Urlaub... Kiwa Frage

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von elame 04.01.11 - 20:21 Uhr

Hallo ihr lieben, hab schon im ss forum gepostet, aber keine Antworten bekommen. Also ich habe im Juni ET und wir planen, wenn alles gut geht, im August in unser Ferienhaus nach Ungarn zu fahren. Nun ist unser Gesslein Kiwa sehr sperrig und deshalb überlege ich ob, ich nur den Buggy mitnehme, in den man das Kleine komplett flach hineinlegen kann. Was meint ihr???
Danke schonmal im Voraus und liebe Grüße

Ela#ei 17. SSW

Beitrag von srilie 04.01.11 - 20:26 Uhr

Wenn ihr den Platz im Auto nicht habt, dann nehmt ein Buggy mit. Den Gesslein Baby Buggy kann man ab Geburt nutzen, der hat eine gaaanz gerade Liegefläche.

LG
srilie#blume

Beitrag von sisa1978 04.01.11 - 20:27 Uhr

Hallo!

Ich würd das nicht machen. Die kleinen verbringen gerade im Zrlaub ne Menge Zeit im KIWA. Unser hat ständig darin geschlafen, auch wenn wir abends mal mit ihm unterwegs waren.

Ausserdem sind die Strassen nicht immer die Besten.

Nimm lieber den KIWA mit.

LG sisa1978

Beitrag von lieserl 04.01.11 - 21:00 Uhr

Hallo!

So haben wir es auch immer gemacht.
Gerade im Urlaub war unser kleiner immer viel im Kiwa, hat auch viel drin geschlafen... Da währe "nur Buggy" nichts gewesen.
Lieber ne Dachbox auf´s Auto.

Grüße
Lieserl

Beitrag von la1973 04.01.11 - 21:04 Uhr

Ich würde vom Buggy auch eher abraten - kenne allerdings auch keinen Buggy, der eine flache Position hat.
Wir haben auf dem Babybasar einen Zweitwagen gekauft, der nicht so sperrig ist - für unseren Urlaub und der von den Großeltern genutzt wird. Die haben nämlich nur nen Polo.
Ist ein Noname-Wagen und wir haben noch 30 Euro dafür bezahlt.
Vielleicht wäre ein günstiger, gebrauchter Zweitwagen eine Alternative für Euch.

Beitrag von geralundelias 04.01.11 - 21:12 Uhr

Hallo,

ich habe auch immer einen Buggy mitgenommen, weil der Kiwa einfach zu sperrig war.
In den Buggy kam ganz einfach die Softtasche vom Kiwa und schon lag der Kleine so, wie er es gewohnt war.

Beitrag von -0408- 04.01.11 - 21:13 Uhr

Hi,

also wg. der Straßen usw. ist n KiWa natürlich bequemer - zumindest für die Eltern ;-)

Nehm den Buggy mit - der Wurm wirds supoer überstehen ;-)!

Falls Du ne Tragetasche im Kiwa hast, probier doch, ob Du die in den Buggy gequetscht bekommst, dann hat das Kleine mehr Schutz vor Sonne, Sand usw... (Mit ner Softtragetasche geht das bestimmt...

LG

Beitrag von -janna- 04.01.11 - 21:17 Uhr

Also wenn, dann würd ich es nur mit einem Hartan ix1 Buggy machen. Da kann man die Position wirklich ganz flach legen und er hat eine einstellbare Federung. Glaub in der Broschüre steht auch, dass man ihn mit Softtasche nutzen kann.


PS: Wir hätten unseren zu verkaufen.

Beitrag von marlon04 04.01.11 - 21:44 Uhr

ich hab auch die tragetasche in den buggy gelegt wenn der kofferraum zu voll war. ihr geht ja nicht über stock und stein (wegen der federung)

bei unserem konnte ich das verdeck umdrehen und so sogar in blickrichtung zum baby schieben;-)

alternativ ne trage /tuch?

Beitrag von puenkchen 04.01.11 - 22:06 Uhr

huhu

geh inein babyladen und lass dir den hartan ix1 erklären. den kann man zum kinderwagen umbauen. unsere softtasche passt da auch rein und man kann die federung verstellen

puenkchen

Beitrag von susasummer 04.01.11 - 22:09 Uhr

Mit nem hartan oder pliko kannst du das tun.Aber ich würde evtl. auf jeden fall ne trage mitnehmen.entweder zusätzlich oder nur.
lg Julia

Beitrag von puenkchen 04.01.11 - 22:09 Uhr

http://cgi.ebay.de/HARTAN-ix1-Kinderwagen-Buggy-braun-hellbalu-orange-/150542549767?pt=DE_AllesUmsKind_Baby_Kinderwagen_Buggies&hash=item230d090307

bitte schön. du kannst das verdeck umstecken so das daß baby dich anschaut habe ich auch gemacht

Beitrag von wemauchimmer 05.01.11 - 08:54 Uhr

Ein wenige Wochen altes Baby in einem Buggy?? Und es soll darin liegen können? Und das ganze ist sicher, bequem, stabil und fällt nicht mal eben beim 1. Schlagloch um??
Also ich weiß nicht.
Die richtige Lösung ist doch eine Babytrage. Die braucht fast keinen Platz und es gibt nichts schöneres für das Baby. Und die 4, 5 kg die das Kind dann wohl wiegt sind ja auch kein Thema.
LG


Beitrag von wemauchimmer 05.01.11 - 08:56 Uhr

Hi Ela,
was anderes ist mir noch eingefallen.
Für ein Baby in dem Alter ist so eine lange Autofahrt eine echte Tortur.
Also wir haben es bei unseren in diesem Alter nie länger als 1 Stunde am Stück geschafft. Es ist für mich unvorstellbar, da bis Ungarn zu fahren. Klar, ich kenne auch Eltern, die lassen halt das Baby einfach schreien, irgendwann hört es dann schon auf. Aber ich könnte das nicht.
LG

Beitrag von elame 05.01.11 - 09:53 Uhr

Hallöchen,

Hab bis jetzt nur positive erfahrungen mit Babies auf solchen Strecken, aber ist sicher einen Gedanken wert ;-) Wir haben auch keinen MAxi Cosy sondern einen Römersitz in dem das Kind liegt. Auch haben wir vor häufig mal rast zu machen, wenn es nicht anders geht. Ansonsten haben es bis jetzt alle Babys unserer Familie gut überstanden ;-)
Aber vielen Dank für deine Anregung.

LG

Ela