was wird alles beim 1.FA besuch nach der geburt gemacht?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von jackyshen 04.01.11 - 14:31 Uhr

Hallo,
wollte mal fragen, was bei euch alles gemacht wurde beim ersten frauenarztbesuch nach der geburt
ich hab nächsten montag termin zur nachsorge.. und mir tut ein stück der narbe noch ganz schön weh daher hab ich bissl angst vorr der untersuchung und würde gern vorher wissen was genau gemacht wird..

hoffe das bis dahin mein wochenfluss auch endlich weg ist wäre mir echt unangenehm mit dem dahinzugehen

LG

Beitrag von tina19041988 04.01.11 - 15:33 Uhr

also ich hatte bei der nachuntersuchung schon meine erste mens#schwitz

also bei mir wurde nach der narbe geschaut, gebärmutter abgetastet und alle möglichen abstriche gemacht, wie sonst auch bei der vorsorge. und ein bisschen gefragt hat sie wie es mir und der kleinen geht und wie die geburt war. das wars schon.

dir alles gute

Beitrag von krickel 04.01.11 - 16:21 Uhr

Hallo,

du kannst dir auch schon Gedanken über die Verhütung machen und evtl. Fragen stellen. Evtl. kann der Arzt dir schon die Spirale einsetzen oder du kannst dir die Pille verschreiben lassen...

Ansonsten wurde noch nach dem Stillen gefragt bzw. die Brust abgetastet.

Blutdruckkontrolle und viell. Blutentnahme, falls du viel Blut verloren hast.

Die Nachsorge ist nicht so schlimm und keine Angst, der Wochenfluß oder die Periode ist dem Arzt auch bekannt (z.B. wird die Spirale "gern" eingesetzt, wenn man die Periode hat, dann ist der Muttermund nämlich etwas geöffnet).

LG und alles Gute

Beitrag von germany 04.01.11 - 17:17 Uhr

Hallo,

also ich bin erst hin als mein Wochenfluss komplett weg war, also nach knapp 7 Wochen.

Bei mir hat sie ganz vorsichtig den Muttermund abgetastet und die Dammnarbe angesehen ob sie gut verheilt ist.

Ansonsten halt Abstrich und viele Fragen gestellt und beantwortet. Sie hat sich richtig Zeit genommen bei dem Termin und war auch ganz vorsichtig.




lG germany

Beitrag von kati543 04.01.11 - 17:19 Uhr

Schau mal in dein Mutterpaß. Da gibt es ja eine Seite für die Nachuntersuchung. Also das wird alles abgefragt oder getestet. Dann wird geschaut, ob die Gebärmutter sich zurückgebildet hat oder ob noch Reste verblieben sind. Die Frage der Verhütung oder weiteren Kinderwunsch kommt und ansonsten frag einfach, was dir auf den Herzen liegt. Also frag ruhig, warum es noch so weh tut.

Beitrag von cori0815 04.01.11 - 20:41 Uhr

hi jackyshen!

Bei mir wurde nach der ersten Geburt natürlich die Narbe angeschaut, der Muttermund usw. abgetastet und die Lage der Gebärmutter (Bauchdecke). Und ich glaube, ein Ultraschall wurde auch gemacht, bin mir aber nicht mehr sicher.

Nach der zweiten Geburt habe ich den Termin erst nach 8 Wochen gehabt und dann auch gleich eine Spirale einsetzen lassen. Da hatte ich dann also das volle Programm ;-)

Sag doch deinem FA, dass die Narbe noch ziemlich weh tut (im Gespräch vorher wird doch immer gefragt, ob es Beschwerden gibt). Und dass er bitte bei der Untersuchung darauf achten möchte.

Und wegen des Wochenflusses brauchst du dir sicher keine Gedanken machen: du wirst nicht die erste sein, die Wochenfluss hat bei der Nachuntersuchung. Peinlich muss dir das wirklich nicht sein.

Lg
cori