was mache ich bloss...??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von krissy2112 04.01.11 - 19:52 Uhr

bin jetzt in der 9 woche!!

und kann nicht aufhören zu rauchen ..
zwar rauche ich nur 2-4 stück am tag habe aber immer so ein schlechtes gewissen !!
rauche schon seid 10 jahren!!

habe noch eine zigareete und will dann auch wirklich aufhören!!

weiß es aber erst seid 2 wochen!!!


was passiert mit dem babi??
kann es fehlbildungen kriegen !!!??


hilft mir bitte

Beitrag von zappelphillip 04.01.11 - 19:56 Uhr

Ich war auch Raucher!!!!!!! und seit ich weiß das ich Schwanger bin hab ich es einfach gelassen.....Bin auf lollis umgestiegen und ausserdem is mir davon eh übel geworden mir wird immer noch schlecht wenn ich nur den Qualm rieche!!!bäääähhhhhh......und inner Wohnung wird bei uns eh net geraucht!!!!

Sei Stark und hör einfach auf...mach es fürs Baby!!!!

Beitrag von zappelphillip 04.01.11 - 19:57 Uhr

Und Geld sparste auch ohne ende...kanndste dann gut für Baby sachen gebrauchen....

Beitrag von finduilas 04.01.11 - 19:59 Uhr

Ja, klar, kann Fehlbildungen geben. Stells dir einfach bei jedem Zug vor....
Ist sicher nicht einfach, aufzuhören. Sprich doch mal deinen Arzt an?!

Du schaffst das! Tschaka!

Beitrag von manolija 04.01.11 - 19:58 Uhr



Was bis jetzt passiert ist kann man nicht rückgängig machen.
Aber vielleicht versuchst du jetzt aufzuhören.
TIP: Halt dich von Rauchern fern
Versuch Koffeein zu vermeiden....
Ich drück dir die Daumen

Beitrag von mama-von-marie 04.01.11 - 19:58 Uhr

Sorry, ich kann verstehen dass es einem schwerfällt, mit
dem Rauchen aufzuhören.
Aber wenn ein ungeborenes Baby kein Grund ist, was dann?

Klar KANN es Schäden davon tragen.

Die beiden Kinder meiner Schwester kannst Du vor ne weisse Wand
stellen, erkennen kannst Du sie nur an den rötlichen Haaren. Meine
Schwester hat die ganze SS über und sogar noch in der Stillzeit
geraucht.

Bitte versuch, Deinem Baby zu liebe aufzuhören.

Beitrag von nanunana79 04.01.11 - 19:59 Uhr

Hallo,

durch das rauchen kann es zu einer Mangelversorgung beim Kind kommen. Wie Du ja weißt ist rauchen auch für Deine Gefäße nicht optimal, das selbe gilt auch für die Gefäße bei Deinem Kind.

Ich rauche jetzt seit 6 Jahren nicht mehr. Ich habe von einem auf den anderen Tag aufgehört. Und einen besseren Grund als ein Baby im Bauch zu haben gibt es nicht, oder?
Für mich waren die ersten 2 Wochen am schwersten. Aber am ehesten in den gewohnten Situationen, z.b. nach dem Essen. Bin dann immer sofort aufgestanden um den Tisch ab zu räumen, oder habe mir eine Ablenkung gesucht.

LG

Beitrag von zazazoo 04.01.11 - 20:01 Uhr

Ich habe auch für fast 7 Jahre geraucht, hatte vor nem halben Jahr komplett aufgehört, dann durch Stress wieder angefangen. Aber an dem Tag, wo ich den positiven Test in Händen hatte, hab ich die letzte geraucht. Und es ist mir gar nicht schwer gefallen. 2-4 am Tag ist echt nicht viel, aber warum kannst du dann nicht komplett aufhören? Es gibt genug Kinder, die trotz rauchender Mutter gesund auf die Welt kamen, es gibt aber auch genug Studien, die beweisen, dass der Entzug nach der Geburt absolut nicht gut ist für das Baby und die Kinder oft auch zu klein zur Welt kommen. Versuch es einfach - denk an deinen Schatz und dann klappt das auch !!! Ich drück die Daumen !!

Beitrag von florinda82 04.01.11 - 20:12 Uhr

hey,

bei mir hat wasser trinken geholfen. und sich nicht selbst zu sehr zwingen. habe bis zur 16/17. Woche noch 1 Zigarette am Tag geraucht, danach mochte ich einfach nicht mehr. Habe mich aber nicht gezwungen, gar nicht mehr zu rauchen, ich glaub, dann würd ich jetzt noch fünf Kippen am Tag rauchen.
Probier mal, nur dann zu rauchen, wenn es wirklich ein Genußmittel ist und nicht dann, wenn Du das Gefühl hast, es "zu brauchen". (Also nicht wegen Stress oder weil es eine Gewohnheit ist, sondern nur ganz in Ruhe und sehr bewusst.)
Dann hast Du bestimmt auch bald keinen Bock mehr, zu rauchen.

Grüße
Flo