtstag geht.

Lg
cori

Beitrag von twins 05.01.11 - 09:12 Uhr

HI,
wir haben im Sommer den Kiga gewechselt also kannte ich noch keine Mutter. Wir haben dann auf die Einladung geschrieben, das die Mütter mitkommen können wenn sie Lust haben. Es war eine Mutter dabei die ist dann aber auch irgendwann gegangen.

Auch wenn ich die Mütter mal anfrage, ob ihr Sohn/Tochter zu uns darf (nehme ich in der Regel nach dem Kiga mit nach Hause, damit jeder nur eine FAhrt hat) und da bekomme ich auch Kinder mit, wo ich die Eltern gar nicht kenne....
Bisher hat es immer gepaßt!

Liebe Grüße
Lisa

Beitrag von donaldine1 05.01.11 - 09:30 Uhr

Hallo,
danke für Eure vielen lieben Antworten.
Vielleicht mache ich mir mal wieder sowieso zu viele Gedanken ;-) .
Ich selber hätte jetzt auch kein Problem damit, wenn meine Tochter wo eingeladen ist, wo sie noch nie war. Ich würde wohl auch nicht da mit hingehen. Es sei denn, meine Maus würde das unbedingt wollen, was extrem unwahrscheinlich wäre, auch wenn sie eher zurückhaltend ist.
Mich hat allerdings eine Bekannte neulich ganz verrückt gemacht, die ihren Sohn, der wird jetzt 7, nie alleine bei solchen Einladungen da lassen würde, wo sie die Eltern noch nicht kennt.
Na ja, ich schreibe jetzt mal einfach mit drauf, daß Mamas u/o Papas gerne mitkommen können, wenn sie möchten. Und dann mal sehen, wer so kommt. ;-)
LG
donaldine1

Beitrag von estragon 05.01.11 - 10:19 Uhr

Klar, warum nicht ? Keno hatte kurz nach der Einschulung Geburtstag (7)und hat außer seinem besten Freund und seiner Freundin noch 5 Jungen aus seiner Klasse eingeladen, die ich natürlich alle nicht kannte - es war überhaupt kein Problem.

Lade sie doch einfach ein, wenn die entsprechenden Mütter Bedenken haben und lieber dabei sein möchten, werden Sie schon was sagen.
Mir fällt grad ein, daß Lasse am Samstag seinen 5. Geburtstag feiert, von den 5 geladenen Gästen waren vier auch noch nie bei uns - es haben alle zugesagt, allerdings kennen wir die Kinder und größtenteils auch die Eltern aus dem Kindergarten.

Also viel Spaß bei der Party :-)

LG Grith