Gerade fing ich an, mich zu freuen, jetzt ist es wohl vorbei...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jezero 04.01.11 - 16:14 Uhr

Hallo,

ich bin gerade an einem absoluten Tiefpunkt. Nach zwei gesunden und völlig unproblematischen Schwangerschaften hatte ich im März 2010 eine Missed Abortion in der 10. SSW.

Ich habe letzten Montag wieder positiv getestet und konnte mich erst gar nicht so richtig freuen. Heute wäre ich rein rechnerisch bei 5+4. Leider haben heute mittag wieder Blutungen eingesetzt und irgendwie weiss ich, dass es das war. Die Blutungen sind ganz frisch und exakt so wie beim Einsetzen der Mens. Alles vorbei.

Ich bin so traurig.

Jetzt muss ich abwarten. Nach Ende der Blutung werde ich dann wohl wieder einen FA-Termin machen, um nachsehen zu lassen, ob die Gebärmutter sich vollständig gereinigt hat.

Ich weiß heute gar nicht, wohin mit meinen Gefühlen.

Danke fürs Zuhören.

Liebe Grüße

Petra

Beitrag von corinna.2010.w 04.01.11 - 16:21 Uhr

warst du im kh?????

Beitrag von jezero 04.01.11 - 16:33 Uhr

Nein. Ich habe bei der letzten Fehlgeburt eine wahnsinnige Ärztetortur mit ewigem Auf und Ab hinter mich gebracht, die mich im Nachhinein noch mehr belastet hat.

Wenn ich jetzt zum FA oder Krankenhaus gehe, wird zur Ausschabung geraten und die möchte ich eigentlich umgehen. Da ich keine Schmerzen oder Fieber oder irgendwelche anderen Symptome als die Blutungen habe, glaube ich, dass mein Körper das ganz gut selber regeln kann.

Ich weiß, dass jetzt die meisten zum FA oder Krankenhaus gehen würden, aber ich habe irrsinnige Angst davor, den Albtraum des Frühjahrs nochmal zu wiederholen.

LG Petra

Beitrag von corinna.2010.w 04.01.11 - 16:51 Uhr

aber das ist wichtig.
vllt ist es ja gar nich so schlimm wie du denkst ...

:/

Beitrag von blackwitch80 05.01.11 - 16:42 Uhr

Ja genau!Ich hatte in dieser SS bei 6+2 auch starke Blutungen und bin dann ins KH da meinten FG und das würde aber ohne AS weggehen!

Zwei Tage später beim FA sah er für meine SSW eine intakte Fruchthülle und hat den HCG Wert bestimmen lassen der auch Ok war und 6 Tage später sah man einen 1 Cm großen Zwerg mit Herzschlag!

Dann bei 8+5(wo damals meine FG war)starke Blutungen mit VIEL Gewebe ab ins KH sah mich schon im Op aber der Kampfzwerg saß da und Herzchen hat geblubbert!Bei mir ist ein Zwilling nach und nach abgegangen!DIe FH sieht man heute noch die immer kleiner wird!

Bin jetzt laut meiner Rechnung bei 9+5 aber wurde vom Doc 3 tage zurückgestuft wg der Größe vom Zwerg was aber auch wieder mit dem Es hinhaut!Die siehst alles ist möglich!Lass dich untersuchen!

Beitrag von brinchen1112 04.01.11 - 17:04 Uhr

Hey petra,

ich bin neu hier und habe gerade deine nachricht gelesen. Die hat mich sehr berührt.
Ich hatte im dzember 2009 auch eine fehlgeburt, deswegen kann ich gut nachvollziehen wie es dir jetzt geht :-(. Es war ein absolutes wunschkind.
Lange habe ich daran zu knacken gehabt, und immer wieder habe ich mir die frage gestellt "WARUM". Ich hatte zu der zeit viele medikamente genommen, ich denke das das deswegen abgegangen ist. Das war auch schon sehr früh. In der 5. ssw.
Das schlimmer war in der zeit danach, dass alle um mich rum schwanger wurden :(. Dann stellt man sich wieder die frage, warum geht das bei den anderen gut und nur bei mir nicht. So was ist echt deprimierend.
Seit oktober haben wir es wieder versucht und jetzt bin ich wieder schwanger. Ich habe letzte woche 2 positive tests gemacht. Morgen habe ich einen termin bei meinem doc. Jetzt habe ich natürlich auch wieder große angst das wieder was schief gehen kann. Vor 3 wochen hatte ich eine op und wurde auch geröngt. Ich hoffe das das nix ausgemacht hat. Zwei tabletten hatte ich auch genommen. Ich hoffe das alles gut geht, denn ich weiß nicht wie ich mit noch einer fehlgeburt umgehen soll.
Ich wünsche dir ganz viel kraft. Mir hat das weinen immer viel geholfen. Also, lass deinen gefühlen freien lauf.

Liebe grüße, brina

Beitrag von loddlluis2007 04.01.11 - 21:59 Uhr

Hallo!

Bitte geh wenigstens zum Arzt und lass das HCG testen, auch wenn du Angst vor der Situation hast.

Ich dachte beim 2. mal auch das ich eine normale FG habe, Mens kam 4 Tage zu spät. WWollte auch kein gerenne mehr und ständig Blut nehmen lassen.
Am ende war es eine ELSS! Glaub mir, im nachhinein wäre ich lieber 2x die Woche zum Blutabnehem gegangen!
Die Not OP mitten in der Nacht, 5 Wochen "ausser Gefecht" (fast 3 Liter Blut im Bauchraum!) Das hätte alles nicht sein müssen!

Pass auf dich auf! Auch du hast Kinder die dich brauchen!!

LG!

Beitrag von anja570 06.01.11 - 01:00 Uhr

Hallo,

tut mir leid, ich habe auch mehrere #stern.

Ich kann gut verstehen, dass Du keine AS möchtest, die gerade in den ersten Wochen vorschnell angeboten wird und oft nicht notwendig wäre.
Aber vielleicht solltest Du trotzdem zum FA gehen und mitteilen, dass Du keine AS möchtest. Das HCG könnte nochmal kontrolliert werden und nach abklingen der Blutungen wäre ein US notwendig, um zu sehen ob alles allein raus ist und keine Reste mehr vorhanden sind.
Ich hatte eine natürliche FG, hätte mir gewünscht auch die anderen FG wären ohne AS möglich gewesen, ich musste aber mehrmals zur AS.
Im KH fühlte ich mich vor einigen Jahren schlecht betreut, war bei den letzten 2 FG ambulant in einer Tagesklinik, das war ein sehr großer Unterschied.

Ich wünsche Dir alles Gute, ich habe einen Club für mehrfache Sternenmamis gegründet, wenn Du magst, geselle Dich doch zu uns:

http://www.urbia.de/club/Sternenmamis+mit+3+oder+mehr+Sternchen+durch+FG

LG
Anja