Nochmal Feindiagnostik 36.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von magdalene84 04.01.11 - 17:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

war eben beim Arzt und bin ganz wuschig, da hat ihr "Sie braucht sich jetzt keine Sorgen machen" (Sie redet mit mir echt so, als ob wir über einen dritten reden würden #rofl soll wohl irgendwie Hemmungen nehmen, über unangenehme Dinge zu sprechen #kratz ) auch nicht mehr geholfen.

Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen dazu: Mein Fundusstand ist seit dem 20.12. nicht gewachsen, das ist komisch hat sie gesagt. Dann ist Pupserella anscheinend ein bischen klein, also sehr an der unteren Grenze für die Woche, FL ist 63 mm. Gewicht ist 2798 g, da hat sie gesagt ist wohl ok.

Muss ich mir da jetz Sorgen machen oder nicht?

Zweite Frage: Mein Freund und ich sehen uns erst am Wochenende wieder, sag ich ihm jetzt, dass ich nochmal zur Feindiagnostik soll (für'n Doppler meinte Frau Doktor), wir uns aber keine Sorgen machen sollen, oder sag ich es ihm hinterher, wenn cih weiß was rausgekommen ist?

Sie hat gesagt, wenn das nächste Woche nicht größer ist (der Fundusstand? Das Pupsi) dann "muss man da handeln", weil wohl meine Plazenta etwas "flach" ist. CTG war aber super sagt sie, bin grad sehr verwirrt. Auf der Überweisung steht auch, dass ich zur Pränataldiagnostik soll, zum Ausschluss von Retardierung #zitter und Ko rechte fetale Niere. Was heißt denn das jetzt bitte schon wieder, über die NIere hat sie gar nix gesagt.

Ich versuche einfach ruhig zu bleiben und ruf morgen an und frag, wann ich kommen kann..

Sorry für das viele Gequatsche, bin wirklich etwas durch den Wind gerade..

Für euer Zulesen gibt's #torte

Beitrag von butter-blume 04.01.11 - 17:52 Uhr

Hallo,

ich denke du kannst dich entspannen... selbst wenn deine Maus nicht mehr richtig gut versorgt wird ist sie ja schon so "groß", dass sie auch problemlos geboren werden kann.
Die Ärzte werden sich genau anschauen, ob es besser ist sie noch ne Weile in deinem Bauch zu behalten oder sie zu holen.

Das mit der Niere kann ich natürlich nicht beurteilen... aber wenn sie dir nix gesagt hat, dann kann es nicht sooo gravierend sein. Retardierung bedeutet Verzögerung, aber auch das wäre ja nicht so schlimm.

Ich finde es gut, dass deine FÄ aufmerksam ist und alles abklären lässt... nur dann kann frühzeitig geholfen werden!

Viel #klee
Butter-blume


Beitrag von supertrullanr1 04.01.11 - 18:15 Uhr

huhu,

bin natuerlich nicht vom fach, aber
-wenn das pupsi nicht gewachsen ist, ist das natuerlich auffaellig. darum die feindiagnostik, um die RETADIERUNG (wachstumsverzoegerung) auszuschliessen oder zu bestaetigen. das ist gut so, also mach dir keine sorgen. zum schluss hin wachsen die pupsies weniger und nehmen zu. das gewicht finde ich ok, du hast noch 4 wochen und im letzten monat nehmen sie ca. ein kilo zu. also haette dein spaetzchen koplett ausgetragen knapp 3,8 kilo!! und
die groesse finde ich nicht sooo schlimm. ist evtl ein kleines maeusschen?
die flache plazenta laesst die aerztin warscheinlich vermuten, mit dem langsamen (ich denke, dass das pupsi gewachsen ist, aber das kommt immer auf das messen an) wachstum zusammen, dass das kind schlechter versorgt wird. WENN sie aber schlimme sorge haette um das kind haette sie dich sofort ueberwiesen. beim doppler wird dann geguckt, ob die vene und aterien in der nabelschnur richtig arbeiten.
das ctg ist insofern wichtig, als dass es gezeigt haette, dass das pupsi sich anstrengen muss genug zu essen zu bekommen, wenn der herzschlag viel zu schnell gewesen waere. da es ok war, kannst du denke ich erst mal beruhigt den termin zum dopplern abwarten.

mach dich nicht verrueckt und im zweifel: IMMER DEN ARZT FRAGEN! da geht es um euer kind und der arzt wird dafuer bezahlt!
alles gute
s.
ps ko fetale niere heisst nur, dass die mit drueber schallen sollen zur kontrolle