Eier? echt ne riesen Sch**** !

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kimberly1988 04.01.11 - 20:02 Uhr

Wie denkt ihr darrüber ist doch eine riesen Schweinerrei! Ich rege mich tierrisch auf!

Hab aber auch Eier gegessen in letzter Zeit und hoffe sehr das es meinem Ungeborenen nicht geschadet hat!

Beitrag von mama-von-marie 04.01.11 - 20:02 Uhr

Du hast sie ja nicht roh gegessen, oder?

Beitrag von kimberly1988 04.01.11 - 20:03 Uhr

Nein, aber das ändert doch nix an dem Dioxingehalt oder?

Beitrag von mama-von-marie 04.01.11 - 20:04 Uhr

Ich glaube wenn sie hart gekocht oder gut durchgebraten sind,
passiert nichts...

Wenn ich falsch liege, darf man mich heute mal verbessern #rofl

Beitrag von kimberly1988 04.01.11 - 20:06 Uhr

??? Ich denke nicht das da kochen etwas daran ändert? Das Doixin ist in den Eiern evtl. sogar in Schweine oder Putenfleisch.

Beitrag von mama-von-marie 04.01.11 - 20:08 Uhr

#kratz Ich weiss es echt nicht,
wir sind aus Baden Württemberg, und hier soll das Dioxin
in Eiern noch nicht aufgetreten sein.

Bei Punkt 12 kamen heute die betroffenen Bundesländer.

Beitrag von daby01 04.01.11 - 20:13 Uhr

Heißt aber nicht, dass das Futter der Tiere auch aus dem Bundesland stammt.

Beitrag von wartemama 04.01.11 - 20:08 Uhr

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/9/0,3672,8184745,00.html

LG wartemama

Beitrag von windsbraut69 05.01.11 - 07:08 Uhr

Du liegst völlig falsch, sonst gäbe es das Problem ja nicht.

Beitrag von windsbraut69 05.01.11 - 07:07 Uhr

Dioxin kann man nicht totkochen.

Gruß,

W

Beitrag von finduilas 04.01.11 - 20:04 Uhr

Wir bekommen unsere Eier vom Vermieter, der hält selbst eine Schar und due laufen quitschvergnügt durch Gras und Gebüsch.

Ich denke, es ist eh gesünder der industrialisierten Agrarlandschaft abzusagen.

Beitrag von daby01 04.01.11 - 20:15 Uhr

Nur durch Gras und Gebüsch im Winter nahezu unmöglich.Wir füttern unsere auch zu............allerdings nur mit Getreide und die produzierende Mühle ist hier vor Ort.

Beitrag von finduilas 04.01.11 - 20:20 Uhr

Ach, hier scheint immer die Sonne:-D
Klar, unsere "Haushühner" werden jetzt auch mit Körnern beigefüttert!

Beitrag von windsbraut69 05.01.11 - 07:11 Uhr

Eben.
Das Dioxinproblem ist wieder ein Skandal, der durch die Einstellung der Verbraucher mitverursacht wurde.
Mann kann für 15 Cent kein unbedenkliches Ei produzieren und für 40 Cent keinen Liter Milch....

Bioprodukte sind ja auch nicht betroffen.

LG,

W

Beitrag von windsbraut69 05.01.11 - 07:11 Uhr

Eben.
Das Dioxinproblem ist wieder ein Skandal, der durch die Einstellung der Verbraucher mitverursacht wurde.
Mann kann für 15 Cent kein unbedenkliches Ei produzieren und für 40 Cent keinen Liter Milch....

Bioprodukte sind ja auch nicht betroffen.

LG,

W

Beitrag von windsbraut69 05.01.11 - 07:11 Uhr

Eben.
Das Dioxinproblem ist wieder ein Skandal, der durch die Einstellung der Verbraucher mitverursacht wurde.
Mann kann für 15 Cent kein unbedenkliches Ei produzieren und für 40 Cent keinen Liter Milch....

Bioprodukte sind ja auch nicht betroffen.

LG,

W

Beitrag von puschel260991 04.01.11 - 20:05 Uhr

hab auch grad gesehn bei RTL 2 und find das auch ne ziemlich schweinerei.... is doch ne extre gefährdung nich nur für schwangere auch für kleine kinder und ältere menschen denk ich ma :/

Beitrag von magiccat30 04.01.11 - 20:07 Uhr

Also ich rege mich da überhaupt nicht drüber auf.
Die haben ja nciht nur die Hühner damit gefüttert sondern auch Schweine und Rinder. Ich bin eh der meinung das man fleisch und eier nur da kauft wo man weiß wie das Tier gehalten und gefüttert wird. Bodenhaltung ist Pfui!
Außerdem gibts doch ständig solche skandale. Vorhin kam in den Nachrichten das sie noch nciht mal was in den eiern gefunden haben. DIe Presse muss ja auch Panik verbreiten. Am besten lesen wir morgen alle die bild Zeitung und dann bekomen wir noch mehr panik.

Beitrag von finduilas 04.01.11 - 20:11 Uhr

#pro

Beitrag von wartemama 04.01.11 - 20:13 Uhr

Seh' ich auch so!

LG wartemama

Beitrag von windsbraut69 05.01.11 - 07:13 Uhr

Recht hast Du.
Die betroffenen Verbraucher (Kinder mal ausgeschlossen, die sind eben auf die Vernunft ihrer Eltern angewiesen) sind selbst schuld, wenn sie zu geizig sind, tierische Produkte aus vernünftiger Produktion zu kaufen.

LG,

W

Beitrag von nanunana79 04.01.11 - 20:07 Uhr

Hallo,

klar ist das ne Schweinerei. Besonders für die vielen tausend Tiere die jetzt einfach so geschlachtet werden müssen.

Ich denke, solange Du nicht haufenweise Eier pro Tag isst, ist das nicht so tragisch. Die Plazenta hat ja glücklicherweise auch noch eine Filterfunktion.

LG

Beitrag von dani. 04.01.11 - 20:47 Uhr

ich find das alles nur panikmache und es nervt.

ist doch das selbe wie letztes jahr... wer weiß wie lang das zeug schon in den eiern ist?! apropos eier und die verschiedenen haltungen: wer weiß denn heute noch so genau ob bio oder freilandeier wirklich die besseren sind. darüber gab es auch schon so einige berichte. woher kann man sich denn sicher sein, dass freiland wirklich freiland ist, auch diese hühner werden oft auf engstem raum gehalten! es sei denn man hat natürlich nen bauernhof um die ecke, wo man sich selbst nen bild von machen kann.

aber gut, ich komm vom thema ab! ;-)

also erkundigt habe ich mich heute auch, zwecks grippe impfung. meine hebi ist der meinung... ein gesunder erwachsener mensch ist davon nicht mehr gefärdet als sonst auch und selbst im falle einer ansteckung (also der normalen grippe). nen gesunder mensch, steckt das weg. betroffen sind eher kinder, ältere oder imunschwache menschen.

werde mir nun noch ne meinung beim hausarzt einholen und danach entscheiden. habe mich nie gegen grippe impfen lassen und lebe noch. ;-)
denke werde es auch trotz SS nicht machen lassen... am ende fang ich mir dadurch noch ne erkältung ein.

LG #winke

Beitrag von windsbraut69 05.01.11 - 07:07 Uhr

Dass sowas passiert, ist doch völlig logisch, wenn die Verbraucher immer billigere tierische Produkte verlangen.
Bioprodukte wie Eier und Geflügelfleisch sind NICHT betroffen.

Gruß,

W