Durchfall mit Stoma

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kuebi 04.01.11 - 15:05 Uhr

Hallo zusammen,

ich dachte vielleicht findet sich hier doch der ein oder andere wo ebenfalls ein Stoma hat. Ich selber bin erst 4 Wochen in Besitz eines Ileostomas und nun schon Probleme.

So wies aussieht hat mich ein Infekt erwischt und nun hab ich auch noch starken Durchfall. Selbst meine Platte wurde undicht. Das Wechseln war echt problematisch. Er hat einfach keine Ruhe gegeben. Gibt es da irgendwelche Tricks oder muss ich nur versuchen schnell zu sein? Das ständige Leeren ist ja nicht so dramatisch.

Was ist als Stomaträger bei Durchfall noch zu beachten? Morgen hab ich einen Arzttermin. Aber bisdahin wäre ich über Tipps dankbar.

LG kuebi

Beitrag von nisivogel2604 04.01.11 - 15:19 Uhr

http://www.stoma-forum.de/topic.php?id=1755&s=867a850899ee84ee7bd2c8d9a561cd82

vielleicht findest du da was

lg

Beitrag von 221170 04.01.11 - 20:46 Uhr

Hast du keinen Berater/in? Die begleiten die Stomapatienten die erste Zeit, auch zuhause. Im KH wirst du sicherlich von so jemandem angeleitet worden sein, die helfen auch zuhause, bzw. geben Adressen weiter.

Hast du ein bleibendes oder nur zum Entlasten?

Es gibt die Möglichkeit den Stuhl einzudicken, ob das für einen Infekt gilt weiß ich nicht.

Beitrag von kuebi 05.01.11 - 09:33 Uhr

Die Beraterin ist grad im Urlaub oder krank, kann sie nicht erreichen. Im KH bin ich natürlich angeleitet worden, anders geht das ja nicht. Aber das KH wo ich operiert wurde liegt 2 Stunden entfernt. Kann da also nicht kurz rüber.

Naja heute bin ich sowieso beim Doktor. Meine Wunde ist immernoch nicht richtig verheilt.

Ich habe ein bleibendes. Zumindest ist es so vorgesehen. Es ist zwar nicht mehr unmöglich zurückverlegen, aber schwieirig.

Gestern Abend war er zwischendrin nicht so flüssig. Aber nun wieder. Es ist auch nicht so das ich alle paar Minuten den Beutel leeren muss. Aber doch öfters als sonst und eben wässrig. Mal sehen was er gleich sagt.

Beitrag von jazzanova05 09.02.11 - 15:13 Uhr

Hi,

ich hoffe dir geht es besser mittlerweile und du hast eine gute Stomaschwester die dich betreut. Ich habe ein Colostoma, daher kann ich dir mit Tips nicht ganz so behilflich sein. Mit Durchfall hab ich noch nicht wirklich was zu tun gehabt und meiner gibt ja auch zwischendurch Ruhe.

LG Jazza