Babywasser?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von andreahetke 04.01.11 - 14:32 Uhr

Hallo Mädels,

mich würde mal interessieren ob ihr Babywasser zur zubereitung von Säuglingsnahrung nehmt?

Da bei uns das Leitungswasser stark kalkhaltig ist,das heißt nach 2 mal benutzen des Wasserkochers,setzt sich schon eine kleine Kalkschicht ab.. bin ich am überlegen ob ich evtl Babywasser verwenden sollte?

Wie sieht es bei euch aus?

LG,Andrea

Beitrag von lilly7686 04.01.11 - 14:42 Uhr

Nimm doch stilles Mineralwasser! Das ist billiger und genau dasselbe!

Beitrag von andreahetke 04.01.11 - 14:45 Uhr

Ist da der natriumgehalt nicht höher als im Babywasser??

Es geht ja wohl soweit ich zumindest weis auch um den Natriumgehalt??

Beitrag von jennychrischi 04.01.11 - 14:59 Uhr

Es gibt Stille Mineralwasser, welche für Babys geeignet sind. Die sind auch gekennzeichnet. Ich meine Volvic ist eines davon.

Beitrag von iseeku 04.01.11 - 16:34 Uhr

volvic ist aber nicht günstiger als babywasser, oder?

Beitrag von prinzessin990 04.01.11 - 14:48 Uhr

Hallo,

also bei uns ist das Wasser auch ziemlich kalkhaltig und ich benutze das Babywasser. Ich kaufe das im Penny Markt und bin ziemlich zufrieden. Natürlich ist es teuer im Gegensatz zu abgekochtem Wasser aber ich hab ein besseres Gefühl. Ich nehme auch mal stilles Wasser oder ich koche mal Wasser ab, aber das ist eher selten.

Viele Grüße
Peggy

Beitrag von ddchen 04.01.11 - 15:01 Uhr

Ich nehme seit gestern auch kein Leitungswasser mehr wegen dem kalk.

Ich nehme allerdings normales Stilles Wasser wo auch drauf steht das es für die zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet ist.

Somit bekomme ich eine Flasche Wasser für 19 cent statt das teure Babywasser.

LG

Beitrag von andreahetke 04.01.11 - 15:12 Uhr

vielen Dank für eure Antworten..ich werde mich mal schlau machen in den Supermärkten..

LG,Andrea

Beitrag von blumella 04.01.11 - 20:31 Uhr

Aldi Nord Mineralwasser ist auch zur Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet...

Beitrag von electronical 04.01.11 - 15:14 Uhr

Wieso nimmst du keinen Wasserfilter??? Machen wir auch seit Anfang an...

Beitrag von lotosblume 04.01.11 - 16:15 Uhr

Nimm stilles Mineralwasser...Babywasser ist Geldmacherei.

Nehme eh ungern Leitungswasser - klar, die Qualität ist grundsätzlich gut, aber durch die alten Rohre durch die es bei uns kommt...bäh!

Beitrag von blumella 04.01.11 - 20:32 Uhr

Solange es keine Bleirohre sind...

Beitrag von zwillinge2005 04.01.11 - 20:34 Uhr

Hallo,

wie "alt" sind denn Eure Rohre, bzw. aus welchem Material sind diese?

LG, Andrea

Beitrag von hoffnung2011 04.01.11 - 21:18 Uhr

Andrea, das ist nicht nur Kalk. Es ist auch praktischer. Es ist nichts mit abkühlen. Du erwärmst es schnell und gut war es.

Jo, wir nehmen Humana. Du solltest das wasser nehmen, wo drauf steht, dass es zur Zubereitung geeignet ist wegen der Zusammensetzung der Minerale.

LG