Langzeitstill mamis

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lunaschila82 04.01.11 - 20:26 Uhr

Hallo wer stillt sein kind noch abend und nachts mit 17 monaten???????????Grüßle

Beitrag von matsel 04.01.11 - 20:31 Uhr

hallo,
habe meinen sohn in dem alter noch gestillt. mußte aber dann wegen einer mehrtägigen dienstreise abstillen. jetzt stille ich "erst" 12 monate, aber sicher werde ich diesmal länger als 17monate stillen.
lg

Beitrag von lunaschila82 04.01.11 - 20:37 Uhr

ah okay und schlafen eure nachts durch oder kommen sie auch noch zum stillen??????????????? Werde immer so blöd angeschaut wenn ich sage dass ich abends noch zum einschlafen stille und nachts aber ich finde es irgendwie nicht schlimm oder????????????

Beitrag von emmy06 04.01.11 - 20:39 Uhr

der große ist nun 3 und schläft nicht durch, nachts gestillt hat er schon nach wenigen monaten nicht mehr...

Beitrag von matsel 04.01.11 - 20:45 Uhr

klar kommen sie zum stillen. und das geht niemanden etwas an, ganz einfach. wenn mich jemand fragt ob er nacht (durch)-schläft : na klar. du könntest auch sagen das du ihn nachts auf den topf setzt, weil du keine windel mehr ranmachen willst - wenn du das nächtliche stillen bzw aufstehen andersweitig erklären willst. ich finde es weder schlimm oder sonstwas. es ist einfach natürlich. unnatürlich ist, seine kinder zum durchschlafen zu drillen a la ferber oä. wenn du kein problem damit hast und du im reinen mit deiner entscheidung bist, hast du keinerlei zwang dich vor anderen dafür zu rechtfertigen.
lg

Beitrag von lunaschila82 04.01.11 - 20:55 Uhr

Ja das stimmt wie alt ist deine???? meinst du er stillt sich irgendwann alleine ab oder nicht??? ist mein erstes kind. ich esse mit ihm abends butterbrot wurst gurke und er trinkt waser. wir essen um halb sieben dann gehe ich mit ihm um acht ins bett und stille ihn in den schlaf wie machst du es????Danke endlich habe ich mal jemanden gefunden der meine meinung teilt

Beitrag von matsel 04.01.11 - 21:06 Uhr

versuch doch in deiner nähe eine stillgruppe zu finden damit du auch persönlich kontakt zu langzeitstillmüttern bekommst.
also den großen habe ich ca 7mon vollgestillt, die kleine jetzt 8mon. beim großen bin ich nach 1 jahr wieder arbeiten gegangen. habe dann früh um 5 gestillt u um 14uhr wieder nach der kita. dann nachmittags 1mal und zum einschlafen. nachts ca 2-3mal. mit 14monaten habe ich ihn bei krankheit noch mal 2wo vollgestillt. mit 16monaten habe ich das abstillen eingeleitet wegen der dienstreise. habe dann am nachmittag immer mal gesagt das ich jetzt keine lust habe, bis er meine ablehnung akzeptiert hat. dann hat mein nein auch nachts funktioniert. nach knapp 2 wochen habe ich nur noch abends gestillt u dann war die dienstreise. war wirkl. völlig problemlos. die kleine ist ein unruhiger schläfer. sie ist jetzt 1 jahr alt. ich stille sie in den schlaf u sie kommt nachts ca 3- 5mal. tagsüber haben wir ca 3 stillzeiten.
mit dem essen und ins bett brinegn machen wir es genauso.
was sollst du denn anders machen? nachts schreien lassen?

