So langsam macht es mir doch sorgen, Atemgeräusche

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ddchen 04.01.11 - 15:10 Uhr

Hallo,

Meine kleine ist nun 7 Wochen alt und hat noch immer sehr laute Atemgeräusche.

Wenn sie wach ist dann Atmet sie total hektisch und quiekt dabei, wenn sie etwas aufgeregt ist, dann wird es noch schlimmer, sie wackelt dann auch richtig im takt der Atmung.

Atemnot scheint sie aber nicht zu haben, auch keinen Husten.


Wenn dse schläft oder sehr ruhig ist dann ist vom Atmen nichts zu hören, dann ist die atmung langsam und leise.

Das bei Babys die Atmung ja schon mal mit Geräuschen sein kann weiss ich, aber müsste sich das nicht irgendwann legen?

Letzte Woche beim KiA zur U3 war alles ok, auch beim abhören gabs wohl nichts auffälliges.

Was meint ihr, ist das noch normal oder sollte das doch mal andersweitig abgeklärt werden?

LG

Beitrag von rebecca26 04.01.11 - 15:14 Uhr

hy
also wenn bei der u3 alles abgehorcht worden ist...dann wirds wohl nichts sein..
meinst du evtl.. das sich anhören tut wie vershleimt im hals??
das hat meiner aber auch manchmal..geht aber wieder weg..und alles is normal
ps
würde aber trotzdem es beobachten
gglg
rebecca

Beitrag von ddchen 04.01.11 - 15:17 Uhr

Nein nicht wie ein verschleimter Hals, das würde ja einem Röcheln nahe kommen.

Es ist ein richtiges Quieken..wie sagte unser Besuch am Wochenende, sie hört sich an wie ein Meerschweinchen:-[

Am schlimmsten ist das quiekende geräusch beim einatmen.

Am 20. habe ich noch einen Termin beim KiA, wenns bis dahin immer noch so extrem ist soll er nochmals abhören

LG

Beitrag von hasifm 04.01.11 - 15:25 Uhr

hallo,

also als ich mit meinem kleinen im kh war ,war im zimmer noch eine mama mit nem mädchen das das auch hatte.die ärzte meinten das bei manchen babys der kehlkopfknorpel noch zu weich ist und es dann zu solchen geräuschen kommt.es wäre nicht bedenklich und würde mit der zeit fester,verwächst sich sozusagen.


lg susi