was mache ich blos....??

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von krissy2112 04.01.11 - 19:49 Uhr

bin jetzt in der 9 woche!!

und kann nicht aufhören zu rauchen ..
zwar rauche ich nur 2-4 stück am tag habe aber immer so ein schlechtes gewissen !!
rauche schon seid 10 jahren!!

habe noch eine zigareete und will dann auch wirklich aufhören!!

weiß es aber erst seid 2 wochen!!!


was passiert mit dem babi??
kann es fehlbildungen kriegen !!!??


hilft mir bitte

Beitrag von rauchen 04.01.11 - 19:58 Uhr

Hallo
Man sagt die Kinder werden leichter . Die Plazenta verbraucht sich schneller usw.

Ich habe geraucht und hab 3 Kinder mit dem Geburtsgewicht von

3500 Gramm, 3825 Gramm und 3585 Gramm
also nicht gerade Fliegengewichte.
Sie sind gesund haben werder ADHS noch sonst was. Sie sind selten Krank

Beitrag von emily86 05.01.11 - 00:07 Uhr

klingt für mich als wäre es für dich nicht schlimm in der SS zu rauchen...

Beitrag von shiela1982 04.01.11 - 20:02 Uhr

hi,


ich finde es ja gut das du wenigstens daran denkst auf zu hören!
ja es könnten schon schäden entstehen.
wenn dein körper es merkt, das irgendwas mit dem baby nicht passt dann würde er es vielleicht nicht behalten.
so war es mit meinem zwilling. irgendwas war halt nicht in ordnung und deshalb hat es sich nicht weiter entwickelt.
es gibt aber dann auch die nackenfaltenmessung in der 14 ssw mit bluttest oder in der 21 ssw grosse organultraschall, da kann man evtl.schäden auch sehen.

hol dir bitte hilfe beim frauenarzt um das rauchen auf zu geben.wenigstens für den rest der schwangerschaft und stillzeit.
das dein baby wenigstens gesund versorgt wird im bauch und danach.

denk an den kleinen wurm!!!

Beitrag von tamara279 04.01.11 - 20:34 Uhr

Ich glaube ja,dass es einfacher ist,wenn man ganz aufhört.Dann muss man nicht den ganzen Tag drüber nachdenken,wann man endlich eine der 3 oder 4 Zigis raucht.
Nikotin ist für das Baby giftiger als Heroin.Eine Bekannte von mir hat in der SS geraucht,der Kleine hatte noch im Bauch ca.32 SSW einen Schlaganfall,den nächsten unter der Geburt.
Denk dir bei jedem Zug,dass Baby gerade wenig Sauerstoff bekommt.
Es kann gut gehen,aber auch nicht.
Aber ich habe auch schon tierische Angst vor dem Aufhören wenn ich schwanger bin.Sucht ist Sucht.Ich wünsche dir ganz viel Ausdauer und Kraft.
PS.:Akupunktur ist auch eine gute Unterstützung beim Aufhören.

Beitrag von emestesi 04.01.11 - 21:58 Uhr

Wenn es dir helfen sollte: Jede Zigarette nimmt dem Baby Luft zum Atmen. Du erstickst es quasi schrittweise. Denn jede Zigarette bedeutet weniger Sauerstoffanlieferung über die Plazenta und dafür mehr Schadstoffe. Raucherbabys werden i.d.R. so geboren, dass sie leichter und kleiner sind und erleben den Zigarettenentzug wie du. Nämlich kalt. Von jetzt auf gleich. Sprich: Sie schreien sehr viel, sind wenig zu beruhigen - eben weil sie gar nicht wissen, was ihnen fehlt; nämlich Nikotin. Manche Raucherbabys sind auch vorprogrammiert für ADHS. Kenne da so einige Fälle.

Willst du das für dein Baby? Sicher nicht ....

Nimm jetzt den Entzug auf DICH und nicht auf dein Kind. Sooooo schwer ist das nicht. Ich habe vor 10 Jahren aufgehört und habe es überlebt. Du doch bestimmt auch :-).

VLG Emestesi

Beitrag von leider000000009 05.01.11 - 01:35 Uhr

leider habe ich es auch nicht geschafft geschafft aufzuhören.
doch meinem Kind geht es GSD blendend, sie war zwar klein und fein.............allerdings liegt das auch bei uns in der familie auch von den NICHTRAUCHEN, auf der anderen seite kenne ich jemand die hat sehr stark geraucht in der schwangeschaft und hat ein fast 5 kg baby bekommen. das es nicht gut ist weiß jeder!!!

enzugserscheinungen hatte meine kleine nicht sie hat die erste zeit nur geschlafen.......ist im schlaf gewachsen ist mittlerweile über durchschnitt groß und topfit.

leider gibt es natürlich auch fälle in denen es nicht so gut ausgeht deshalb ist es immer besser aufzuhören, nur setze dich nicht unter druck denn der streß tut auch nicht gut.

wünsche dir viel erfolg dabei..............du schaffst das schon...........den von 2-4 auf null ist nicht merh so ein großer schritt !!!

