Was tun, dass Köpfchen ins Becken rutscht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanshines 04.01.11 - 14:26 Uhr

Hallihallo zusammen #winke

Frage steht ja schon oben. Hat mir jemand vielleicht Tipps dazu?
Muss dazu sagen, dass das Köpfchen recht groß ist, aber noch im Normalbereich bei den Screenings. Kind aber nicht all zu schwer, Hebi meinte bei Geburtstermin so um die 3000g.

DANKE schonmal und Lg #blume

Sandra, ET- 18

Beitrag von adlina 04.01.11 - 14:28 Uhr

Also, ich saß abends immer auf nem Pezziball. Hüfte kreisen. etwas hüppeln, nach vorne unten hinten rollen. Hat super gewirkt....

LG

Beitrag von nisivogel2604 04.01.11 - 15:09 Uhr

Du musst dafür vorher gar nichts tun. Unter der Geburt Bewegung und sich nicht auf den Rücken legen lassen sind das A und O.

lg

Beitrag von sanshines 04.01.11 - 15:13 Uhr

Hi,

mein Arzt meinte allerdings, wenn es langsam nicht reinrutscht muss evtl. ein Kaiserschnitt gemacht werden.....deswegen bin ich auch beunruhigt...dachte nämlich auch, dass das unter Wehen dann sicherlich passiert.....

Dank dir trozdem!

Beitrag von nisivogel2604 04.01.11 - 15:29 Uhr

Diese Aussage disqualifiziert ihn völlig. Vor der Austreibungsphase muss da überhaupt nichts im Becken sein

lg