Beitrag von rmwib 04.01.11 - 22:19 Uhr

Das ist kein Stück schlimm. Erzähls doch sonst einfach nicht, ich komm damit auch nur raus, wenn einer explizit danach fragt... und wer tut das schon, bei einem so "großen" Kind. ;-)

Beitrag von emmy06 04.01.11 - 20:35 Uhr

den große hab ich bis knapp 2 jahre gestillt und der mini ist ja erst 3,5 monate jung....


lg

Beitrag von lunaschila82 04.01.11 - 21:00 Uhr

hat er sich dann von alleine abgestillt also wenn ich ihm jetzt nicht mehr die brust geben würde dann würde er terror machen kann ich auch verstehen weiss gar nicht wie das geht

Beitrag von sunflower.1976 04.01.11 - 21:12 Uhr

Hallo!

Ja, mein großer Sohn wurde 21 Monate lang gestillt und mein kleiner stillt seit 27 Monaten. So lange wollte ich gar nicht, aber da er keine Milchprodukte essen darf, forciere ich das Abstillen nicht. Aber so langsam wird sein Interesse geringer, so dass sich alles von ganz alleine entwickelt.

LG Silvia

Beitrag von lunaschila82 04.01.11 - 21:43 Uhr

okay das wollte ich hören dass er irgendwann vielleicht von sekbst aufhört trinkst du dann noch stilltee?????????????????????? oder wie förderst du dass genug milch kommt

Beitrag von woelkchen1 04.01.11 - 21:52 Uhr

Da brauchst du nicht mehr fördern, es kommt ja in dem Alter nicht mehr sooo auf den Nährwert an. Wenn du 17 Monate genug Milch hattest, wirst du es auch weiterhin tun!

Ich hab 20 Monate gestillt, wurde wieder schwanger und hab in der SS abgestillt, weil ich einfach das Bedürfnis hatte, eine kurze Weile kein Kind mehr an der Brust zu haben.
Ich hab ihr einfach gesagt, die Brust ist alle, keine Milch mehr da. In der ersten Nacht hat sie 30 Sekunden geweint, sich dann aber an mich gekuschelt und das wars. Seit dieser Nacht schläft sie durch- bis dahin hab ich 2-3x gestillt.

Beitrag von lunaschila82 04.01.11 - 22:03 Uhr

ohje das ist schön habe es schon öfters gesagt versuche es immer wieder aber er ist dann so traurig und das tut mir so weh er lässt sich dann fasst nicht beruhigen aber schläft dann irgendwann ein und das will ich nicht mehr deshalb stille ich noch weiter

Beitrag von sunflower.1976 04.01.11 - 22:16 Uhr

Hallo!

Ich trinke schon ewig keinen Stilltee mehr und fördere die Milchproduktion auch nicht. Mein Körper hat sich drauf eingestellt. Als mein Sohn vor ein paar Wochen sehr hoch Fieber hatte, wollte er z.B. nachmittags bei mir trinken. Aber da war kaum Milch da, einfach weil er zu de Zeit sonst nicht trinkt. Morgens trinkt er z.B. noch ausgiebig und da reicht die Milch auch.

Lg Silvia

Beitrag von rmwib 04.01.11 - 22:17 Uhr

27 Monate #winke

Beitrag von lunaschila82 04.01.11 - 22:19 Uhr

das ist ja klasse wie oft?????;-);-);-);-);-)

Beitrag von perserkater 04.01.11 - 22:49 Uhr

Hallo

Seit 19 Monaten Tag und Nacht nach wie vor nach Bedarf. Im Moment alle 2h, wie die ersten Monate#schwitz

LG

Beitrag von .lzs. 05.01.11 - 08:48 Uhr

2 jahre#winke

Beitrag von littleblackangel 05.01.11 - 12:39 Uhr

Hallo!

Ja, hier wir!#winke

Zählt das echt schon als LZS?

Wir stillen noch mehrmals am Tag und in der Nacht...nur zum Einschlafen das Stillen haben wir aufgegeben...ich mochte keine 4-5Stunden stillen, bis ich meine Kleine ablegen kann...seitdem macht sie statt 20-30Min Mittagsschlaf einen ausgedehnten 2Std. Mittagsschlaf und Mama bekommt endlich mal wieder was geschafft! Nachts ist es ebenfalls besser geworden!

LG Angel mit Lukas 2 1/2J. und Anna 17M.