Lg#pro

Beitrag von mietzi75 05.01.11 - 09:35 Uhr

Hi Krissy,

ich habe noch länger geraucht als Du und dann "einfach" aufgehört nachdem ich erfahren hab, dass ich schwanger bin und kann Dir folgenden Tip geben. Ich habe zur Motivation wirklich viel, viel im Internet gelesen über die Risiken, die auftreten können, wenn man während der SS raucht und was man da lies ist wirklich schlimm ohne jetzt hier ins Detail gehen zu wollen. Letztlich hat mich das dann überzeugt, dass ich mein ungeborenes Kind, was sich nicht wehren kann, nicht schädigen will und habe die Konsequenzen gezogen. Komischerweise war es, nachdem ich beschlossen hatte: so das ist meine letzte Zigarette - relativ einfach. Immer wenn mich doch mal die Lust packte, hab ich mir die Artikel noch mal durchgelesen und gut wars. Okay, ein-zwei-mal habe ich noch eine geraucht bzw. eher nur mal daran gezogen, aber damit komme ich in der ganze SS vielleicht auf 3 Zigaretten und das konnte ich verantworten. Und letztlich musst Du ja nicht für immer aufhören...komisch, aber der Gedanke hat mich getröstet. Mittlerweile (mein Sohn ist 19 Monate alt) rauche ich wieder, wenn auch wenig.

Also ich hoffe Du schaffst das, für Dein Kind und drück Dir alle Daumen!!

LG mietzi

Beitrag von angeldragon 05.01.11 - 12:09 Uhr

ich hab erst in der 9 ssw die bestätigung gehabt und ich wahr echt kettenraucherin es viel mir auch so unheimlich schwer aufzuhören aber ich wollte das mein baby gesund zur welt kommen kann

ich hab mir (wen dir das hilft) ertmal noch zwei schachteln R1 gekauft die leichtesten zigaretten die es gibt und hab am tag soo wenig geaucht wie es ging die schmecken wirklich wie luft und du verlierst den zwang nach nikotin langsam nach den 2 schachteln hab ich mir schweren herzens keine mehr gekauft und so seit der 11. ssw etwa nichtmehr geraucht du kannst es schaffen ich konnte es auch und wahr totale kettenraucherin

meine kleine prinzessin ist laut der ärztin viel zu klein und zu schmal ich mach mir schreckliche vorwürfe das es an der anfangszeit liegen könnte ich weiß auch das es nicht umbedingt so sein muss das es an den ersten 11 wochen liegt aber ich glaube es und meine kleine ist jetz so winzing:-(#heul

Beitrag von sandmann1234 05.01.11 - 13:13 Uhr

lies mal bei googel was passieren kann oder frag deinen fa. Dann ists wirklich deine letzte zigarette

Beitrag von janaleinchen 05.01.11 - 21:33 Uhr

Selbst wenn ich nicht glaube, dass die paar Zigaretten wirklich etwas anrichten können, verstehe ich nicht wie man - wenn man ein Baby im Bauch hat - sich nicht einfach mal dazu zwingt, es aufzuhören.
Wenn man doch selber schon denkt man könnte seinem eigenen Kind schaden, dann lasse ich das quarzen.
Als Mama verzichtet man auf vieles, warum dann nicht direkt bei der Gesundheit des Kindes anfangen und sich bei sowas hintenanstellen?

Beitrag von viowo 09.01.11 - 14:15 Uhr

Hallo,

so ging´s mir auch. Bei meiner ersten SS habe ich bis zur 14 ssw geraucht ,bei der jetztigen bis zur 11 und ich kann nur sagen ,keine Panik, das schlechte Gewissen wird auch dich zwingen aufzuhören und ich sag dir jetzt schon : Es ist garnicht schwer aufzuhören ,denn man ist erleichtert, dass man das schlechte Gewissen los ist.
Also such dir ein Tag aus, morgen oder in einer oder 2 wochen, und dann stehst du auf und hörst auf.
Wenn du dann eine Woche nicht geraucht hast, kannst du dich schön motivieren indem du dir sagst, ich habe bereits montag bis sonntag nicht geraucht, also schaffe ich die nächste und übernächste..... woche auch.
So wird man zum glücklichen nichtraucher.
hat bei mir funktioniert und das schon 2 mal :)

grüße vio