was frühstücken eure kleinkinder?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von -vivien- 04.01.11 - 14:40 Uhr

unser kleiner (16monate) trinkt morgens noch seine 1er milch.
langsam wird es aber immer weniger was er trinken mag. momentan trinkt er etwa 100ml. vor ein paar wochen hat er noch 280ml getrunken.
aber obwohl er nur so wenig trinkt, besteht er drauf morgens als erstes seine milch zu bekommen. ist ja auch kein problem.

nur weiß ich leider nicht so richtig was ich ihm später noch anbieten soll.
er schläft lange (9uhr) und bis wir morgens beide fertig sind ist es 10/10:30uhr. 12:15uhr gibts mittag.

meistens hab ich ihm morgens bisschen obst gegeben. isst er auch gerne. ich finde aber nur obst und 100ml milch als frühstück nicht optimal. oder?
was gebt ihr morgens so zum frühstück?
brot bekommt er schon abends. joghurt meistens am nachmittag

lg

Beitrag von emmy06 04.01.11 - 14:59 Uhr

was ist schlimm daran 2x brot zu essen, brot ist so variabel verwendbar...

unser sohn isst folgendes in der füh....
brot, toast, knäckebrot, brötchen mit wurst, ei, gelee, marmelade oder mal nutella
auch mal eine waffel
joghurt oder fruchtmus mit haferflocken oder hirse
müsli mit milch oder joghurt

dazu trinkt er kakao, erdbeer- oder vanillemilch oder saft/-schorle



lg



Beitrag von redrose2282 04.01.11 - 15:55 Uhr

hi

meine hat alles gegessen, was wir auch aßen. ich hab da keinen unterschied gemacht.

und bei uns gibt es entweder brot, brötchen oder toast mit allem möglichen belag.

lg red

Beitrag von lienschi 04.01.11 - 16:49 Uhr

huhu,

mein Zwerg (14 Monate) ist auch ein Langschläfer. #gaehn

Zum Frühstück bekommt er eine kleine Schüssel Müsli mit Milch...
das reicht ihm auch locker bis zum Mittagessen.

lg, Caro


Beitrag von babyglueck09 04.01.11 - 17:02 Uhr

hi!
unsere kleine ist jetzt knapp 14 monate alt (hat aber noch keinen zahn) und unser essensplan sieht ungefähr so aus!

so zw. 6 und 8 uhr früh ca. 140 ml 1er milch (kommt drauf an wie lang sie schläft) so um 8:30 herum bekommt sie dann noch mehrkorntoast mit entweder butter/frischkäse/wurst/käse (so viel sie will)
um 11:30 uhr mittagessen + bisschen obst
so um 15:30 uhr herum gibts dann GOB, um 17:30 uhr toast mit belag und um 18:30 uhr 1er milch soviel sie noch will. (auch meist nur noch 150 ml herum)

manchmal gibts auch schon vormittags den GOB, kommt einfach drauf an, wann sie morgens ihre flasche will!

lg

Beitrag von koerci 04.01.11 - 20:26 Uhr

Unsere Kleine (18 Monate) mag morgens am liebsten Vollkornbrot mit selbstgemachter Marmelade.
Am WE gibts Brot mit Ei.
Manchmal ißt sie auch Wurst oder Käse statt Marmelade.
Dazu trinkt sie ca. 100ml Vollmilch aus der Tasse.

Joghurt und Obst essen wir nachmittags bzw. zwischendurch.

LG
koerCi

Beitrag von schullek 04.01.11 - 21:10 Uhr

hallo,

ich kann nur immer wieder getreidebrei empfehlen. ist für uns die allerbeste variante. mein sohn, mittlerweile 5, isst den seit er morgens nicht mehr gestillt hat.m und zwar sehr gerne.
mit der zeit habe ich diesen sienem alter mehr und mehr angepasst. anfangs war es einfach milupa 7 korn und wenig harte vollkornflocken dazu. das ganze in heißes wasser oder wie bei uns hafermilch und dann apfelmus dazu (ich nehme immer nur bio apfelmus ohne zucker). nach und nach war es halb halb 7korn und vollkornflocken, dazu dann rosinen und mittlerweile gemahlene mandeln, walnüsse, sonnenblumenkerne. gemahlen, weil er sie als stücke in seinem brei oder neuerdings genannt müsli nicht mag.
es wird weiterhin mit apfelmus verrührt und wenn er mag bekommt er an obst reingeschnitten, was er mag. das isst er jeden tag unter der woche und am wochenende darf er aufs brötchen essen, was er mag.

lg