Trotz Myom schwanger!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bubi1981 04.01.11 - 16:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin neu hier! #winke Ich gehöre zu den glücklichen, die trotz Myom in der Gebärmutter schwanger geworden sind.
Habe mein Implanon am Arm Mitte August entfernen lassen, weil wir uns ein zweites Kind wünschen. Dann die erschreckende Nachricht: Ein Myom
Aber ich könnte trotzdem schwanger werden. Es ist auch soweit nicht gewachsen. Wenn es mit der SS nicht klappt könnten wir immer noch operieren. Weil wer weiß was bei so einer Op alles schief gehen kann.

Jetzt bin ich schwanger! Ende 11 Woche
Bin überglücklich#verliebt

Aber bei meinem letzten US hat mein Arzt gesehen, daß dieser Myom mitwächst. #zitter Jetzt habe ich panische Angst, daß mein Baby vielleicht nicht genug versorgt werden kann. Mein Arzt meint ich müsste mir keine Sorgen machen, weil das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen? Bin echt verzweifelt #gruebel

#herzlich Grüße
bubi1981 + #ei 11 SSW

Beitrag von sueundmason2011 04.01.11 - 16:23 Uhr

Was ist denn Myom?

Beitrag von annezz 04.01.11 - 16:24 Uhr

http://tinyurl.com/3am5gz5

Beitrag von bubi1981 04.01.11 - 16:27 Uhr



Myome sind gutartige Wucherungen in der Gebärmutterschleimhaut.
Haben einen eigenen Blutkreislauf. Manche bezeichnen es auch als Tumor.

Ich bezeichne es lieber als Myom. Hört sich nicht so brutal an
:-)

Beitrag von nanunana79 04.01.11 - 16:25 Uhr

Hallo,

ich denke mal, das du Deinem FA da vertrauen kannst.

Ich würde von der reinen Logik her sagen, das es sicher nicht schlimm ist, solange die Plazenta sich richtig einnisten kann in der Gebärmutterschleimhaut und das konnte sie ja anscheinend sonst wärst Du nicht schon so weit gekommen.

Liebe Grüße und alles Gute

Beitrag von mrssuew 04.01.11 - 16:28 Uhr

ich habe links auch ein myom sitzen. das is ca 2 cm groß.
es behindert laut meiner fa die ss aber nicht.
wird auch jedes mal nachgeschaut, wenn ich da bin....
durch die vermehrte hormonproduktion kann ein myom jedoch in der ss mitwachsen, meinte sie. bei mir muss nichts gemacht werden, weil es nicht mitwächst...

lg

Beitrag von dresdnerin86 04.01.11 - 16:35 Uhr

Hallo,

ich hatte auch ein Myom in der Gebärmutter. Anfangs ist es wegen des ansteigenden Östrogenspiegeln mitgewachsen. In der 13 Woche hat es sich zurückgebildet und ist mittlerweile nicht mehr da.....vielleicht kommt es ja wieder.

LG,
Gwen
20 SSW

Beitrag von kati543 04.01.11 - 17:22 Uhr

Hatte ich auch bei meinen Großen. Aber noch im 1 Drittel der SS hatte sich das zurückgebildet. Ist wohl nicht so ungewöhnlich.

Beitrag von mainecoonie 04.01.11 - 18:21 Uhr

Ich bin auch trotz 2 Myomen schnell schwanger geworden. Meine FÄ meinte auch dass das dem Baby nix macht. Kommt drauf an wie bzw. wo die Myome sitzen.

Viele Grüsse,
mainecoonie mit Babyschnipper 17+5

Beitrag von vinny08 04.01.11 - 19:41 Uhr

Hallo,

ich habe 2 Myome. Eines hatte ich schon vor der SS, meine FÄ meinte aber ich könnte trotzdem schwanger werden, weil es gut liegt und es hat auch gleich im 1. ÜZ geklappt. In der 7. SSW wurde das zweite Myom entdeckt.
Das erste war vor der SS 3,5 cm und war bei der letzten Messung vor 3 Wochen 4,5 cm groß, also nicht dramatisch. Das zweite war in der 7. SSW 1,5 cm und vor 3 Wochen 2,7 cm. Meine Ärztin meinte, dass sie nur bis zur 12. SSW wachsen und dann stagnieren. Ich habe am Freitag den nächsten Termin und werde dann sehen, ob sie noch weiter gewachsen sind. Meine Myome liegen etwas weg vom Baby, laut meiner Ärztin ist die Lage günstig, so das es wohl hoffentl. keine Probleme geben wird.
Lies bitte nichts im Internet über Myome in der Schwangerschaft, das wird oft total dramatisiert. Habe mir die ersten 12 Wochen auch Sorgen gemacht, jetzt denke ich kaum noch dran. Vertrau Deinem Arzt!

LG
M.

Beitrag von schokomaus001 05.01.11 - 08:50 Uhr

Hallo ich hatte gestern einen termin beim fa weil ich schmerzen hatte bin jetzt in der 19 woche und bekomme wohl einen kleinen bauchprinzen #verliebt#verliebt#verliebt leider hab ich auch ein myom an der gebärmutterwand was meine frauenärztin bissel stutzig machte da es normal bei frauen über 30 der fall sein kann aber ebend nicht in meinen alter...#schmoll#schmoll#schmoll emienn kleinen schatz geht es gut er turnt und ist wohl auf...#huepf#huepf#huepf doch das myom ist wohl schon sehr groß und wird jetzt beobachtet da es dem kleinen auch je mehr es wächst platz wegnehmen tut meinte meine frauenärztin..ich selber hab dadurch schon Beschwerden auch ab und zu wehen u.s.w. hab gehört das die ärzte aber eingreifen müssen wenn es schlimmer werden sollte...ich bin gespannt...

lg von mir...#winke#winke#winke

Beitrag von bubi1981 10.01.11 - 21:56 Uhr

Hi,

tut mir Leid, daß ich so spät erst wieder schreibe. Bin erst gestern aus dem Krankenhaus entlassen worden. Ja bei mir ist es total ungünstige Stelle in der Gebärmutter. Ich habe richtige Vorwehen gehabt und kam am Mittwoch ins Krankenhaus. Ich musste streng liegen bleiben. Durfte höchstens mal auf die Toilette.
War echt nicht so leicht für mich. Dazu kam noch eine Gebärmutterhalsverkürzung hinzu. Wehen waren auch da. Jetzt bin ich Gott sei Dank wieder zu Hause, weil ich nicht mehr an diesem Tropf hängen muss. Ich liege halt jetzt zu Hause und bin jede Woche beim FA zur Untersuchung.

Das Myom wächst bei mir leider mit. Hat schon einen eigenen Blutkreislauf. Im Moment stört es das Baby nicht, aber es wird mir zu 90 % einen Kaiserschnitt beschaffen, weil es so doof liegt, daß keine normaler Geburt gemacht werden kann meinen die Ärzte. Naja wichtig ist mein Baby. Deswegen AUgen zu und durch.

Liebe Grüße und danke für soviele Antworten.